Kamelle, bzw. Süßkartoffel-Brownies

Kamelle – der Prinz kütt! Und wenn der nicht, dann wenigstens Brownies. Und zwar nicht irgendwelche Brownies, nein. Es sind welche aus Süßkartoffeln! Sie sind ein Traum. Gesund. Cremig. Einfach. Lecker. Für Gäste, zum Kaffee, zum Frühstück, für die Familie. Die hier gehen immer! Und glutenfei sind sie auch noch.

Das Rezept habe ich nicht selbst entwickelt. Vor einiger Zeit habe ich mir das Kochbuch der Bloggerin Ella Woodward zugelegt. Ein tolles Buch, das sie mit Herz und Seele geschrieben hat. Ihre vegane Küche ist einfallsreich und einfach köstlich. Unkompliziert sind ihre Rezepte auch noch. Wer immer noch glaubt, vegane Rezepte bestünden aus gekochten Kartoffeln und Rohkost, den muss ich enttäuschen. Aber zurück zu den köstlichen, cremigen, duftenden, klebrigen Brownies!

WP_20160205_14_49_41_Pro

Zutaten für 10-12 Brownies:

  • 2 Süßkartoffeln (600 g)
  • 14 Medjoul-Datteln, entsteint (oder von den kleinen Datteln etwas mehr)
  • 80 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Buchweizenmehl oder Reismehl
  • 4 EL Rohkakaopulver
  • 3 EL Ahornsirup (ich habe 4 genommen, da ich eine Süßschnute bin)
  • Messerspitze Salz

Die Süßkartoffeln in Stücke schneiden und weich kochen. Die Kartoffeln mit den entsteinten Datteln in die Küchenmaschine geben und zerkleinern, bis eine glatte cremige Masse entsteht. Dann die restlichen Zutaten in die Schüssel geben und alles gut verrühren.

Die Browniemasse in eine gefettete (kleine) Kastenform geben und für 20-30 Minuten bei 180 Grad backen. Ich habe sie für 30 Minuten in den noch kalten Ofen geschoben. Die Form aus den Ofen nehmen und etwa 10 Minuten abkühlen lassen. Das ist wichtig, denn die Browniemasse muss noch mehr zusammenkleben!

Am Ende habe ich die Ränder abgeschnitten, damit ich schon mal naschen kann die Brownies auch richtig schön aussehen. Etwas Kakaopulver oder Staubzucker drüber streuen und Spaß haben!

Wenn sie noch lauwarm sind, kann man sie wunderbar aus der Hand essen. Gesundes Seelenfutter pur!

So, und dann jetzt mal Fastenzeit was?! 😉

Alles Liebe,

die Emily

 

Advertisements

14 Gedanken zu „Kamelle, bzw. Süßkartoffel-Brownies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: