Open-Air-Galerie am „Trapez“

Das Ruhrgebiet unterliegt seit vielen  Jahren dem ständigen Wandel und das tut es weiterhin. Allein mit Einzug der Kulturhauptstadt Ruhr.2010 hat sich in der „Region“ wieder viel bewegt. An vielen Orten ist es dennoch notwendig, weiter Hand anzulegen. Dazu gehört es eben auch, sich von dem schnöden Beton einiger Hinterhöfe zu verabschieden. Hier am Trapez soll aktuell ein solcher Wandel stattfinden. Ein Wandel, der den Menschen hier einen veränderten und zeitgemäßen Lebensraum bieten soll.

Zu diesem Zweck fand am vergangenen Wochenende eine Art Open-Air-Vernissage statt. Elf Künstler präsentierten ein eigenes Modell ihrer Idee und die damit verbundene Sichtweise für diesen Ort am „Trapez“ wurde sichtbar. Mit jeder Idee wurde mehr gesagt, als die Augen zunächst aufnehmen wollten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Das hier sind nur wenige Ausschnitte der Ausstellung. Sie geben nur einen kleinen Eindruck von dem wieder, was die Künstler mitgebracht hatten.

Wandel ist immer gegeben. Immer und überall. So ist es und so wird es wohl auch bleiben.

Emily unterwegs.

Advertisements

21 Gedanken zu „Open-Air-Galerie am „Trapez“

  1. Es gibt keinen Grund sich nicht zu verändern. Alles Vorhandene basiert auf einem Zustand von vor X Jahren. Das Leben verändert sich, die Arbeit verändert sich und die Menschen verändern sich. Bleibt alles, wie es ist, ist der Verfall vorprogrammiert.
    Beispiele von Veränderungsmöglichkeiten helfen den Leuten, den Wandel anzunehmen. Das ist eine gute Sache.
    Liebe Grüße C.H.

    • Du findest so oft die Worte, die es einfach auf den Punkt bringen. Wenn man Beispiele von Veränderungsmöglichkeiten vor Augen geführt bekommt, werden Ideen greifbarer und vorstellbar. Sie werden sicherlich eher angenommen und akzeptiert, wenn die Leute die Gelegenheit dazu haben, sie mitzu“erleben“. Die Idee finde ich auch klasse!

      Liebe Grüße, Emily

  2. Was du alles entdeckst, ich staune immer wieder, liebe Emily.
    Na ja, wir waren am Wochenende weiter weg, u.a. in Bad Kreuznach. Ich hoffe, ich schaffe es, davon zu berichten.

    Ja das Ruhrgebiet ist im Wandel begriffen. Es ist so grün, was keiner glauben mag.
    Deine Bärbel

    • Liebe Bärbel, die Welt ist so voll von Erlebnissen und Ereignissen. Hast du dir aus Bad Kreuznach etwas Leckeres mitgebracht? Ist nicht gerade Weinzeit??

      Das Ruhrgebiet kann man schon lange nicht mehr auf Industrie reduzieren, das zeigen auch die laufend steigenden Hotelreservierungen. Gerade die kulturelle Ebene, wie die der Natur, haben deutlich an Inhalt und Kraft gewonnen.

      Alles Liebe, Emily ♥

      • Nein aus Bad Kreuznach habe ich mir nichts mitgebracht. Hätte es da was Besonderes gegeben?
        Ich habe miterlebt, wie in Gelsenkirchen die Bergleute über die Berliner Brücke marschierten, um zu demonstrieren, weil ihre Arbeitsplätze verloren gingen, in den 60er Jahren.
        Danach ist es echt grün geworden, es brauchte seine Zeit und die hat es auch bekommen.

  3. Ich finde es gut, wenn sich über Veränderungen gerade in Industrieregionen nachgedacht wird, und wenn jeder noch so kleine Ideenansatz genutzt wird. Bei uns entsteht aus der Mondlandschaft der Tagebaue gerade ein Neuseenland, und in der Stadt werden ehemals prachtvolle und nun verfallenen Prunkstraßen von jungen Leuten, Unternehmern und Künstlern, übernommen. Man sieht, dass sich etwas tut, im Arbeiten und im Leben.

    Liebe Grüße aus dem Spinnstübchen

    • Neuseenland hört sich schon von sich aus interessant an. Das ist ja toll! Klasse auch, dass junge Leute und andere die Möglichkeit dazu bekommen, ihre Ideen zu verwirklichen. Sie werden den Raum sinnvoll nutzen, den sie bekommen. Ganz sicher!

      Viele liebe Grüße ins Spinnstübchen.

  4. Sehr schöne Ideen, mir gefällt so etwas sehr, liebe Emily.
    😉 Gerade habe ich mir zwei Bücher von deinem Bestseller bestellt, bei W.eltbild…und ich freu mich schon sehr, eins verschenke ich.
    Grüßle ganz herzlich
    I.

    • Liebe Fischi,
      ich freue mich sehr darüber und ich bin riesig gespannt, ob es dir gefallen wird. Du wirst es mir bitte sagen, ja? Das ist soooooooo toll!!!
      Drück dich und liebe Grüße zu dir, Emily

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: