Visionen & Wirklichkeit

Visionen – Atmosphären der Veränderung

„Visionen vermitteln starke Bilder von der Veränderbarkeit der Gegenwart. Im Unterschied

zur Utopie entstehen sie an der offenen Grenze zwischen einer fernen Zukunft und der Nähe des Lebens.“

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Herforder Geschichte selbst begründet die Basis für die Ausstellung „Visionen“. Grundlage ist eine Marienversion aus dem 10. Jahrhundert. Den Überlieferungen nach war es ein Schäfer, oder aber ein schwacher Mann, der sich auf dem Weg zum Kloster befand und dort um eine milde Gabe bitten wollte. Ihm soll die Jungfrau Maria erschienen sein, die ihm eine Nachricht für die Äbtissin mit auf den Weg gab. Die Nachricht bestand aus zwei Teilen. Nach Zerstörung des Klosters durch die Ungarn sollte sich die Äbtissin des Herforder Frauenstiftes nicht um die Prachtentfaltung bei dem Wiederaufbau kümmern, sondern um das geistige Leben sorgen. Zudem sollte ein Gedenken an der Stelle entstehen, an der Maria ihm erschienen war, um die Gemeinschaft der Nonnen zu stärken.

Nu ja, die Nonnen haben ihm nicht geglaubt und den armen Kerl in Ketten gelegt. Als er die Wasser- und die Feuerprobe bestand, schenkten sie ihm endlich Glauben.

Die Ausstellung „Visionen“ im MARTa zeigt Objekte der zeitgenössischen Kunst und vermittelt dem Besucher alltagsnahe und sinnliche Eindrücke. Was ist Teil eines geheimnisumwobenen Wesens? Welche Wirkung erzeugen Visionen?

Jeder von uns versteht etwas anders unter dem Begriff: Vision. Wer sagt, dass Visionen nicht eines Tages wahr werden können?

Emily's-Universum-001
😉
Alles Liebe,
die Emily
Advertisements

18 Gedanken zu „Visionen & Wirklichkeit

  1. Visionäre haben es oft nicht leicht.
    Der normal denkende und arbeitende Mensch hat seine Wünsche, die ihm durch den Kopf gehen. Er kann höchstens bis morgen denken und versuchen sich Vorstellungen darüber machen.
    Das Übermorgen mit seinen Folgen erkennt der Visionär. Vielleicht nur schemenhaft, die Richtung scheint er aber in seinem Geiste zu erfassen.
    Visionen beleben das Leben. Sie wirken wie ein fernes Ziel, das es zu erreichen gilt.
    Liebe Grüße C.H.

  2. Meine liebe Emily, danke, dass ich mit dir schlendern konnte. Erst dachte ich an den Gasometer, als ich die weißen Tücher sah…
    Aber hier gibt es ja doch mehr zu lesen und zu entdecken.
    Ja, Visionen, gut, dass wahr geworden sind und es hoffentlich auch werden.
    Was ist denn mit deinem Universum???
    Deine neugierige Bärbel

    • Meine liebe Bärbel, dieses riesige Tuchdingens da, ist ein Fliegegerät. Ich habe nur einen Teil davon abfotografiert!
      Das Thema passt so schön zu eben meiner Vision. Emily’s Universum ist der 1. Titel einer Geschichtensammlung, die in etwa 1 – 2 Wochen raus kommen wird *freu*

      Deine aufgeregte Emily 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: