»Du musst jetzt ganz stark sein!«

»Hm?!«, ich ahnte, dass Jan mir am Telefon etwas sagen wollte, was mir vermutlich nicht gefallen würde.

Er räusperte sich. Und ich war stille (war nicht ganz leicht – muss ich zugeben).

»Also, deine Zucchini…«, er legte eine Pause ein und mir wurde klar, dass es ihr nicht gut gehen würde.

»Wer war es?«, fragte ich detektivisch. Nüchtern. Abgeklärt.

»Du, keine Ahnung. Schnecken?«

In mir keimte die Wut.

»Emily?«, Jan tastete sich vorsichtig weiter.

»Ich finde sie. Oder es. Wer oder was auch immer es war, ich werde es finden. Es sollte sich schleunigst vom Acker machen, denn das wird kein Kindergeburtstag!«, sagte ich entschlossen.

Nach ein paar Tagen auswärts kam ich heim. Ich ließ meinen Korb im Flur stehen, krempelte die Ärmel hoch und stapfte in den Garten.

Und dann sah ich das da:

Teufelsmoor-226

Ich habe versucht, das arme Gemüse vorsichtig abzustützen. Das arme Ding!

Hier hörte der Spaß auf.

»Ich finde dich! Zieh‘ dich warm an!«, murmelte ich mir in meinen nicht vorhandenen Bart und fing gleich an in der Erde nach dem Übeltäter zu buddeln.

Vielleicht konnte ich die Zucchini ja noch retten, doch sicher konnte ich mir nicht sein. Klar war, dass sich jemand an den Pflanzen zu schaffen machte. Jemand fraß sie an. Fällte sie regelrecht und begann dann sie aufzuknuspern. Und zwar in aller Genüßlichkeit.

Aber nicht mit mir. Nicht mit meinen liebevoll gehegten und umsorgten Pflanzen.

Und tatsächlich fand ich den bzw. die Übeltäter. Erdraupen. Jedenfalls habe ich so etwas in den Weiten des WWW gefunden. Nein, ich habe heute leider kein Foto von ihnen. Sagen wir es einmal so, sie sind jetzt an einem besseren Ort! 😉

So, und ich bin dann mal wieder da!

Alles Liebe zum Abend und in die neue Woche,

die Emily

Advertisements

34 Gedanken zu „»Du musst jetzt ganz stark sein!«

  1. Das ist ja ein Ding, liebe Emily, Deine schöne kleine Pflanze so anzufressen! Frechheit! Die Erdraupen haben es nicht besser verdient, warum fressen die kein Unkraut? Ich hoffe sehr, dass Du Deine kleine Zucchini noch retten kannst 😆
    Ganz liebe Grüße von der ♥ Pauline ♥

    • Du sagst es – fragst es – liebe Pauline! Das lassen die nämlich stehen! Mit welchem Recht fressen die nur die leckeren Pflanzen, na?!
      Eine einzige Zucchini hat es überlebt. Bis jetzt.
      Frechheit 😉

      Viele liebe Grüße, Emily ♥

      • Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass Du diese EINE durchbringst! :mrgreen:
        Muss mir die Erdraupen gleich mal in Wiki anschauen, nicht dass die meine Zucchinis auch weg futtern! 😉
        Ganz liebe Grüße ♥ Pauline ♥

        • Vermutlich sind die alle bei mir 😉

          Hab noch einen schönen Abend und morgen früh gehe ich schnell Zucchini streicheln!

    • Das war wirklich bitter. Eine Pflanze werde ich vielleicht retten können. Ich habe gleich neue Samen gesteckt, mal sehen, was noch wird. Gemein, was?

    • Du sagst es. Allerdings bin ich mit der Chemie bei Pflanzen, dessen Früchte gegessen werden wollen, auch gerne übervorsichtig. Da hilft vermutlich wirklich nur absammeln. Fies, echt fies!
      Liebe Grüße, Emily

  2. So eine Sauerei! Weißt du, warum ich immer Zucchinipflanzen kaufe? Die haben so Einiges schon hinter sich, wie z.B. die Welpen ihre Wurmkur.
    Lass dich mal drücken und trösten, liebe Emily ♥

    • Das machen wir jetzt auch. Allerdings war diese gelbe Zucchini eine – ausgerechnet – besondere Sort. Davon ist nur eine einzige Pflanze etwas geworden. Ich weiß, ich muss stark sein 😉
      Danke für den Drücker. Den konnte ich gut brauchen ♥

      Liebe Grüße, Emily

  3. Puh, ob nun Mundraub oder Zerstörungswut, Erdraupen, legt euch nicht mit Emily an. Wer ihre Schützlinge angreift, dem geht es an den Kragen. Sie lauert auf euch. Eingebuddelt im Schützengraben, in Armeezeugs und Ringelsocken, getarnt mit Buschwerk, das Gewehr im Anschlag … Handgranaten baumeln an ihrem Gürtel …mehr als bereit euch miese Bande den Garaus zu machen … Erdraupen – ich sage euch – verp….. euch.

    Ich wünsche dir einen fröhlichen Start in die Woche und dem Pflänzchen gute Erholung – Iris

    • Und mit all dem Zeug mache ich auch noch eine Fliegerrolle über das Beet, wenn sich auch nur der Ansatz einer Bewegung zeigen will, das kann ich dir verraten. Ich schreibe gerade aus dem Einsatzgebiet und muss jetzt auch wieder abtauchen *hehe*

      Danke und liebe Grüße in die neue Woche, Emily

  4. *ichlachmichwech* … liebe Emily … das soll aber KEINE Schadenfreude sein. Ärgerlich finde ich die Verfressenheit der Erdraupen auch. z.B. konnte ich an der Ostsee keine Tagetes pflanzen, die Schnecken machten alles kahl. — Laß den Kopf nicht hängen, sähe nochmal neu aus … dann werden sie eben etwas später reif! Und pass auf die Viecher auf!!! ♥ Rose

    • Wie verfressen die Biester aber auch sind, was?! Ist doch nicht zu glauben! Unterstützen wir damit die heimische Vogelwelt? Versuchen wir es also positiv zu sehen, liebe Rose.
      Ich werde noch einmal Saaten setzen. Danke für deine Motivation und liebe Grüße♥Emily

  5. Das geht eindeutig zu weit… Erdraupen… was es alles gibt.
    Eine Vogelscheuche aufstellen bringt wohl nichts… *g*
    Stell ein Umleitungsschild auf… vll. können sie lesen und krabbeln zum Nachbarn… Oder
    Sprühe eine kaputte Pflanze mal mit Kaffee oder Buttermilch ein, vll. mögen die das ja nicht und du kannst dann alle retten…

    Toi toi toi ♥
    kkk

    • Nein, liebe KKK, ich habe sogar die Hoffnung, dass die Vögel Appetit mitbringen. Die kaputten Pflanzen sind schon vermampft. Mal sehen was da wird!

      Lieben Dank und herzliche Grüße, Emily

  6. Erdraupen gibt es bei Dir? Was sind das denn für Bestien? Nie gehört. Muß unbedingt die Rosengartenfreundin danach fragen… meine Ratgeberin bei solch schwierigen kniffeligen Dingen. Ich werde mir dann aber einen halben Tag Zeit nehmen müssen *lächel*, weil wir dann bestimmt von Schäding zu Schädling wandern werden *grins*

    Teilnehmende Grüße sende ich Dir
    Bruni

    • Böse Schmetterlingsraupen, die grau sind und sich im Boden verbuddeln. Liebe Schmetterlingsraupen hätten das ja nicht gemacht *kopfschüttel*.
      Lasse mich doch bitte wissen, was deine Rosengartenfreundin dazu sagt ja?

      Herzlich dankende Grüße, Emily

  7. Oh, Gott! Das Gefühl kenne ich: weiße Fliegen, komische Wespenlarven, Blattläuse… auch in einem Terrassengarten ist man nie vor Ungeziefer sicher.

    Daher: Rann an den Feind und immer dranbleiben! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: