Von Flugzeug-WCs…

… ca. 40 Grad Temperaturunterschied, einem beleidigten Jacques und so einiges mehr.

Wie schnell vergeht die Zeit? Ich weiß, diese Frage habe ich schon einige Male gestellt und ich vermute, ich werde sie auch weiterhin stellen. Es ist schließlich immer wieder beeindruckend. So habe ich gerade erst den Koffer gepackt und schwupps, bin ich wieder da.

Eine Auszeit tut hier und da einfach gut. Mehr noch, sie muß einfach sein. Wenn man dazu neigt, sich selbst zu überholen oder andere dauernd an einem herum zippeln, dann muß manchmal einfach ein Tapetenwechsel her. Sonst kommt man unter Umständen einfach nicht zur Ruhe.

Und so war ich weg.

Die Vorfreude zu dieser Reise war zudem überdimensional groß. Im vergangenen Jahr habe ich Cameron und Tina in Marokko kennen lernen dürfen. Damals waren für zu fünft unterwegs und nun haben wir drei es immerhin geschafft, uns zu einem gemeinsamen Urlaub in der Sonne zu verabreden: Soma Bay – Ägypten.

22 – 25 Grad – wer kann dazu schon „nein“ sagen?!

Cameron und Tina waren schon drei Tage vor Ort, als ich mich in den Flieger setzen und den beiden nachreisen konnte.

Doch schon am hiesigen Flughafen wurde mir eines schmerzlich bewußt:

Ich hatte meinen Reisefreund Monsieur Jacques auf der Fensterbank sitzen lassen … und nu, scheint er ein ganz klein wenig eingeschnappt zu sein

Aber ich fange einfach mal an zu erzählen.

So ein Flug ist schließlich höchst interessant!

(Fortsetzung folgt)

Emily on tour

17 Gedanken zu „Von Flugzeug-WCs…

  1. 1) habe ich mich sehr über deinen besuch bei mir gefreut :0)

    2) das ist ja cool .. einfach ab in die sonne mit zwei anderen mädels , genial .. he he. Ich freue mich sehr auf die fortsetzung deiner reisegeschichte 😀

    liebe grüsse .. juzicka

    • Da bin ich ja gerade rechtzeitig zurück! Und dennoch hat sich dein Name geändert? Was habe ich schon wieder alles verpasst?? Ich sehe schon, ich habe wieder reichlich nachzuarbeiten!

      Liebe Grüße, Emily

    • Herzlichen Dank, liebe Anna-Lena!
      Es war dort sehr viel wärmer. Ich klappere hier dauernd mit den Zähnen. Aber schön ist es ja trotzdem 🙂

      Viele wärmende Grüße zu dir, Emily

    • Herzlichen Dank, liebe KKK. Ja, es hat ja sooooooooooo gut getan. Du glaubst es nicht!

      Auch dir einen schönen & warmen Sonntag.

      Liebe Grüße, die Emily

  2. Eine Woche Ägypten, bei 25°C? Und im Meer baden? Und keine dicke Jacke? Und Sandalen? Sauber!
    Heute morgen um sieben war es vor der Haustür -17°C. Das sind ungefähr 0° bei Fahrenheit. Das Aussteigen aus dem Clipper muss ein schwerer Schock gewesen sein.
    C.H.

    • Kurze Hosen, im Meer baden, Bikini, gegrilltes Fleisch & Fisch, Wein, Sonnenschein… *seufz*
      Ich hatte sicherheitshalber eine wirklich dicke Jacke mit. Es war ja schon zu hören, dass eine Kaltfront vor der Tür steht. Da hat Frau Schlau mal schnell mitgedacht!
      Allerdings sind wirklich 2 Damen im T-Shirt aus dem Flieger geklettert. Unfaßbar!

      Liebe Grüße, die Emily

  3. hi Emily …. schön, dass du wieder da bist ….
    bin auf die Fortsetzung deines Reiseberichtes sehr gespannt …
    Sei gegrüßt
    Rose
    PS: *ganzleisegefragt* wer ist ‚Jacques‘ ?????

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: