Aprikosendessert mit süßem Pesto

Am vergangenen Wochenende hatte ich ein Dessert angerührt, das mir wirklich gut gefallen hat und daher habe ich es euch gleich mitgebracht. Es gibt schon herrlich aromatische Aprikosen, die ich mit einem süßen Pesto und frischem Quark kombiniert habe. Seht her

Pflanzen-209

Quarkmousse (für 4)

1 Becher Sahne

1 Paket Quark

Honig nach Geschmack

Die Sahne steif schlagen. Den Quark aufrühren und mit Honig nach Geschmack abrunden, dann die Sahne nach und nach unterheben. Die Sahne kann man auch einfach weglassen und den Quark mit Mineralwasser aufschlagen, dann wird es auch schön luftig.

Aprikosencreme

1 Pfund reife Aprikosen

etwas Aprikosenmarmelade (die selbstgemachte wäre natürlich perfekt!)

Die Aprikosen entsteinen und pürieren. Anschließend mit etwas Aprikosenmarmelade aufrühren und abschmecken. Die Creme sollte nicht zu süß sein. Ich könnte mir sogar etwas Chili darin vorstellen!

Süßes Pesto

1 Bund Basilikum

gemahlene Mandeln

Honig

Olivenöl

Die gemahlenen Mandeln in der Pfanne fettfrei rösten. Die Basilikumblättchen im Mörser fein mahlen, Honig und die gemahlenen Mandeln dazu geben. Dann so viel Olivenöl ins Pesto träufeln, bis die Masse flüssig wird. Ich finde, dass eine Prise Salz darin gut schmeckt!

Alles in einem Glas aufschichten. Es dürften genug Reste zum Ausschlecken übrig sein und ich finde, es lohnt sich!

Das süße Pesto mag ich auch zu Erdbeeren sehr gern.

Das Dessert kann man prima vorbereiten und schmeckt besonders bei warmen Temperaturen!

Ich hoffe, dass es euch schmeckt:-)

Ganz herzliche Grüße,

die Emily

Advertisements

25 Gedanken zu „Aprikosendessert mit süßem Pesto

  1. Lecker 🙂 da bekomme ich ja schon wieder Lust am essen.
    Schönen Abend liebe Emily
    wünscht dir die Gabi

    • Könnte man nicht eigentlich immer essen, liebe Gabi? Können schon, aber nicht dürfen was?! 😉

      Genieße den Abend und liebe Grüße, Emily

    • Freut mich, liebe Anna-Lena. Außerdem gesund und in kalorienarmer Variante zu haben. Wer will dazu schon „Nein“ sagen?! 😉
      Komme du auch gut in die neue Woche, Emily ♥

    • Das kannst du auch gut und gerne mit Erdbeeren ausprobieren. Ich wünsche dir ein gutes Gelingen und lasse es dir schmecken, liebe Kathrin.
      ♥ Emily

  2. … ich bin davon überzeugt, dass es schmecken wird! Ich werde es mal nachmachen und dann berichten !! 🙂

  3. Ja, sieht echt lecker aus und hört sich interessant an. Vielleicht probier‘ ich das auch mal aus. Mal guggen, wenn ich Zeit hab’…

    LG
    Malina!

  4. Gut, dass ich heut nen Salattag hatte….da darf ich mich hier bei dir sattlesen und gucken…lägga, liebe Emily
    Ganz liebe Grüße
    von der Nixe

  5. hmmmmmmmmmmm, was für ein feines Dessert. Dafür würde ich glatt das Hauptgericht stehen lassen.

    Ich z.B. mische in meine Obst/Quarkspeisen immer geschlagene Sahne, die lockert auch schön auf und schmeckt darin wie Wolkenschnee 🙂

    Liebe Grüße an eine feine Köchin

    • Dieses Dessert schmeckt auch mit Erdbeeren ganz ausgezeichnet. Erdbeeren und Basilikum passen auch ganz gut zusammen, finde ich. Und es ist so schön einfach 😉

      Liebe Grüße zurück, Emily

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: