Nachdenken ist oft gar nicht so verkehrt!

Kürzlich saß ich in dem Garten eines netten Cafés. Bei diesen Temperaturen kann man natürlich draußen sitzen und ich entdeckte eine kleine Hollywoodschaukel für mich. Ich streckte meine Nase der Sonne entgegen und wartete auf den Hefezopf, den ich zu meinem Milchkaffee bestellt hatte.

Ein Paar betrat den Garten. Sie hielten sich ganz fest an der Hand und strahlten über beide Wangen. Also wenn die mal nicht frisch verliebt waren, dann hätte ich mich arg getäuscht!

Für einen Moment war ich abgelenkt, da mein frisch gebackener Hefezopf serviert wurde. Ich freute mich wie eine Schlosskönigin und trank von meinem Milchkaffee.

Das Paar nahm mir (fast) gegenüber an einem Tisch Platz. Er legte den Arm um ihre Schultern und ich dachte noch, dass es ziemlich gut war, dass er so lange Arme hatte, als er ihr in die Augen sah, lächelte, ihre Wange streichelte und sagte: »Du siehst aus wie meine Tante!«

Da musste ich meinen Hefezopf mal kurz Zopf sein lassen und bemühte mich darum, den Kaffee nicht durch den halben Garten zu spucken.

Ich sah sie an und blickte in ein Gesicht, in dem das Lächeln wie festgetackert zu sein schien.

Anstatt daran zu arbeiten jetzt dringend etwas nettes zu seiner Holden zu sagen, legte Mr. Schlau nach. Ihre Sprachlosigkeit deutete er wohl als Aufforderung.

»Ja wirklich!«

Er drehte ihr Gesicht mit der freien Hand.

»Hier, hier und da… von der Seite…«

Mal abgesehen davon, dass das Paar etwa fünfzig Jahre jung war, war ich mir nicht so ganz sicher, wie der gedankliche Nachschlag bei ihr ankam. 

Nu ja, ich lächelte und konzentrierte mich auf meinen Hefezopf. Immerhin wusste ich jetzt, wie seine Tante aussah!

Cafe-214

Ich wünsche euch ein ganz tolles, sonniges Herbstwochenende

und alles Liebe,

die Emily 😉

 

 

 

Advertisements

38 Gedanken zu „Nachdenken ist oft gar nicht so verkehrt!

  1. Musste beim lesen jetzt auch fast den Tee wieder rausprusten liebe Emily! 😀
    Dieser Mr. Schlau hat irgendwie etwas an sich, was ich persönlich nicht mag…… und weiß deshalb nicht, wie ich reagiert hätte.
    Liebe Grüße von Herzen und noch einen richtig schönen Abend wünsche ich dir ❤

    • Wenn du fast in den Tee geprustet hast, dann kannst du verstehen, dass ich beinahe den Milchkaffee ausgespuckt hätte (vor Lachen!)
      Ganz liebe Grüße zu dir und hab einen schönen Tag, Emily ❤

    • Hehe…das kann ich mir gut vorstellen, liebe Martina!
      Es gibt ja auch Supermodels > 70 Tatsächlich gibt es wirklich viele attraktive Frauen in dem Alter und das finde ich bewundernswert. Dagegen hätte seine Freundin allerdings einpacken können 😆

      Liebe Grüße, Emily

  2. Nein …. das ist ja der Brüller!
    Ich hätte mich an deiner Stelle nicht beherrschen können und an Stelle des Tanten-Verschnitts auch nicht …

    Da fällt mir ein, mein Mann Josch wollte auch mal ganz witzig sein…
    Früher kam es ja schon mal vor, dass man als Jugendlicher mit seiner Figur nicht zufrieden war,
    dann sagte die Mutter, die Tante, die Oma …..schon mal so was wie:
    „…ist doch nicht SO schlimm, DU hast doch einen Freund!“
    (heute wissen wir… DAS ist keine Garantie, dass das so bleibt)
    aber zurück zu Josch …
    wie gesagt… ich betrachtete meinen Po im Spiegel und er „wollte“ witzig sein und sagte:
    „… ist doch nicht so schlimm…. du hast doch einen Freund!“
    Daraufhin antwortete ICH:
    „Ja … schon … aber meinem Mann will ich ja auch gefallen!“

    DA staunte das Männlein nicht schlecht…. !!!
    …. ich sag nur: „….wer anderen eine Grube gräbt,…… “

    Hab ein schönes Wochenende ……
    Katja

    • Liebe Katja,
      ich danke dir für diesen schönen Kommentar!!! In die Situation kann ich mich gut hinein denken *g
      Manchmal ergeben sich einfach Geschichten, in denen die Beteiligten sich auf ganz dünnem Eis bewegen!

      Ich wünsche dir eine schöne neue Woche und liebe Grüße, Emily

  3. Boah, das war aber starker Tobak.
    Was du aber auch immer so mitbekommst.
    ich hätte laut losgeprustet.
    Gut, dass du dich nicht verschluckt hast, hätte ja leicht passieren können.
    Danke für den Brüller
    deine Bärbel

    • Ich wollte ja auch nicht wirken, als hätte ich gelauscht. Meine Aufmerksamkeit war halt dort gelandet, aber das wollte ich mir nicht anmerken lassen.
      Freut mich, wenn du gelacht hast!

      Liebe Grüße, deine Emily

  4. Ooops….da ist Mr. Schlau aber in ein Fettnäpfchen getreten, in dem kann er einen Frei-Schwimmer machen. Mein Milchkaffee wäre auf dem Tisch gelandet. Tolle Körperbeherrschung. 😉 .. Liebe Grüße Claudi

    • Mr. Schlau ist sogar kopfüber da hinein gefallen, würde ich sagen 😉 Ob sie noch zusammen sind? Man weiß es nicht!

      Liebe Grüße und komme spaßig in die neue Woche Claudi!

    • Der Hefezopf war super. Dazu gabe es Marmelade aus… keine Ahnung. Aber lecker war sie 🙂 Heute gab es nur Kaffee, nichts weiter… und leider auch nicht da. Ich werde es wohl nie heraus finden!

  5. Na sowas….habe ich ja noch nie gehört *lach*…ich glaub, mich hätte er damit beleidigt.
    Liebe Grüße und ein sonniges Wochenende wünscht dir Fischi

  6. So kann das mit den Komplimenten gehen. Was vielleicht gut gemeint ist, kommt leider nicht gut an.
    Die Welt ist nun einmal voller Missverständnisse. Und später wundert man sich, warum es so weit kommen konnte.

    Und wenn es noch so dick kommt, nie aufgeben und immer nachfragen.

    Liebe Grüße, Charles

    • Nachfragen hilft ungemein. Damit ließe sich so einiges klären und verhindern. Warum tun wir uns oft so schwer damit?
      In diesem Fall musste sie jedenfalls erst noch mal in Ruhe über die Worte nachdenken!

      Liebe Grüße, Emily

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: