Üble Flatulenzen!

Nichtsahnend ging ich durch den hiesigen Supermarkt, hielt meine Waren im Arm und ging zur Kasse, um meine erjagte Ware auf das Transportband zu legen.

Vor mir stand eine Dame, gehobenen Alters. Zwei weitere Kunden standen vor ihr und so warteten wir darauf, dem Akt des Bezahlens näher zu kommen. Ich war in meinen Gedanken vertieft, als ich ein überdeutliches Geräusch hörte. Die Dame, die unmittelbar vor mir stand, hatte sich gerade gehen lassen. Flatuliert. Gepupst. Aber volles Rohr!

Wer mich kennt ahnt, dass mein Gesichtsausdruck in diesem Augenblick kurz versteinerte. Zuerst musste ich meine Gedanken sortieren, dann – in jedem Fall – Abstand gewinnen!

Ich sah mich um, ob nicht am Ende jemand hinter mir stand und die Situation gerade falsch deuten konnte. ICH hatte hier nämlich keineswegs für Winde gesorgt! Das musste ich gegebenenfalls mal klar stellen. Doch das war nicht nötig. Ich war das Ende der Schlange.

Was sollte ich tun? Umfallen?

Was konnte ich tun? Zurücktreten.

Was wollte ich tun? Zurücktreten.

Die Dame vor mir kreuzte ihre Beine.

Oh mein Gott! Hatte die etwa noch Einen auf der Pfanne?, war mein erster Gedanke.

Dann drehte sie sich zu mir um. Nur für einen winzigen Augenblick sah sie in meine mit Schrecken geöffnete Augen.

Die Lauten waren ja meist harmlos… hoffentlich arbeitete sie nicht gerade an weiteren Überraschungen.

Die Dame bezahlte.

Während sie sich – für meinen Geschmack – viel zu viel Zeit ließ, beobachtete ich das Zusammenspiel ihrer Mimik und Gestik. Sobald sich mir der Eindruck erweckte, dass sie sich weiterhin ungebührlich konzentrierte, würde ich einen Rückzieher machen.

Nach und nach packte sie jedoch ihre Einkäufe ein und verließ das Geschäft.

Ich hielt den Atem an und trat zur Kasse vor.

Den Atem konnte ich ja kaum ewig anhalten und schnappte dosiert nach Luft und dann… nichts wie raus!

Sachen erlebt man beim Einkauf… auf manche Erlebnisse kann ich echt verzichten 😉

Alles Liebe , schönes Wochenende und bleibt sauber,

die Emily

Advertisements

53 Gedanken zu „Üble Flatulenzen!

  1. 😆 Ich kann mir das so bildlich vorstellen, liebe Emily. Wer möchte sich schon damit in Verbindung bringen lassen :mrgreen: .
    Danke für den Lacher am morgen. So begehe ich gern meinen freien Tag.
    Liebe Grüße
    Anna-Lena

    • Dich höre ich immer gerne lachen! Auch, auf virtuellem Wege 😀
      Nein, mit dem Pups an sich möchte sich niemand freiwillig in Verbindung bringen. Dabei ist es ja ein ganz natürlicher (Gärungs)Prozess 😆

      Alles Liebe und genieße deinen Tag, Emily

      PS. Wie war dein Besuch beim Weißkittel? Alles gut?

      • Außer, dass ich nun vom Spritzen eine bunte Wange habe, ist alles im grünen Bereich 😆 .
        Übrigens habe ich heute Abend viele Bohnen gegessen, du verstehst? Nur Fliegen ist schöner 🙂 .

        • Och weißt du, manchmal ist es ja auch schön, dass wir uns nur auf virtuellem Weg begegnen 😆

          Ich wünsche dir eine gute Besserung und hoffe, dass dir nichts weh tut!

          Viele liebe Grüße, Emily

        • Die Geschichte mit denm Flatulenzen habe ich meinem Göttergatten vor dem Frühstück vorgelesen. Er hatte danach keinen richtigen Appetit mehr… :mrgreen: .
          Verstehst du das? 😯

  2. Hihi, das erinnert mich an ein ähnliches Erlebnis. Ich habe versucht, den damaligen Post hierher zu verlinken, bin aber einmal wieder an meinem technischen Unverstand gescheitert. Aber wenn es dich interessiert: Mein Erlebnis habe ich am 10.04.2011 eingestellt und Modenschau oder was man sonst so alles erleben kann …
    Liebe Grüße – Iris

  3. Gut, dass nicht viel los war dort zu der Zeit.
    Das hätte für dich übel enden können, lach.
    Herrlich geschrieben, du kannst das einfach.
    Dir ein Wochenende voller angenehmer Düfte in der Natur ♥
    deine Bärbel

  4. Ohohoh!
    Was für eine peinliche Situation, könnte ja jemand denken du warst verantwortlich.
    Supermärkte sind „echt ein gefährliches“ Pflaster“ 😉

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Sina

    • Supermärkte sind richtig gefährlich! Entweder wirst du über den Haufen gefahren, musst Stolperfallen ausweichen oder hast mit Duft-Attacken zu tun 😉
      Du wirst deine eigenen Erfahrungen gesammelt haben!
      Genieße das Wochenende und den Sonntag!

  5. Sachen erlebt man, einfach gigantisch, wahnsinnig, unfassbar, …
    Wie langweilig wäre das Leben ohne diese Sachen. Wenn sie nur nicht so stinken würden! 😉

    • Es passiert so viel um uns herum, es wäre doch schade, wenn wir nur noch an Rechnern säßen und von zu Hause aus alles orderten. Wo bliebe das wahre Einkaufserlebnis 😉

      Und ja, manche Entlüftungen sind ganz übler Natur! 😀

  6. herrlich erzählt … habe auch laut gelacht … aber eine Zumutung war es trotzdem. ICH hätte wahrscheinlich eine Bemerkung gemacht …

  7. 😆 arme Emily, hast aber auch Pech.. übrigens der edele Hund meiner Mama hat das auch drauf.. der darf aber 😉 .
    Klasse geschrieben, du hast bei mir mindestens 17 Gesichtsmuskeln zum freiwilligen Training veranlasst – danke, hat Spass gemacht.
    Liebe Grüße
    von Fischi

    • Hundepüpse sind aber auch fies. Besonders dann,wenn sie Dosenfutter verputzt haben *schüttel*
      Danke! Es freut mich sehr, wenn du ein angenehmes Training hattest, meine Liebe!
      Schönes Wochenend, Emily

  8. Oh. du Ärmste, ich wäre augenblicklich geflüchtet.
    Ich habe Bekannte, denen ist ein junger Kater zugelaufen, den sie behalten haben und der pupst, ich kann dir flüstern. In dem Moment kann man nur Reißaus nehmen.

    Umdrehen und murmeln „ich habe noch etwas vergessen“ und raus aus dem Gefechtsfeld.

    Liebe Grüße, Charles

    • Geflüchtet wäre ich auch gern, doch ich stand fassungslos wie angewurzelt da!
      Und der Kater pupst?! Und angesichts von Dosenfutter dürfte das kein Vergnügen sein…
      Deine Idee habe ich aufgegriffen, aber ich hoffe, so schnell komme ich nicht wieder in so eine Lage!

      Liebe Grüße, Emily

  9. ich musste jetzt so richtig laut lachen als ich deinen eintrag las, du erlebst ja sachen, also nee! :mrgreen:

    ich wuesste nicht was ich tun wuerde, wenn vor mir jemand stehen wuerde der furzt. ich denke, dass ich entweder entruestet etwas sagen wuerde. wenn jeder sich so gehen lassen wuerde in der oeffentlichkeit, da gaebe es aber ganz schoen viel gestank 😀

    lg
    Sammy

  10. Da lernt man doch mal was fürs Leben! Ich werd in Zukunft genau prüfen, hinter wen ich mich einreihe.
    Oh je, da kommt mir noch ein viel schlimmerer Gedanke. Irgendwann bin ich die ältere Dame, die vor jemandem steht und ……….. sich dann mal besser einen Korken mit nimmt!

    • Meine Liebe,
      die ältere Dame sah so harmlos aus… Und genau DIE sind es nämlich! Tue mir nur einen Gefallen! WENN du die Sache mit dem Korken machst, bitte, lasse mich nie hinter dir stehen 😆

  11. Also Emily, Wahnsinn, wie Du solch ein Erlebnis trotzdem so fein und stilvoll in Deinem schönen Blog verpackst… Toll!! Ich fand es sehr witzig, mein Mann auch.
    Meine Gedanken gingen mal in die andere Richtung im Vergleich zu meinen Vorschreibern… Wie kann man taktvoll so eine Situation retten, falls einem selbst so etwas passiert….. Also das laue Lüftchen… Hm. Entschuldigt man sich?? Äh pardon???
    Hihi. Irgendwie alles lustig.
    Lg von Mary vom Blog 4Nordlichter.com

    • Liebe Mary, ich freue mich, wenn dir mein Erlebnis Freude bereitet hat 😉
      Natürlich habe ich auch darüber nachgedacht, wie ich mich verhalten hätte, im Falle des Falles. Vermutlich hätte ich alles ignoriert und das Knarren des Transportbandes angesprochen :mrgreen:

      Liebe Grüße, Emily

  12. Hi, hi, was man so alles beim Einkaufen erleben kann. 🙂

    Das erinnert mich an unseren gestrigen Spieleabend. 🙂 Pepper hatte es richtig drauf, dabei hatte er gar nichts vom Chilli gegessen. *grins* Das Beste war, dass er sich immer zwischen den Stühlen der anderen gelegt hat, die dann plötzlich aufstöhnten und wild mit den Händen fächelten. *grins*

    Schön geschrieben.

    Liebe Grüße udn einen schönen Sonntag wünsche ich dir,
    Martina

    • Liebe Martina,
      mit dem richtigen „Dosenfutter“ muss sich doch eine besondere Duftmischung erzeugen lassen. Ich will gar nicht wissen, was da alles wie verdaut wird. Kann mir gut vorstellen, dass man manchmal dringend spontan lüften muss 😆

      Herzlichen Dank und ich wünsche dir, neben einem schönen Abend, einen guten Start in die neue Woche!

      Alles Liebe, Emily

  13. Mir entfleuchte mal völlig unverhofft eine geballte Ladung innerer Gase, ich störte mich nicht weiters daran, da ich mich auf meinem Posten im Museum alleine wähnte – und just in dem Moment bog ein junges Pärchen um die Ecke. Am liebsten wäre ich in der nächsten Mauerritze verschwunden… :mrgreen:

    • Oh Hilfe! Ich kann mir gut vorstellen, dass du dich unwohl gefühlt hast! Man weiß tatsächlich nie, wann man wirklich allein ist 😉

  14. Pingback: Von üblen Flatulenzen zum Giftgas | Mein Lesestübchen

  15. Liebe Emiy, ich war noch nie hier bei Dir, aber heute hat mich Anna-Lena doch sehr neugierig gemacht und ich zog los, um zu sehen, was Du so beim Einkaufen erlebst 🙂 .
    Ich sagte es ja schon bei Anna-Lena, bei mir ist nix los. Da gibts nix Auffälliges, nur ich bin da. Die anderen sind ordentlich *g*

    Ich gestehe es gerne, Deine Geschichte hat mich sehr amüsiert und ich habe mir vorgestellt, wie es Dir da ergangen ist u. wie Du beschlossen hast, es aufzuschreiben für Deine Leser.
    Ich glaube, ich muß öfter mal herkommen.*lach*

    Danke für das abendliche Lachen und Lächeln über das, was doch sooo menschlich ist. Die alten Römer hatten unsere Probleme nicht..

    Liebe fast nächtliche Grüße von Bruni

    • Liebe Bruni,
      ich freue mich so darüber, dass du mich besuchen kommst. Du hast kürzlich schon gesagt, dass du nicht leicht zu finden bist und so ist es 🙂
      Es geht gar nicht um etwas Auffälliges. Hier geht es um uns und jeder so wie er mag. Es kommt doch auf uns an.

      Es freut mich, wenn dir meine Geschichte Spaß gemacht hat! Eigentlich ist es hier eben so, dass ich mich selbst oft auf die Schippe nehme. So kann ich letztlich auch darüber lachen und vergesse jeglichen Ärger. Zusammen lacht es sich ohnehin viel schöner!

      Sei herzlich willkommen bei mir und hab einen schönen sonnigen Tag, Emily

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: