Bürogeflüster: Adventskalender

In jedem Jahr kaufe ich mir einen Adventskalender, der von einer wohltätigen Organisation ausgegeben wird. Er ist zwar nicht mit Süßigkeiten gefüllt, aber dafür mit einer Losnummer versehen. Mit ganz viel Glück hat man also die Möglichkeit etwas zu gewinnen.

Voller Vorfreude zog ich ihn aus seiner Verpackung und stellte den Kalender auf das Sideboard, das in meinem Büro steht. Das Board ist etwa einen Kopf kleiner als ich und der Kalender damit gerade noch in Augenhöhe. Voller Vorfreude strahlte ich ihn an und konnte gerade noch dabei zusehen, wie der Kalender im Zeitlupentempo hinter das Sideboard fiel. Das Ding war nämlich schmal genug, um sich klammheimlich abzusetzen.

»Äh?!«, war das einzige Wort, das in diesem Moment über meine Lippen kam!

Ungläubig starrte ich jetzt auf die leere weiße Tapete, an der gerade noch der bunte Kalender angelehnt war. Dann starrte ich, etwas tiefer, in das geöffnete Sideboard und damit auf eine Reihe gut gefüllter Aktenordner. Die konnte ich ja wohl gerade kaum, mal eben, alle da heraus räumen!

Dann ging ich zur Schrankseite, um nachzusehen, ob ich von hier aus vielleicht etwas von dem Kalender erkennen konnte oder etwas von ihm zu fassen bekam. Fehlanzeige. Ich konnte mal überhaupt nichts sehen! Dann rüttelte ich an dem Schrank, der sich selbstverständlich nicht auch nur um einen einzigen Millimeter bewegte. Da half nur eines: Ich musste meinen Kollegen Willi um Hilfe bitten und schlurfte in sein Büro.

Konzentriert sah er in einen Stapel Papier.

Ich räusperte mich und Willi sah auf.

»Duhuuu?«, begann ich meine Anfrage.

»Was ist passiert?«

Meine Güte, bin ich so durchschaubar? Daran muss ich arbeiten! Und mit diesem Gedanken hatte ich auch schon fix einen guten Vorsatz für 2015 gebastelt! Haken dran!

»Tja, weißt du… mir ist da tatsächlich etwas passiert.«

Willi grinste.

»Dachte ich mir. Und was?«

»Kannst du mal mitkommen? Bitte?«

Willi grinste noch immer und stand auf.

Immerhin grinste er noch!

Angekommen in meinem Büro, zeigte ich auf die leere Stelle an der Wand.

»Bis gerade eben stand da noch mein Adventskalender.«

Willi sah mich fragend an.

»Na und jetzt ist er wech. Er ist hinter das Board gefallen.«

Er sah mich wortlos an. Ich sah wortlos zurück.

»Und jetzt?«, fragte er mit großen Augen.

Ich seufzte.

»Kannst du ihn retten? Meinen Adventskalender? Weißt du, da steht doch eine Losnummer drauf und jetzt stelle dir einmal vor, dass ich etwas gewonnen hätte. Also rein theoretisch. Auch wenn ich im Spiel ja eigentlich kein Glück habe. Aber stelle es dir trotzdem mal vor. Ich wüsste also gar nicht, dass ich gewonnen habe, weil ich ja nicht auf den Kalender gucken kann. Verstehst du meine Misere, Willi?«, fragte ich mit großen Augen zurück.

Willi ging und kehrte mit einem langen Lineal zurück. Leider war es nicht lang genug, um mit meinem Kalender in Berührung zu kommen.

Es gab nur eine einzige Lösung: Dieses Sideboard musste, wohl oder übel, von der Wand abgerückt werden. Willi sog die Luft zischend ein und bewegte den schweren Schrank um einen Hauch. Schwer atmete er wieder aus. Dann wiederholte er die Aktion, bis er mit spitzen Fingern meinen Adventskalender zu fassen bekam.

Dann musste er den Schrank nur noch zurück schieben und ich konnte damit weiter machen, womit ich begonnen hatte.

Also stellte ich ihn wieder auf das Sideboard.

Während Willi meine Handlung, mit vor Schreck geweiteten Augen verfolgte, legte ich ein paar Büroutensilien hinter den Kalender und schütze ihn davor, noch einmal hinter den Schrank zu fallen.

Pah! Als wenn ICH denselben Fehler noch einmal machen würde! 😉

Und was hattet ihr heute „hinter’m Türchen“?

Habt eine schöne Woche und alles Liebe,

die Emily

Advertisements

75 Gedanken zu „Bürogeflüster: Adventskalender

    • Das freut mich auch. Zwar habe ich nicht viel Glück im Spiel, aber dabei sein möchte ich trotzdem! So!
      Liebe Grüße und hab eine schöne Woche, Emily

  1. Was ein Glück, dass der Willi so stark ist! 😀
    Hinter dem Schrank liegen bestimmt noch andere Schätze. Wenn ihr mal nichts zu tun habt, dann zieht das Board richtig vor. Und vergesst die Taschenlampe nicht! 😀

    Aber, gut, dass dir das Ding hinter den Schrank gesegelt ist, denn bei mir daheim haben alle vergessen, dass es heute ans erste Türchen geht!!
    Mega Homeoffice-Vorteil: Ich geh jetzt gleich meinen 1. futtern! 🙂

  2. …. ein kleines Stück Schokolade mit dem Motiv einer Kerze …
    hatte ich heute früh.

    Eigentlich hättest du ja fragen müssen:
    „Und … was hatte ihr heute hinterm Sideboard?“ … 😀

    Zauberhafte Grüße … Katja

    • Schokolade ist auch immer eine sehr gute Füllung. Zu Hause habe ich einen mit Gewürzen. Heute Morgen hatte ich ein Glühweingewürz mit Zitronenschale & Nelken. Muss ich am Wochenende dringend ausprobieren. Und den werde ich auf gar keinen Fall hinter den Schrank fallen lassen!

      Ich wünsche dir eine ganz tolle Woche und noch ganz viel Schokolade,
      Emily

  3. Wie schön für Dich, liebe Emily, dass Du solch einen Kollegen hast, der sollte aber als „Retter in der Not“ zu Nikolaus ein kleines Dankeschön bekommen, finde ich 😉
    Ich wünsche Dir viel Glück mit den Losen und wünsche Dir einen schönen Tag und sei von Herzen gegrüßt von der ♥ Pauline ❤

    • Vermutlich gewinne ich ohnehin nichts, was aber gar nichts macht. Aber mitfiebern würde ich schon ganz gerne. Das Dankeschön soll er bekommen, unbedingt. Eine schöne Idee von dir ♥
      Ich wünsche dir eine schöne neue Woche, liebe Pauline ♥ Emily

      • Gewonnen hast Du doch schon, liebe Emily, wie ich es gelesen habe, unterstützt Du doch mit dem Kauf des Kalenders eine wohltätige Institution, ergo? Siehste! ❤
        Schön, dass Du meine Idee aufgreifen wirst, freut mich ♥
        Auch Dir noch eine angenehme Woche und ganz liebe Grüße von der ♥ Pauline ❤

        • Liebe Pauline, du hast völlig recht. Der Erlös aus dem Verkauf der Kalender geht an eine wohltätige Institution und ich hoffe, dass dabei ganz viel rum gekommen ist und andere überrascht werden können.

          Hab einen schönen Abend ♥♥♥
          Alles Liebe, Emily

      • natürlich hast du gewonnen, liebe Emily … und wenn es auch nur an Erfahrung ist 😆 … (*duckmichundbin wech*)

  4. So einen Willi zu haben, ist doch immer eine Beruhigung, oder? 😆 Bei uns heißen sie Lothar, Danny und Micha. Allerdings behalte ich meinen Adventskalender brav zu Hause, da ist nämlich Schokolade drin und die teile ich mit NIEMANDEN 🙂 .

    LG Anna-Lena

    • Hahaha! Zu Hause habe ich auch einen gefüllten Kalender. Allerdings sind in diesem Jahr Gewürze darin und damit teile ich sie mit meinen Lieben.
      Ist es nicht gut, dass wir bei der Arbeit die Willis, Lothars und Michas haben? Manchmal hat Willi am Morgen schon den Kaffee gekocht, wenn ich zur Arbeit finde. Himmlisch!

      Liebe Grüße, Emily ♥

  5. Adventskalender sind bei uns nicht so populär, weshalb ich mir für das nächste Jahr einen zum Selbstbefüllen in Deutschland besorgen werden. Abgesehen davon – gutes Wetter und ein halbwegs entspannter Tag. Das ist doch auch schon was für den ersten Dezember. 🙂

    Viel Glück mit der Nummer! Vielleicht gewinnst Du ja in diesem Jahr.

    • Absolut! Gutes Wetter PLUS Entspannung sind doch ein perfekter Auftakt für Dezember!
      Ich mag Adventskalender, vor allem wenn sie jemand anderes füllt und ich überrascht werde, bzw. umgekehrt.

  6. Emily- das ist bestimmt ein Action Kalender und beschert uns eine tägliche Adventskalender Geschichte 🙂
    Ich gehe jetzt mal hinter das Türchen gucken 🙂
    Liebe Grüße – bis morgen? 😀

  7. Ist ja wieder super, sehr spannend zu lesen und bei so viel Glück bei der Rettung deines Kalenders bleibt dir das Glück bestimmt auch Glücksnummernmäßig hold liebe Emily! 😀
    Liebe Grüße und noch einen schönen Abend wünsche ich dir von Herzen ❤

    • Liebe Ann,
      wie heißt es: Kein Glück im Spiel, dafür Glück in der Liebe? Dann gucke ich mir die Nummern lieber nur an und überlasse den Gewinn jemand anderem 😉
      Liebe Grüße und hab eine schöne neue Woche, Emily

  8. Freu … das ist doch ein lieber und starker Kollege, der Willi. Gut, dass so ein schöner Adventskalender nicht flöten gegangen ist – wäre auch sehr sehr schade. Ich hoffe doch, dass du uns von dessen Inhalt erzählst … mit oder ohne Gewinnerlos ist er ganz sicher ein Gewinn.
    Herzliche Grüße von Fischi ❤️🎅

  9. Ich habe Glück, ich habe seit über 42 Jahren so einen Willi und nein, ich habe keinen Adventskalender. Also kann ich auch nix hinter’m Türchen haben.
    Übrigens, ich bedauere immer noch, dass wir beide nicht zusammen arbeiten. 😉 Was könnten wir für Spaß haben.
    Liebe Grüße
    Bärbel

  10. coole geschichte .. kenne ich auch. Zwar nicht vom Adventskalender, aber ich kenne sie:) Sideboard’s sind in etwa so saublöd wie staubsauger. Ich glaube boards lachen sich heimlich kaputt wenn was hinter ihnen runterfällt und staubsauger klammern sich an alle ecken und enden wenn eine wohnungstour machen willst:)

    Adventskalender habe ich keinen ….

  11. Schöne Geschichte 🙂 Ich hatte was Süßes in meinem Adventskalender. Eigentlich mag ich auch lieber andere nur mit Bildern hinter den Fenstern, aber man will sich ja nicht beschweren, wenn man einen geschenkt bekommt 😉

    • Freut mich, dass sie dir gefallen hat und herzlich willkommen.
      Und weißt du, so etwas Süßes im Kalender zu haben, ist ja auch nicht gerade schädlich 😉

  12. *lach*, es hat mich nicht gewundert, daß er dahinter verschwunden ist, liebe Emily,
    solche Sachen kenne ich zu gut.

    Passieren mir selbst doch unentwegt fürchterliche kleine und größere Mißgeschicke und ich beneide die sehr,
    denen solches nie passiert.

    Grinsegrüße von Bruni und viel Glück beim Türchenöffnen!

    • Liebe Bruni, ich denke nicht, dass denen das nicht passiert. Vermutlich sprechen sie nur nicht darüber 😉

      Hab einen besinnlichen Tag und alles Liebe, Emily

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: