Paprika-Hummus mit Curry und Kurkuma

Vor einiger Zeit habe ich Hummus für mich entdeckt. Und ich finde dieses Mus geradezu großartig, weil es so wandelbar, köstlich und gesund ist. Die Grundlage bilden immer Kichererbsen und etwas Tahin, diese etwas bittere Sesammus. Ansonsten kann man es mit vielen guten Dingen verfeinern, z. B. mit roter Beete oder gegrillter Paprika. Genau dieses Rezept habe ich mitgebracht: Paprika-Hummus von gegrillter Paprika, verfeinert mit Kurkuma und pikantem Curry. Appetit bekommen?

WP_20160414_17_32_49_Pro.jpg

Hummus passt sehr gut zu gegrilltem Gemüse oder frisch gebackenem Brot und ist ruckzuck fertig!

Das ist drin:

  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1 gegrillte gelbe (Bio)Paprika
  • 1 guter TL Tahin
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1 gestr. TL Currypulver
  • Salz und evtl. etwas Olivenöl, wenn das Hummus noch etwas Feuchtigkeit nötig hat

Die Paprika kann man prima im Ganzen im Backofen backen, bis sie etwas Farbe annimmt und schön weich ist. Anschließend zusammen mit allen Zutaten im Mixer fein parieren. Schon fertig!

Kichererbsen haben viele gute Inhaltsstoffe, also immer her damit. Ich futtere mich gerade durch einige Kombinationen, an denen ich euch gerne teilhaben lasse.

Habt einen schönen Sonntag und

alles Liebe,

die Emily

Advertisements

11 Gedanken zu „Paprika-Hummus mit Curry und Kurkuma

  1. Hört sich gut an liebe Emily….ich experimentiere gerad mit Couscous.
    Hummus merke ich mir.
    Liebe Grüße von Fischi

    • Auch total lecker, aber leider nicht glutenfrei und darauf muss ich immer ein bisschen achten. Was reichst du dazu, drumherum oder mittendrin?
      Liebe Grüße Fischi ♥

  2. Liest sich wirklich sehr gut liebe Emily und verführt zum ausprobieren! 🙂
    Liebs Grüßle von Herzen und noch einen schönen Abend wünsche ich dir ❤

  3. Hummus ist eine feine Sache. In türkischen Geschäften bekommt man es auch fix und fertig.
    Aber das selbst gemachte hat natürlich eine eigene Würze und das ist noch um einiges besser.

    Schmeckt wirklich gut. Ich mag es auch sehr gerne.

    LG von Bruni

      • Nein, das weiß ich nicht, aber kauf Dir doch mal eine Packung. Es schmeckt gut und Du kannst bestimmt erkennen, wie es gemacht ist. Olivenöl ist mit Sicherheit drin und eigentlich fein im Geschmack.

        Ich habe einmal selbst gemacht, aber von getrockneten Kichererbsen und es dauert doch lange. Dann habe ich nach Geschmack gewürzt, Salz, Pfeffer, etwas Essig, Knoblauchzehe und Olivenöl. Ist wirklich immer gut.

        Liebe Grüße von Bruni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: