Herbstliche Suppenwoche: Paprika-Süppchen

Paprikaschoten haben noch einen ziemlich guten Geschmack. Diese Suppe ist wahnsinnig einfach, aber leicht und lecker.

Zur Suppe gibt es ein Schnittlauchöl. Das schmeckt übrigens auch zu anderen Gerichten ziemlich gut!

Auf geht’s zum Paprika-Süppchen.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 3 Paprikaschoten (rot, gelb und / oder orange)
  • 1 Zwiebel
  • Gemüsebrühe
  • 1 Bund Schnittlauch
  • gutes Kräuter- oder Olivenöl

Auch diese Suppe kommt völlig ohne Sahne aus.

Die Zwiebel in kleine Würfel und die Paprikaschoten in Stücke schneiden.

Die Zwiebelwürfel in etwas Öl anschwitzen. Wenn die Zwiebeln glasig sind, die Paprikastücke dazu geben und alles unter rühren anbraten. So viel Brühe angießen, bis das Gemüse bedeckt ist. Deckel drauf und alles leise simmern lassen.

In der Zwischenzeit den Schnittlauch in einen Mörser geben (oder in eine Mix-Mich-Klein-Maschine) und zermalen. Wenn aus dem Schnittlauch ein Mus geworden ist, etwas Meersalz und das Öl dazu geben, bis eine sämige Soße entstanden ist.

(Bild 2: noch Öl angießen)

Zur Seite stellen.

Sobald die Paprikastücke weich sind, kann die Suppe püriert werden.

Das Schnittlauchöl darüber träufeln und Löffel schnappen!

Habt einen schönen Start in eine neue Herbstwoche.

Alles Liebe,

Emily – die die Schürze jetzt wirklich weg legt –

 

18 Gedanken zu „Herbstliche Suppenwoche: Paprika-Süppchen

  1. Die Küchenschürze weggelegt und trotzdem Paprika püriert… sehr wagemutig 😉
    Meine Nachbarin kocht regelmäßig Paprikasuppe, dann riecht es im Hausflur immer so lecker. Muss ich wohl auch mal machen, danke für den Tipp!

    • Die Paprikasuppe habe ich jetzt erstmalig ausprobiert und ich kann dir sagen, sie wird jetzt sicherlich öfters auf dem Tisch landen!
      Sehr gerne 😀

  2. Klingt richtig lecker… zu dumm, das heute Tag1 des geplanten Fastens ist. Ich hoffe, dass ich durchhalte. Die ersten drei Tage sind die schwersten. Und danach, wenn ich wieder normal esse, da denk ich nochmal an dein Paprikasüppchen…

    • Oh, du fastest?! Wie toll. Jedenfalls, wenn man die ersten 3 Tage überstanden hat 😉 Ich will in diesem Jahr auch noch einmal dran gehen. Du schaffst das und ich wünsche dir eine wirklich schöne Zeit dabei!! Schieb das Paprikasüppchen lieber ein paar Tage später ein. Sie ist zwar leicht, aber die Schale nicht so gut verträglich. Insbesondere, wenn man eine Weile keine feste Nahrung zu sich genommen hat.

  3. Paprika ist nicht mein Ding, vertrage ich nicht gut und mag ich auch nicht gerne.
    Aber zu dieser Jahreszeit schmecken Suppen und Eintöpfe wieder richtig gut.

    ♥-lichen Gruss
    kkk

    • Die meisten Leute vertragen die Schale nicht. Wenn man sie grillt und die Schale danach abzieht, ist sie verträglicher. Suppen passen jetzt prima. Der Körper verlangt nach warmer Kost!

      Viele liebe Grüße, Emily

      • Ja ich weiss, ich hab die auch schon gehäutet, aber es bleibt dann ein ewiges Aufstossen trotz Magenschutzmittel, also lasse ich es. Wie manche Heisswürstchen, die isst man auch noch Stunden lang, aber die esse ich trotzdem hin und wieder.
        Salat kommt jetzt definitiv zu kurz…

        Hab noch einen schönen Nachmittag ♥

        • Nee du, dann lieber keine Kompromisse. Das hat ja keinen Zweck. Kannst du denn alles andere vertragen?

          Dir auch noch einen schönen Tag und liebe Grüße!

        • Nein nicht alles, aber es wird besser. Ich mag auch nicht alles 😉

          Ich wünsche dir einen schönen Abend ♥

  4. Dein Schnittlauch-Öl habe ich sofort abkopiert und sobald ich das nächste Mal Schnittlauch bekomme, wird das gemörsert, jawoll. Zwischenzeitlich versuche ich das mal mit dem Grün von Frühlingszwiebeln, die bekomme ich immer.
    Danke für’s Teilen, Emily!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: