Bürogeflüster

Aktuell ist „Land unter“ in unserer heimischen Bürowelt. Nach stundenlangem Herumgeklimpere auf meiner Bürotastatur, will mich die Heimtastatur im Moment einfach nicht reizen. Trotzdem passieren ja ab und an Geschichten, die ich doch unbedingt berichten muss 😉

Neulich, zum Beispiel…

Mein Kollege hatte einen Vortrag vorbereitet, zu dem ich ihn begleiten sollte.

»Hast du die Unterlagen für uns schon fertig?«, fragte er mich.

???

»Wie bitte? Ich? Wieso ich? War das nicht irgendwie dein Job?«

»Hast du dir die Unterlagen denn schon angesehen?«

»Klar hab ich!«, antwortete ich so selbstsicher wie nur möglich. Bluff und Improvisation zu beherrschen, ist manchmal sehr, sehr wichtig! In welchem Ordner waren die Unterlagen eigentlich noch gleich? Ich sollte vor der Sitzung wirklich dringend mal hinein sehen!

»Bereitest du die Sachen dann für die Sitzung auf?«

???

»Entschuldige mal. Ich verstehe immer noch nicht, wieso ich das tun sollte?«

»Jaaa. Mach‘ doch mal«, quengelte er und ging einfach. Und was tat ich? Richtig, ich bereitete die Unterlage für die Sitzung auf. Zwei mal um genau zu sein; nämlich für meinen Kollegen und für mich.

Etwas später betrat mein lieber Kollege das Büro. Ich deutete auf den Stapel Papier vor mir.

»Hier, die Unterlagen!«

Sie waren sorgfältig bunt kopiert, zusammen geheftet und in Folie verpackt. Ach, ich bin einfach zu gut für diese Welt!

Mein Kollege hielt inne.

»Das sind ja nur zwei Sätze.«

»Ja, für uns hast du doch gesagt.«

»Ja, für uns alle

Folgendes kam ganz leise aus meinem Mund, dabei hatte ich die Lippen kaum bewegt: »Du tickst doch nicht mehr ganz richtig!«

»Wie bitte?«

»Mmmh?«

»Was hast du gesagt?«

»Hab ich was gesagt?« Ahnungslosigkeit vortäuschen hat ja manchmal auch schon geholfen!

»Hab dich schon verstanden«, knirschte er.

Uhhh, böser Unterton in seiner Stimme. Dünnes Eis Emily!

»Was ist denn los mit dir heute? Mmmh?«, fragte ich vorsichtig.

Er sah mich noch immer knurrig an. Also irgendwie jedenfalls.

»Na? Sag schon?«

»Von wegen: Tickst nicht mehr ganz richtig…«

Mein Ton wurde versöhnlicher: »Sind wir heute ein bisschen zickig? Ich hab da etwas für dich!«

Für besonders harte Fälle, habe ich die weltgrößten und mit bunten Kinderdrachen bedruckte Kindertaschentücher von Liliputz im Schreibtisch. Ich reichte ihm eines.

»Da.«

»Was soll das?«

»Das ist für dich.«

Und siehe da, ein strahlendes Lächeln huschte über das Gesicht meines Kollegen. Ich seufzte, sah meinem Kollgen hinterher, wie er mit einem Kindertaschentuch in der Hand mein Büro verließ und dachte. Das hätten wir wieder einmal geschafft!

Mit Kleinigkeiten kann man auch große Kinder glücklich machen!

Alles Liebe,

die Emily

Advertisements

19 Gedanken zu „Bürogeflüster

  1. Schöne Geschichte ich bin auch mit Kleinigkeiten zufrieden brauch keine großen,ich wünsche dir ein schönes Wochenende und wunderschöne Pfingsten lieber Gruß Gislinde

  2. Diesen Tipp habe ich mir doch gleich notiert. Und herrlich gelacht habe ich dazu auch. In deinem Büro möchte ich doch zu gern mal Mäuschen spielen.

    Liebe Grüße und schöne Pfingsten,
    Anna-Lena

  3. Hmm. Ich wäre für Deinen Job wohl zu unruhig… Hätte den Kollegen (wenn auch nur verbal) zur Sau gemacht mit der Botschaft seine Arbeit doch selber zu tätigen (es sei denn er übernimmt hin und wieder auch Deine Aufgaben…). Dann, ja dann finde ich die Geschichte amüsant. 😊 Ich glaube ich hätte die Situation nur eskaliert und auf Nachfrage es seeeeeehr betont und laut mit seeeeeehr finsteren Blick wiederholt. Es sei denn Ihr macht das gegenseitig so.

    • Wir verstehen uns schon als Team, daher unterstützen wir uns schon gegenseitig. Allerdings mal mehr und mal weniger 😉 Manchmal hilft allerdings nur das klar Wort; wie vermutlich überall *g

  4. unglaublich… Du bist einfach zu gut für diese Welt! Der werten Kollegen hätte ich rund gemacht…. dann hätte er wirklich ein Taschentuch gebraucht….

  5. Hallo Emily, Du gehörst also auch zu den Menschen, die nicht „Nein“ sagen können. Was tut man nicht alles für ein Lächeln … Dank Liliputz wieder gelungen ;-). Zu gut für diese Welt ! LG Birthe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: