Käsekuchenhimmel auf Erden

Habt ihr eine Ahnung, um was es sich hier handelt?

WP_20140105_004

Das hier, ist ein frisch gebackener Käsekuchen… Ein Käsekuchen, der ohne Boden gebacken wurde! Und ich habe eines der ersten, noch warmen Stücke bekommen.

Mein Freund Jan hat ihn gebacken und zwar so:

Zutatenliste (okay, das hier ist kein Diät-Rezept!)

  • 1 kg Quark
  • 6 Eier
  • 100 gr. Mehl
  • 250 gr. Butter
  • 250 gr. Zucker
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 2 Pakete Vanillezucker
  • etwas Zitronensaft

Jan sagte mir, dass das Rezept kinderleicht sei, da alles nur miteinander vermengt und gut durchgerührt wurde. Die Masse kommt dann einfach in eine Springform. Der Kuchen wird bei 170 Grad für eine Stunde lang gebacken.

Der Kuchen geht wunderbar auf (ich habe nämlich schon ungeduldig vor dem Ofen gewartet!), daher ist es wichtig, ihn im Ofen etwas abkühlen zu lassen. Eine halbe Stunde hat hier gereicht, dann kam er an die frische Luft… Wir haben den Kuchen noch warm genossen und er war herrlich luftig und einfacher geht es kaum.

Wer mag kann noch Früchte unterheben!

Lecker! Essen ist einfach etwas fürs Herz.

Herzliche Grüße zum Wochenbeginn,

die Emily

Werbeanzeigen

41 Gedanken zu „Käsekuchenhimmel auf Erden

  1. Auch haben will, büdde büdde, vielleicht kannst du mir ja ein paar Krümel aufheben.

    Hmmm der sieht wirklich lecker aus und ich liiiiiebe Käsekuchen,natürlich werde ich das Rezept ausprobieren.

    Herzlich Grüße

    Kathrin

    • Wenn es geht, schicke ich ein Stück davon gerne auf die Datenautobahn *fummel* Und jetzt heißt es: Daumendrücken, liebe Kathrin!
      Versuche es ruhig mal. Das Rezept ist wirklich wahnsinnig simpel!

      Liebe Grüße, Emily

  2. ohhhhh … Emily … ich liebe Käsekuchen OHNE Boden. Das Rezept werde ich schnellsten ausprobieren. Vielen Dank, ich berichte dann, wenn es geklappt hat (… oder auch nicht 😉 ). Grüßlies ♥

  3. Boah…sieht der aber lecker aus!!! Wo wohnst Du nochmal??? Ich komm‘ schnell vorbei – vielleicht ergattere ich ja auch noch ein Stück davon 😉
    Nee…aber mal im Ernst; ich liiieeebbbeee Käsekuchen über alles und der hier, der Dein Freund Jan gebacken hat, sieht mmmhhh…aus!!!
    Großes Lob an Deine bessere Hälfte – mein Mann kocht zwar, doch backen…nee, da hat er leider kein Talent für!

    LG
    Malina!

    • Na, dann komm‘ mal schnell! 😉
      Wenn ich einen Käsekuchen backe, fällt der in der Mitte immer ein. Keine Ahnung, wieso der hier so was von gut aussah. Der war sogar von innen luftig… ich habe schon wieder eine Pfütze auf der Zunge!
      Solltest du ihn mal ausprobieren, kann ich dir nur empfehlen ihn noch leicht warm zu essen. Es lohnt sich!

      Liebe Grüße, Emily

  4. Mmmmmh, und das lese ich jetzt, wo ich hungrig aus dem Büro komme und es den ganzen Tag nur Brötchen oder Rohkost gegeben hat… Noch warm… Gigantisch!
    Sag mal, blieb der so hoch???
    Hab einen schönen Abend!
    die Caramellita

    • Das Problem kenne ich. Das ist mir bei dir auch schon ein paar Mal passiert 😆
      Wenn ich einen Käsekuchen backe, fällt der in der Mitte zusammen. Der hier blieb tatsächlich so hoch! Ich würde ihn wohl noch mit Puderzucker bestäuben. Glaube ich. Denke ich.
      Unbedingt warm essen, liebe Caramellita. Schmeckt wie köstlicher Babybrei 😆

      Schönen Feierabend für dich und liebe Grüße, Emily

  5. LECKER ❤❤❤komm zu Fischi, komm, komm..
    😉
    Liebe Grüsse und einen intakten Magen
    wünscht
    Fischi, kuchensüchtig

    • Versuchs mal! Das Rezept ist sooooooo easy und warm schmeckt der Kuchen umwerfend. Und schnell gemacht ist der auch noch.
      Lasse ihn dir schmecken! Gerne 🙂

  6. Also den probiere ich demnächst aus! Auch, obwohl ich erst vor 3 Tagen ein rotes Kreuz in den Kalender malte, weil ich endlich mal wieder ein Ziel auf der Gewichtswunschliste erreicht habe! (Und das obwohl ich jetzt ja ständig Metall mit mir rumtrage) 😀

    • Ein ganz winzig kleines Stück passt ja also zur Belohnung, liebe Heidi 😉
      Schön, dass du dein Ziel erreicht hast. Wenig Metall trägst du ja wirklich nicht mit dir herum!

  7. Mmmmmh, das klingt lecker, liebe Emily.
    Schade, dass ich nicht alle Zutaten im Haus habe, sonst hätte ich ihn einfach mal ausprobiert. Herr Buchstabenwiese hat nämlich morgen Geburtstag und mag gerne Käsekuchen. Da hätte ich ihn überraschen können.
    Was für ein Quark wird denn da verwendet? Magerquark oder 20% oder Sahnequark? Ich habe noch nie Käsekuchen gebacken.

    Liebe Grüße,
    Martina

  8. Käsekuchen liebe ich auch in allen Variationen (ausser mit Rosinen *ürks*) sehr! Kann man den wirklich schon warm anschneiden? Ich hab mich das bisher noch nie bei einem getraut, weil ich davon ausgegangen bin, dass die Käsemasse erst beim Abkühlen ausreichend schnittfest wird. Denn vor vielen Jahren habe ich mal einen Käsekuchen noch zu warm aus der Form genommen und da platschte die Quarkmasse seitlich einfach raus. Seitdem lasse ich die immer in der Form auskühlen.

    • Ja, das kannst du. Er war nach dem Backvorgang noch etwa für 20 Minuten im ausgeschalteten Backofen und stand dann etwa noch einmal 20 Minuten draußen. Dann konnte niemand länger warten! Der Kuchen war unglaublich luftig. Er war schwabbelig, aber trotzdem schneidefest… Hoffentlich geht es bei dir nicht schief 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: