In Jogginghosen in der Abflughalle

Eigentlich bin ich ja stets ziemlich gut organisiert und dennoch überlege ich, vor Antritt einer Reise zig mal, ob ich auch wirklich alles eingepackt habe. Ich weiß, für alle anderen Fälle gibt es ja noch die hübsche kleine Plastikkarte.

Ordentlich früh am Morgen bin ich in Richtung Flughafen aufgebrochen. Meine Gedanken kreisten noch eine Weile, doch dann kehrte langsam Ruhe ein. Zumindest so lange, bis das hektische Gewusel in der Abflughalle los brach.

Ich gähnte innerlich und stürzte mich mitten hinein. Am Ende des Tages würde ich meine Freundinnen treffen und genau DAS würde mich für alles andere entschädigen!

Nachdem ich also alles erledigt und sämtliche Schleusen passiert hatte, setzte ich mich vor das Gate.

Da fiel es mir siedend heiß ein: ICH HABE JACQUI VERGESSEN!!!

Aus verständlichen Gründen konnte ich jetzt schlecht zurück fahren und so mußten wir beide da jetzt mal durch.

Mist.

Ich nahm mein Buch zur Hand und nippte an meinem Kaffee, den ich mir auf dem Weg hierher besorgt hatte.

Ein junges Paar nahm neben mir Platz. Ich sah kurz auf und nickte freundlich. Macht man ja so.

Sie sah mich an und setzte sich.

Kein Gruß. Auch gut.

Er setzte sich unmittelbar neben mich. Er war maximal 20 Jahre alt, hätte ich geschätzt. Beide waren ziemlich modisch gekleidet.

Er trug eine der Baumwolljogginghosen, die man jetzt wieder trägt. Ja, WIEDER.

Meine Güte, kommt denn jeder Trend wieder? Es gab Zeiten, da wäre man mit so einer Hose maximal auf die Couch oder ins Bett gegangen. Oder beides. Was weiß ich. Aber man hätte sich nicht vor die Tür gewagt. Und nun hat irgendwer den Trend jedenfalls wieder ausgegraben.

Ich schlug meine Beine übereinander und legte das Buch auf meinem Bein ab.

Das Paar unterhielt sich, aber ich konzentrierte mich auf mein Buch.

Sagen wir, ich versuchte es.

Aus dem Augenwinkel heraus, glaubt mir bitte, ich hätte es gern vermieden wenn ich gekonnt hätte, sah ich die Handbewegungen des jungen Mannes in und an seiner „Joggingflitsche“.

Es ist nämlich so, dass so eine äußerst scheinbar extrem bequeme Hose den Vorteil hat, dass MANN sich mal eben schnell, unkompliziert und jederzeit in den Schritt greifen kann.

Ich sah kurz zu ihm auf, aber, er unterhielt sich weiterhin mit seiner Freundin.

Konzentriere dich auf dein Buch.

Versuche es.

Aber der Typ grabschte weiter. Unregelmäßig, regelmäßig.

Merkte der das überhaupt?

Ob es da juckt?

Will er vielleicht nur sicher gehen, ob auch noch alles da ist?

Zeigen, DASS da etwas ist?

Ich trank den letzten Schluck Kaffee aus meinem Pappbecher und beschloss noch eine kurze Spazierrunde zu drehen. Es wäre sicher nicht dramatisch, wenn dieser Sitzplatz nachher an jemand anderen vergeben sein sollte.

Ich war mir sicher, damit konnte ich gut leben.

(Fortsetzungen folgen)

Herzliche Grüße zum Sonntag,

Emily wieder zu hause

Advertisements

31 Gedanken zu „In Jogginghosen in der Abflughalle

  1. Da kann man sich den Mund dusselig reden, „Zieh mal ’ne andere Hose an“! Nein, der geht damit sogar in die Schule. Hauptsache bequem. Jeans, bei denen die Gesäßtaschen in der Kniekehle sitzen, sind jedoch auch nicht besser.
    Das Andere, das mit dem „Eierkontrollgriff“ scheint mir ein weit verbreitetes Verhalten zu sein.
    C.H.

    • Nee, kann ja auch jeder tragen was er will. Aber das Thema Bequemlich- und Kontrollmöglichkeit gewinnt an dieser Stelle mal ganz klar an Fahrt, würde ich meinen. Noch einfacher geht es ja kaum *g* Und da sage mal einer, wir Frauen hätten einen Kontrolltick ;o)

      Liebe Grüße, Emily

  2. Ich kann nicht mehr. Zu Hilfe! Bist du irre, hier so was zu posten? Mir fliegen gleich die Klammern weg….
    Hmm, ich werde mal schauen, ob ich Juckpulver bekomme, wenn ich im Sommer fliege und das lass ich dann auf dem Flugzeug WC. Und anschließend? Da werde ich beobachten und auf der Lauer liegen…lach.

    Emmi, du bist köstlich. Und nun noch schnell ein Gruß und Kuss. Mandy

  3. Oh, ich kenne zumindest einen Mann, der trägt Jeans, kann das andere aber mindestens genau so gut – auch vor Besuchern. Es ist also nicht an Jogginghosen gebunden.
    LG von CC

    • Aber durch die Jeans kommt man nicht ganz so leicht. Glaube ich. Also nehme ich an… Ob waschen hilft?
      (Böses Mädchen)

      Ganz liebe Grüße zu dir, Emily

  4. Mir ist im Sommer mal auf dem Heimweg von der Arbeit so ein Jogging-Hosen-Bürscherl untergekommen. Mitten am helllichten Tag und auf öffentlicher Straße fuhr der sich plötzlich mit der Rechten in den Gummibund und in den Schritt, um seine Teile neu zu sortieren. Ich glaube, mir sind vor Schreck fast die Augen aus den Höhlen getreten…

    • Der war sicher schwer in seinen Gedanken versunken. Na ja, oder in seiner Hose eben. Je nach dem. Wie gut, dass du dich noch auf dem Rad halten konntest! Nicht auszudenken, du wärst unfreiwillig abgestiegen 😉

  5. Es tut mir leid, Dich jetzt bis ins Mark schocken zu müssen, aber weißt Du, wer da raus wollte? Hm? Na? Weißt Du es?

    JACQUI!

    Und Du rennst auch noch weg. ich fasse es nicht! Himmel, Du hättest Nothilfe leisten müssen! Also echt! So schnöde im Stich gelassen zu werden, ist ja wohl das Hinterletzte! Ich bin völlig desastriert! Entsetzt, jawoll! Emily, daran solltest Du arbeiten; dringend!

    ;o)

    Ich bin auf die Fortsetzung gespannt! Saßen sie im Flieger neben Dir?

    • Tina, du glaubst es nicht. Ich habe gerade Tränen gelacht!!! Du machst mich fertig… Ich stelle mir eben mal den Blick seiner Holden vor, während ich versucht bin, Monsieur zu befreien. Vermutlich hätte sie mir ihre Nietentasche über gezogen! Irgendeiner hätte mich dann wohl abgeführt und ich hätte am Ende gar nicht fliegen können. OMG!

      Fortsetzung ist in Mache. Laß‘ dich überraschen ;o)
      Drück‘ dich!

  6. Lach… Du erlebst ja Sachen, aber solche Typen sind kein Einzelfall, leider! Vielleicht hättest du ihn echt mal fragen sollen, ob du ihm was zurechtrücken darfst, um ihn von seinen Qualen zu befreien.

    Oh ne, im schlimmsten Fall hätte er schmachtend JAAAAA gesagt.
    Schönen Abend noch. ^^

    • Siehst du, wenn solche Typen kein Einzelfall sind, dann erleben das auch noch viel mehr Leute. Vielleicht sitzen die nicht unmittelbar neben einem. Und neeeeeee, ich hätte ihm nicht helfen wollen. Hab doch kein Helfersyndrom 😉

      Dir auch noch einen schönen Abend & liebe Grüße an dich.

  7. Bei solchen Hosen muss man doch wissen, wo im Ernstfall was zu finden ist, liebe Emily. Daher tippe ich auf unbedingten Kontrollzwang.

    Möglicherweise war es auch die Wachstumsbremse. Manche wachsen ja über sich hinaus 😆 Du hast doch sonst so viel Fantasie :mrgreen:

    Ich wünsche dir eine gute Nacht 😆

    • Liebe Anna-Lena,
      manchmal halte ich meine Fantasie ganz bewusst im Zaum. Man darf sie nicht ungehindert arbeiten lassen. Manchmal besser nicht!

      Dir auch eine gute Nacht & liebe Grüße zu dir!

  8. Haha! Das „Ich-möchte-das-gar-nicht-sehen-und-konzentriere-mich-auf-mein-Buch“ klappt bei mir auch nie.
    …wenn der arme Kerl aber auch so geplagt wird… 😉
    Freu mich schon auf die Fortsetzung. Hat dir JACQUI schon verziehen?
    LG und gute Woche
    Heidi

    • Ich rede mir durchaus ständig ein, dass ich mich ja konzentrieren WILL. Ganz ehrlich, aber es klappt einfach nicht. Der arme Jacques. Ich habe ihm eine neue Reise versprochen 😉

      Dir auch eine schöne neue Woche & liebe Grüße, Emily

  9. Hui…dazu sind also Jogginghosen gut?! Ich habe mich in der letzten Zeit nämlich schon des öfteren gefragt, warum diese Art Beinkleider plötzlich wieder so beliebt und vermehrt auf den Straßen zu sehen ist ( auch bei Frauen). Frauen tragen ja gerne Pumps dazu – auch sehr schick.
    LG von Rosie

    • Liebe Rosie, erst einmal herzlichen Dank für deine Einladung. Leider habe ich es zur Eröffnung nicht schaffen können, aber ich freue mich darüber, dass du an mich gedacht hast und hoffe, dass ich sie besuchen kann.
      Und ansonsten freue ich mich darüber, dass du diese neue Modeflut ebenfalls schon entdeckt hast und JA, gerne auch bei Frauen in Boots. Pumps sind mir dazu bisher verborgen geblieben. Schickischicki!

      Liebe Grüße zu dir, Emily

  10. Ich habe ja echten Schiss davor, dass der Backenbart wieder modern wird.

    Die Jogginghosengeschichte geht hoffentlich nicht weiter. Ich finds ein bisschen gruselig, ne, ekelig, meine ich.

    Emily, bitte, ich flehe dich an!

    • DU findest DAS ekelig?? Nein, das glaube ich dir nicht.
      Das hier sind Geschichten, die das Leben schreibt. Der Horror des Alltags sozusagen. Was, wenn er sich seinen 2 kg schweren Schlüsselbund in die Hosentasche gesteckt hat. Na? Arbeitet deine Fantasie? Backenbart? 😆

      • O, es klimpert …

        Aber hey, du musst zugeben, dein seitenlanges Beschreiben davon, wie ein Mann in seiner Hosentasche fingert, kann auf Dauer auch den Fantasielosesten umhauen. :mrgreen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: