Herbstliche Suppenwoche: Birnen-Kresse-Süppchen

Birne? Birne!

Dieses Rezept hatte ich mir auch irgendwo abgeguckt. Allerdings weiß ich nicht mehr, in welcher Zeitschrift ich darüber gelesen hatte. Also habe ich es nach meiner Erinnerung nachgekocht und ich meine, die Suppe ist mir gelungen!

Die Erntezeit der Birnen ist noch im vollen Gange. Die hiesigen Birnen haben Süße, sind aber auch säuerlich. Also hier, das Birnen-Kresse-Süppchen.

Wer das Rezept ausprobiert, wird erstaunt sein, wie gut sie schmeckt. Und auch diese Suppe kommt ohne Sahne daher!

(Zutaten wie immer für 2-4 als Vorspeise)

  • 3 kräftige Birnen nach Wahl und Angebot
  • 1 Kressebeet
  • 1 Zwiebel
  • 2 mittelgroße Kartoffeln
  • Gemüsebrühe

Birnen, Kartoffeln und Zwiebel würfeln. Die Zwiebel in etwas Öl anschwitzen. Sobald die Zwiebel glasig ist, die Kartoffel würfel hinzu geben und etwa 10 Minuten unter rühren brutscheln lassen. Brühe angießen und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Wenn dir Birne fest ist, sollten die Stücke jetzt dazu kommen. Alles sollte mit Brühe bedeckt sein. 5 – 10 Minuten köcheln lassen.

Wenn alle Zutaten weich sind, kann die Suppe püriert werden. Die Kresse kommt erst zum Schluss dazu und wird vor dem Servieren in die Suppe eingerührt.

Die Schärfe der Kresse und das Süß/Säuerliche der Birne, sowie das Salzige der Brühe ergeben ein rundes Bild.

Und hier sind mal kaum Kalorien drin, Leute!

Viel Spaß beim Nachkochen &

ein schönes Wochenende!

Alles Liebe,

Emily – die mal die Kochschürze weglegt –

Advertisements

15 Gedanken zu „Herbstliche Suppenwoche: Birnen-Kresse-Süppchen

    • Diese Suppe ist wirklich spannend, weil süßlich, säuerlich und salzig. Aber sie schmeckt wirklich. Insbesondere mit den frisch geernteten Birnen aus der Umgebung. Die haben den richtigen Geschmack dafür.
      Viel Spaß beim Nachkochen!

      Liebe Grüße, Emily

  1. wie cool, deine ausgefallenen süppchenideen. koche ich nach und nach nach.

    bis auf die ochsenschwanzsuppe, da kotze ich nach und nach nach. aber das ist mein problem. :mrgreen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: