Köstlicher Rosenkohlsalat

Rosenkohl? Köstlich? Ja, man darf geteilter Meinung sein. Ich selbst konnte bisher nicht viel mit den kleinen grünen Kohlköpfen anfangen, aber es kommt – wie hier eben auch  – immer auf die Zubereitung an!

Jedenfalls bin ich über dieses Rezept gestolpert. Es ist einfach (einfach ist super), schnell gemacht (schnell ist auch super) und der Salat schmeckt frisch (obwohl es sich um Rosenkohl handelt). Nun ja, schaut selbst:

Was ist drin?

  • 400 – 500 g Rosenkohl (fein geraspelt)
  • 1 Hand voll Walnusskerne (oder Pekannusskerne – geröstet und fein gehackt)
  • 2 Äpfel (in kleine Würfel geschnitten)
  • 1 kleine Hand voll getrocknete Gojibeeren oder Cranberrys

Alle Zutaten miteinander vermengen. Dann das Dressing anrühren!

  • 6 EL bestes Olivenöl (meine Freundin hat mir welches aus Griechenland mitgebracht – ein Traum!)
  • 4 EL Apfelessig oder Zitronensaft
  • 1 EL Senf
  • 2 TL Honig oder Agavendicksaft
  • Meersalz und schwarzer Pfeffer

Das Dressing gut durchschütteln und über den Salat gießen. Fertig!

So bleibt der Salat vegan. Allerdings passen Parmesanspäne ebenfalls gut dazu. Wie ihr mögt!

Der Salat passt aufs Buffet oder kann gut als Beilage gereicht werden. Glaubt mir, einen Versuch ist er wert!

Alles Liebe,

die Emily

14 Gedanken zu „Köstlicher Rosenkohlsalat

    • Liebe Bärbel,
      erst jetzt komme ich zu der Beantwortung der Mails. Verrückt, wie die Zeit manchmal spielt! Sicher hast du längst wieder speisen können 🙂
      Liebe Grüße, Emily

  1. Glückwunsch, dass du dich selbst bekehrt hast. Rosenkohl? Nein! Wirsing? Nein! Weißkraut? Nein! Gut, als kalten Salat bringe ich es hinunter. Es gibt bestimmte Gemüsesorten, ich kann mich zwingen, wie ich will, die einfach nicht funktionieren. Vielleicht hängt es doch nur von der Zubereitung ab.
    Nachträglich noch die besten Weihnachtswünsche und einen Guten Rutsch ins 2018er.
    Liebe Grüße, Charles

    • Lieber Charles,
      nachräglich auch für dich ein frohes neues Jahr! Darf man jetzt auch noch wünschen oder? Die Zeit rennt!
      Aber nun zum Rezept. Ich glaube, vieles hängt nur von der Art und Weise in der Zubereitung ab. Daher sollte man sich nicht pauschal wehren, sondern darf ab und an ruhig mutig sein und etwas ausprobieren 😉
      Liebe Grüße, Emily

  2. und jedes einzelne Köhlchen raspeln? Geht schnell? Hm, aber ich kann es mir sehr gut vorstellen, daß es ein äußerst schmackhatter Salat wird.
    Liebe Grüße von Bruni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: