Die Letzten werden die Ersten sein. Manchmal …

Neulich war ich zum Yoga. Zum Kundalini Yoga, um ganz genau zu sein. Ich muss zugeben, dass ich kein Profi Yogi bin und mich nicht in allem auskenne. In den letzten Jahren habe ich Hatha Yoga praktiziert und hier und da sicherlich auch unterschiedliche Einflüsse kennenlernen dürfen. Nun, dieses Mal stand Kundalini auf dem Programm. Ich will hier gar nicht in die Tiefe gehen, kann ich auch gar nicht, aber die Stunde war mal ordentlich anstrengend. Das weiß ich so ziemlich genau!

Nach der Stunde lagen alle Teilnehmerinnen auf ihren Matten und waren bis unters Kinn in Decken eingemuckelt. Leider war ich wieder einmal die Letzte von uns, die zur Ruhe fand. Ich musste erst noch der Übung nachspüren (die anderen waren scheinbar schneller fertig), dann meinen Tee austrinken (auch darin waren die anderen schneller) und dann auch noch Decke und Kissen parat legen, um mich darin einwickeln zu können. Als dann auch ich endlich soweit war, die Oberyogi hat freundlicherweise auf mich gewartet, führte sie uns verbal in die Entspannungsphase. Während alle anderen vermutlich schon auf Wolke 7 schwebten, hing ich noch meinen Gedanken nach und dem Kissen in meinem Rücken, das sich leider ganz unbequem verschoben hatte.

Leise, gaaaanz leise schubbelte ich meinen unteren Rücken hin und her, um das Kissen passend zu rücken. Ich seufzte leise und streckte alle Glieder von mir. Meine Hände wurden kalt.

So was Blödes aber auch! Mit kalten Händen kann ich nicht entspannen…

Ich öffnete mein linkes Auge und legte den Kopf zur Seite, um mir mal einen groben Überblick über die Gesamtsituation zu verschaffen. Tja, ich erkannte, dass alle anderen wohl im totalen Entspannungsmodus verweilten. Ich bewegte meine Hände, dann schloss ich mein Auge und folgte meinem Atem.

Meine Füße sind auch total kalt…

Schon wieder war ich abgelenkt.

Atmen! Ein…snieeeeeef… und aus … püüühhhh….

Langsam aber sicher wurde ich müde und zwar so richtig richtig müde und so entspannt, als die Yogini auch schon das Ende der Ruhephase einläutete.

Warum jetzt? Wie lange lagen wir hier schon? Und wenn ich mich weigerte aufzustehen und hier einfach bis morgen früh liegen bliebe? Obwohl, so schön ist es hier auch wieder nicht…

Müde setzte ich mich auf und kratzte meine sieben Sachen zusammen, bevor ich mich auf den Heimweg machte. Eines war mir allerdings klar, wenn ich heim kam, würde ich wenigstens beim Einschlafen die Erste sein und damit konnte ich mich dann doch bestens arrangieren!

Habt einen entspannten Start in die neue Woche &

alles Liebe,

die Emily (mal über und mal unter der Yogamatte!)

2013-01-22-488

Advertisements

26 Gedanken zu „Die Letzten werden die Ersten sein. Manchmal …

  1. Hattest du das nicht schon mal versucht, liebe Emily??? Yoga ist gewöhnungsbedürftig und nicht jeder Frau Ding… :mrgreen:
    Liebe Grüße und eine gute Woche,
    Anna-Lena

    • EINMAL?? Ich praktiziere Yoga jetzt dann doch schon seit ein paar Jahren muss ich sagen und doch werde ich es ja nie leid auch mal etwas Neues zu testen. Ich bin mir auch noch nicht wirklich sicher, ob das da so meins ist 😉

      Dir auch einen schönen Wochenstart & viele liebe Grüße,
      Emily

  2. Yoga habe ich früher mal per Buch geübt, lach.
    Aber in einen Yoga-Kurs würde ich wohl nicht gehen.
    obwohl, das Entspannen haben wir bei der Rückengymnastik auch immer gemacht. Und seit ungefähr einem halben bin ich auch regelmäßig weg gewesen.
    Schade, dass ich da nicht mehr mitmachen kann.
    Dir einen guten Schlaf daheim 😉
    deine Bärbel

    • Eine richtige persönliche Anleitung ist schon wichtig. Selbst als Geübte, ist die Teilnahme an einem Kurs mehr als hilfreich. Die Haltung muss gerade zu Beginn oft korrigiert werden, denn man kann auch schnell etwas falsch machen. Aber wer weiß, vielleicht kommst du doch noch einmal dazu?! Allerdings ist der Wille entscheidend. Da kann einem eh niemand rein reden.
      Heute geht es mir wie beim Yoga. Ich könnte im Stehen einschlafen 😉
      Alles Liebe, deine Emily

    • Manchmal gibt es im Sommer sogar eine Wärmflasche. Ohne Worte! Und Füße kann man wohl am Tee wärmen, nämlich dann, wenn man sie hinein tunkt 😎 Man muss sich nur zu helfen wissen!

  3. “ Warum jetzt? Wie lange lagen wir hier schon? Und wenn ich mich weigerte aufzustehen und hier einfach bis morgen früh liegen bliebe? Obwohl, so schön ist es hier auch wieder nicht…“

    so guet :O)

    • Neeeiiiiin, Yoga bewirkt in der Tat sehr viel mehr. Das passt alles gar nicht in den Kommentar hier. Am Ende steht immer noch eine Entspannungsphase und da kann es dann schon einmal passieren, dass jemand ein Nickerchen macht.

      Liebe Grüße, Emily

      • Also, Yoga ist doch Buddha. Und Buddha kommt doch immer total entspannt rüber. Das ist der Schlüssel. Du bist oder du warst zu sehr abgelenkt. Du warst nicht bereit. Nach der Arbeit zum Einkaufen hetzen und dann die Yogastunde, fast wie nebenbei.
        Das war der Grund, nehme ich an.

        Liebe Grüße C.H.

        • Das nächste Mal werde ich vorher einen Melissentee inhalieren. Vielleicht hilft es ja!

          Hab einen schönen Tag & liebe Grüße, Emily

  4. Wie lustig, liebe Emily, schlafen kann ich im Moment auch seeehr gut, am besten in meinem gemütlichen Lesesessel und im Bett bin ich wieder hellwach..aber sowas von…
    Liebe Grüße und viel Spaß beim nächsten Yoga
    Fischi, die mit der blöden Uhrzeitumstellung nichts anzufangen weiß 😀

    • Weißt du, manchmal ist es unter der Matte auch ganz nett. Ich und die platt gedrückten Wollmäuse spielen fangen;o)
      Man kann ja nicht nur schreiben, was?! ☼

    • Das geht gar nicht, oder? Nicht einmal dann, wenn ein spannender Krimi läuft 😉 Nehme ich an…

      Hab einen schönen Sonntag & liebe Grüße, Emily

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: