Rhabarber-Chutney

Da komme ich im Sommer noch einmal mit dem Frühlingsgemüse, ich weiß. Der Rhabarber ist eigentlich durch. Leider habe ich es versäumt dieses wirklich gute Rezept zu veröffentlichen, aber wer mag legt es sich für das kommende Jahr schon einmal auf Wiedervorlage. Eines kann ich jedenfalls versprechen: Es lohnt sich!

Und das Chutney passt zu Gemüse, Fisch, Käse (Ziegenkäse, kräftiger Käse und überhaupt) und natürlich auch zu (Grill)Fleisch.

Was ist drin?

Zutaten:

  • 50 g Pinienkerne (trocken leicht in der Pfanne geröstet)
  • 400 g Rhabarber (geputzt und in Scheiben geschnitten)
  • 150 g Äpfel (klein geschnitten)
  • 125 g rote Zwiebeln (gehackt)
  • 50 g Rosinen (ich hatte nur Cranberries und die fand ich gut!)
  • 125 ml Apfelessig
  • 1 EL Senfkörner
  • 1/2 Zimtstange
  • Schale einer 1/2 Zitrone
  • 250 g Gelierzucker (1:1)
  • 1 TL Meersalz
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 1 EL geriebener Ingwer (wem der Ingwer zu scharf ist, sollte die Menge auf die Hälfte reduzieren)
  • 125 g Himbeeren (TK)

Im Grunde genommen ist das Rezept ganz einfach, da alle Zutaten miteinander vermengt und mit dem Gelierzucker für 5 Minuten aufgekocht werden. Zimtstange entfernen und in vorbereitete Gläser abfüllen, mit den Decken verschließen und auf den Kopf stellen. Für die Haltbarkeit ist es wie üblich auch hier wichtig, dass die Gläser keimfrei gemacht werden.

Lasst es euch schmecken (spätestens im nächsten Jahr)

Alles Liebe,

die Emily

 

6 Gedanken zu „Rhabarber-Chutney

    • Ja, verstehe ich gut. Dieses Chutney geht eher in Richtung „saure Marmelade“. Hab gerade ein Aprikosenchutney mit Chili in Vorbereitung. Ein bisschen Schärfe darf schon sein, wie das Salz in der Suppe quasi…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: