Wenn das Hirn mal langsam sein darf oder Auszeit im Bergdorf

Ab und an müssen wir mal ein paar Dioden im menschlichen Gehirn ausgewechselt werden, damit der Strom wieder einwandfrei passieren kann. Zu diesem Zweck ziehe ich mich gerne vollkommen zurück, und beschränke mich auf das Wesentliche. Gut, wenn ich bei der Gelegenheit etwas Luxus & Wellness genießen darf, bin ich da natürlich nicht abgeneigt. Eine Bekannte von mir machte mich auf ein Bergdorf in Schmallenberg aufmerksam, das ich mir im Netz nur wenige Sekunden lang ansehen musste, um mich sofort für einen Aufenthalt dort zu entscheiden. Da wollten wir unbedingt hin: Ins Bergdorf LiebesGrün.

Auf einer Anhöhe, mit einem traumhaften Blick über die historische Altstadt von Schmallenberg, liegt das kleine Dorf, bestehend aus zehn einzelnen Hütten, unmittelbar am Waldesrand. Hier herrscht die absolute Ruhe! Geht man ein paar Schritte, begegnet man friedlichen Vierbeinern und landet unmittelbar im Wald. Von hier aus gehen gleich einige Wanderwege ab, viele wissen, das Schmallenberger Land ist auch ein sehr schönes und gern besuchtes Wandergebiet.

Oberhalb dieses kleinen Bergdorfes liegt die Handweiserhütte, in der das urige Restaurant auf der einen Seite und die Rezeption auf der anderen Seite liegt. Der Empfang dort war schon sehr herzlich und das finde ich persönlich immer richtig wichtig, damit ich so schnell wie möglich im Urlaub ankommen und mich wohlfühlen kann. Hektik steckt eben genau so an, wie Freundlichkeit und Entspannung. Ich finde, als Gast merkt man gleich, ob man willkommen ist, oder eben nur ein zahlender Kurzbewohner. Wir waren Gäste!

Da meine Nerven-Dioden das Auswechseln dringend nötig hatten, war ich froh, dass unsere Hütte den Spielplatz weit hinter sich gelassen hatte. Und obwohl hier Familien und Gäste mit, wie ohne Hund, gleichsam gern gesehen sind, hört man einfach nichts, was ich wirklich bemerkenswert finde!

Ein persönliches Willkommensschild begrüßte uns ganz herzlich, im wahrsten Sinne des Wortes und nachdem der Chef des Hauses die Tür zu unserer Hütte geöffnet hatte, wollte ich eigentlich (fast) direkt hier einziehen! Mal abgesehen davon, dass der Service einem morgens -nahezu lautlos- das Frühstück bringt (und zwar alles, was man selbst bestellt hat!), man sich am Nachmittag mit einem guten Buch vor den Kamin lümmeln, sich in die hauseigene Wärmekabine setzen oder sich abends bei einem 3-Gang-Menü verwöhnen lassen kann, hörte ich, sobald ich das Fenster öffnete, ausschließlich Vogelgezwitschere!

Zwei drei Tage brauche ich noch, dann bin ich wieder online 😉

Alles Liebe,

die Emily on Tour

Advertisements

44 Gedanken zu „Wenn das Hirn mal langsam sein darf oder Auszeit im Bergdorf

    • Wir verstehen uns, liebe Mathilda. Im Augenblick schaffe ich es nicht einmal monatlich. Es muss dringend wieder ruhiger werden! Du machst es genau richtig!
      Alles Liebe ❤ Emily

    • Ab und an ist eine Auszeit wirklich enorm wichtig und im Moment könnte ich mehr davon gebrauchen. Aber das hat schon gut getan 🙂
      Ganz liebe Grüße, Emily ♥

  1. Liebe Emily, wie schön, so abgeschieden, ja das tut einfach gut. Aber der Service ist hervorragend.
    Du musst ´dich um nix kümmern, herrlich.
    Gute Erholung weiterhin,
    deine Bärbel

  2. Erhole dich gut in dieser sehr schönen Gegend … liebe Emily, ich kenne sie gut, da meie Cousins dort in der Nähe ein Hotel/Restaurant betreiben. Ich geniesse immer, wenn ich da bin.
    Liebe Grüße ♥

      • … aber gern, Emily, einen Besuch dort habe ich eh auf dem Zettel. So habe ich auch sweetkoffie persönlich kennengelernt, wir haben ein paar nette Stunden gemeinsam verbracht.
        Dir ein schönes Wochenende ♥

  3. das hört sich alles richtig gut an.
    Vollkommene Ruhe und Abschalten von allem, was Stress erzeugt…

    Herzliche Grüße und die Erholung, nach der Körper und Seele riefen.

    • Es gibt eben die Momente, in denen muss man sich mal völlig raus nehmen. Warum hat man immer das Gefühl, dass nichts ohnen einen geht?! 😉 Geht nämlich prima!
      Liebe Grüße zu dir, Emily ♥

  4. Schönes Auszeitgelände! Etwas grau in der Jahreszeit, allerdings ist ein Urlaub in einer Holzhütte ziemlich urig. Und Frühstück ans Bett ist ein guter Tagesbeginn.
    Liebe Grüße, Charles

  5. Oh, ich glaube, ich weiß wo Du warst!
    Ist untendrunter die Jugendherberge? Da waren wir letztes Jahr auf unserer Fahrradtour zwei Nächte zu Gast, als wir den Sauerlandring gefahren sind 🙂
    SEHR SCHÖN dort!!!
    Ganz liebe Grüße,
    die Caramellita

    • Jaaa genau! Drunter ist die Jugendherberge. Wie witzig!? Wäre das nicht auch etwas für euch? Inklusive eigener Kinderzimmerbutze! ,-)

      Ganz liebe Grüße, die Emily (oh man, schaffen wir das dies Jahr??)

      • Sehr gerne, liebe Emily!
        Musst Du denn vielleicht eh mal so grob in meine Richtung? Du bist ja doch öfter mal unterwegs?!
        Welche Stadt wäre denn ein guter Treffpunkt? Wir kriegen das hin!!
        Schönen Sonntag noch und morgen einen guten Start in die neue Woche!
        Caramellita

        • Ich befürchte nur, bis zum Sommer sieht es nicht so gut aus. Im Moment sind die Wochenenden eine kurzfristige Insel. Gar nicht gut. Aber ich melde mich, sobald ich Luft habe und dann gehen wir beide in Planung!
          Dir auch noch einen schönen Sonntag und komme gut in die neue Woche,
          Emily

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: