Wellenbewegung

Still liegt der See vor dir.

Die Oberfläche ist glatt.

Sie bewegt sich kaum.

Niemand nimmt Notiz.

Wenn du einen Stein ins Wasser wirfst,

gerät es in Bewegung.

Der Stein hinterlässt Wellen.

Du hast sie erzeugt.

Der See verändert sein Gesicht.

Manchmal kann ein Wort wie ein Stein sein.

(©Emily – April 2015)

Botanischer-Garten-Bochum_0

Advertisements

22 Gedanken zu „Wellenbewegung

  1. Schwer wie ein Stein kann ein Wort sein, ein Satz, oder auch leicht und locker über das Wasser fliegend, als sei er ohne Gewicht.
    Feine Worte, liebe Emily und liebe Grüße von Bruni

    • Das hast du schön gesagt, liebe Bruni. Vor allem kann er eben auch so leicht sein, dass er die Wasseroberläche lediglich nur streichelt. Kalt und warm, hart und doch zerbrechlich. Ein Stein könnte sicher viel erzählen (wenn er denn sprechen könnte/würde/wollte)

      Ich danke dir und ganz liebe Wochenendgrüße, Emily

  2. Ja. Steine im Wasser können ein schönes Muster erzeugen. Sie können sogar über das Wasser hüpfen. Mit etwas Übung.
    Leider sollen sie allzu oft Worte ersetzen. Nämlich dann, wenn sie in Schaufenster fliegen.
    Liebe Grüße, Charles

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: