Perfekte Beilage: Vanillemöhrchen

Die gehen wirklich immer und überall und außerdem sind sie gerade jetzt sooo gut und lecker und einfach!

Zutaten:

  • Frische junge Möhren (und zwar mit Grün!) – für 2 Hungrige würde ich ein Bund einplanen; für 4 zwei Bund (die sind nämlich echt schnell gegessen!)
  • 1 Vanilleschote, Salz, Pfeffer, Butter – alles!

Die frischen jungen Möhren muss man eigentlich gar nicht schälen, es reicht, wenn man sie abbürstet und wäscht. Wer sich besser damit fühlt kann sie natürlich einmal schälen. Etwas Grün würde ich dran lassen, das schmeckt nämlich auch ganz gut. GRÜN & ESSEN? Unbedingt!!! Das Grün kann man auch wunderbar als Pesto verarbeiten. Gerade das frische Grün ist absolut lecker und gesund auch noch!

Die Möhrchen kurz in Salzwasser blanchieren, dann abgießen und in einer Pfanne etwas Butter auslassen. Etwas Zucker in die Butter geben, sowie die (ausgekratzte) Vanilleschote und alles mit den Möhren schwenken und leicht anbraten. Abschalten und einigermaßen hübsch anrichten.

Essen-174

Die Möhren gehen perfekt zu gegrilltem Fisch (Rezept folgt) oder auch einfach nur als Beilage zu einem veganen/vegetarischen Buffet. Die Möhren schmecken außerdem auch kalt und aus der Hand sowieso. Und am nächsten Tag, wenn noch welche da sind, denn auch wenn sie nicht so aussehen, die haben was!

Gästeurteil: Mehr davon!

Kulinarische Grüße,

Emily

 

30 Gedanken zu „Perfekte Beilage: Vanillemöhrchen

  1. möhrchen mit vanillearoma? wenn es nicht zu sehr vorherrscht, kann ich es mir gut vorstellen.
    für mich jetzt ein etwas ungewöhnliches rezept, aber durchaus probierenswert, liebe emily

    Hezrliche grüße von bruni

    • Die Möhre an sich ist schon etwas süß, daher passt die Vanille ganz gut dazu. Das gesalzene Kochwasser gleicht die Süße wieder aus.
      Gutes Gelingen, meine Liebe!

  2. Dat gibbet ja nich…
    ICH hatte heute auch Möhren als Beilage!
    … allerdings ohne Vanille…. DAS hole ich aber schleunigst nach … Rezept ist notiert und wird zeitnah ausprobiert.

    Hab einen zauberhaften Abend…. Katja

  3. Erstaunlich, dass Vanille auch zu Möhrchen passt. … und dass man das Kraut zu Pesto verarbeiten kann, habe ich auch nicht gewusst. Das werde ich auf jeden Fall mal probieren.

    • Die Möhren sind von Natur aus süß. Wenn sie mit dem Salzwasser blanchiert und später mit dem Zucker und der Vanille angebraten werden, ergänzt das irgendwie nur ihre Süße. Das Kraut, wenn es frisch ist, püriere ich nur mit etwas Salz und reichlich Olivenöl. Vielleicht noch etwas Parmesan… passt zu frischen Kartoffeln oder ohne Käse auch zum Salat. Und gesund ist das Zeug auch noch! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: