„Big Air Package“

Bereits seit 1961 arbeiteten Christo und Jeanne-Claude an einer ganzen Reihe von bedeutenden (Groß)Projekten. Da wären beispielsweise „The Umbrellas“, die sich 1991 bunt durch karges Land schlängelten, oder die verpackte „Pont Neuf“ (1985) in Frankreich, nicht zu vergessen der verhüllte Reichstag (1995) in Berlin, um einige Projekte zu benennen. Nach dem Tod seiner Frau arbeitet Christo allein weiter und hat mit dem „Big Air Package“ im Gasometer in Oberhausen die größte Innenskulptur der Welt geschaffen. Die Skulptur umfasst mit einer Höhe von 90 Metern, einem Durchmesser von rund 50 Metern und dem Volumen von etwa 177.000 Kubikmetern eine Gesamtgewebefläche von 20.350 Quadratmetern. Nur, um mal ein paar Daten zu nennen, damit man sich diesen »großen Luftballon« überhaupt vorstellen kann!

4.500 Meter lange Seile wurden drum herum gespannt und der Besucher kann das Teil sogar begehen. Das weiße Gewebetuch ist lichtdurchlässig und so entfaltet die Skulptur in ihrem Inneren eine fast klare und reine Wirkung. Die Ausstellung besteht zum Teil aus Fotografien zu alten und neuen Projekten. Da ich nur das Teleobjektiv dabei hatte, ist nur eine kleine Auswahl an brauchbaren Bildern entstanden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

12 Gedanken zu „„Big Air Package“

    • Neee, aber viele sind nichts geworden. Leider. Mit einem Tele ist es bei Dunkelheit immer schwierig, wenn man kein Stativ dabei hat. Aber was soll Frau noch alles mit sich schleppen?! 😉

      Viele liebe Grüße zum Wochenbeginn, Emily

    • Ja?! Das war sicher eine bleibende Erinnerung. Ich habe ihn nicht gesehen, aber ich stelle mir den Reichstag wie ein großes Geschenkpaket vor.

      Liebe Grüße ♥ Emily

  1. 1995 war ich in Berlin, da fing das Ganze gerade an, da wurden die Bahnen heruntergelassen vom Reichstag, auch das war schon spannend.
    Als wir abends wieder vorbeikamen, war schon allerhand geschehen.
    Nun das im Gasometer muss noch einmal ein I-Punkt sein.
    Toll, dass er weiter macht.
    deine Bärbel

    • Den Reichstag habe ich leider nicht gesehen. Es war ein riesiges Paket, nicht wahr? Heute sehe ich die Bilder und die Stoffbahnen sind fast unwirklich!
      Alles Liebe, deine Emily

    • Vielen Dank für den Tipp. Ich muss mich mit dem Thema noch einmal auseinander setzen. Meist stopfe ich die Kamera in meine Tasche und ziehe los… unmd du weißt ja (vielleicht) um die Handtasche einer Frau!

      Liebe Grüße, Emily

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: