Bürogeflüster, oder: ein bisschen StarWars im Büro

Kaum ist sie wieder da, sitzt sie auch schon wieder an ihrem Schreibtisch. Mein Kollege schnaufte vor sich hin und da fiel mir eine alte Geschichte ein.

Einmal war ich außerhäusig dienstlich unterwegs und hatte in einem anderen Büro noch an einem Bericht zu schreiben. In diesem Büro standen zwei Schreibtische. Der eine war frei, an dem anderen saß ein Kollege. Ein paar Mal hatte ich mit diesem Kollegen schon zusammen gearbeitet. Man spricht ab und zu ein paar Worte, aber man ist hauptsächlich mit seiner Arbeit beschäftigt.

An diesem Tag war es ebenso. Mein Kollege war ziemlich still. Ich genoß die Ruhe, schließlich musste ich angestrengt nachdenken.

Zu Beginn achtete ich gar nicht so sehr auf das schnaufige Atmen meines Gegenübers. Ich nahm es wahr, mehr nicht. Doch je länger ich dort saß und meine Worte in die Tastatur klapperte, desto intensiver nahm ich dieses Atemgeräusch wahr.

Bei der Einatmung hörte ich ein tiefes fffffffffffffffffffffffffffffffhhhh und bei der Ausatmung ein langes pfffffffffffffffffffffffffffffth. Ich weiß ja nicht wieso, aber bald erinnerte mich dieses Geräusch an den dunklen Lord Darth Vader, der sich damals in seiner dunklen Kutte durch Star Wars kämpfte. Mein Kollege trug ein weißes Hemd. Will sagen, rein äußerlich war er von Darth Vader wirklich weit, sogar ganz weit entfernt! Doch dieses Atmen…

ffffffffffffffffffffffffffffffffffffhhhhh ….. pfffffffffffffffffffffffffffffffffffffhhhh….

Wir waren damals ja auch nicht mit einem Raumschiff unterwegs, sondern hockten in einem Bürokomplex!

fffffffffffffffffffffffffffffffffffhhhhh… pffffffffffffffffffffffffffffffffffffffhhhh…

Aus dem Augenwinkel heraus sah ich einen roten Kugelschreiber, der am Ende meiner Schreibtischplatte lag. Vielleicht war das gar kein handelsüblicher Kugelschreiber. Vielleicht war das ja gar ein Laser-Kugelschreiber! Oder gar ein Laser-Schwert?! War das alles hier nur Tarnung?

Ich sah über den Rand meines Bildschirms auf die blonden Haarspitzen meines Kollegen.

ffffffffffffffffffffffffffffffffhhhh…….pffffffffffffffffffffffffffffhhhh…

Dann sah ich wie gebannt auf den Kugelschreiber und fischte ihn ganz unauffällig vom Schreibtisch.

Nicht, dass der Herr Kollege plötzlich auf dumme Gedanken kommt!

Vielleicht war meine Chefin auch in Wirklichkeit gar nicht meine Chefin, sondern Prinzessin Leia!

Und der Typ, der in unserer Kantine hinter dem Tresen steht, ist gar kein Koch, sondern ein glubschäugiger Außerirdischer! Oder … Tschubaka! Ich hatte da eh immer so ein komisches Gefühl …

ffffffffffffffffffffffffffffffhhhh…. pfffffffffffffffffffffffffffffffhhhh…

Und vielleicht ist mein Computer gar kein einfacher Computer, sondern ein R2D2! Dann war vermutlich alles umsonst gewesen, was ich da eingehackt hatte. Am Ende hebt unser Bürogebäude gleich auch noch ab! Es kam mir immer so futuristisch vor, das Ding.

fffffffffffffffffffffffffffffffhhhh…. pffffffffffffffffffffffffffffffffffhhhh….

Ich spielte mit dem als Kugelschreiber getarnten Laserschwert und knibbelte an dem Bügel, bis er ab fiel und quer durch den Raum flitschte.

Wieder sah ich über den Bildschirmrand.

Mein Kollege sah auf.

„Na du?“, fragte ich unverfänglich.

„Na? Kommst du weiter?“, fragte er mich zurück.

Ich räusperte mich.

„Mmmmh. Und du?“

Er: „Ich gehe gleich. Ich habe mich tierisch erkältet. Ich kann kaum atmen!“

„Oh, na dann, gute Besserung!“

Ich richtete meinen Blick auf den R2D2 der keiner war. Irgendwie doch auch schade… 

Kommt gut ins Wochenende &

alles Liebe,

die Emily 😉

Advertisements

25 Gedanken zu „Bürogeflüster, oder: ein bisschen StarWars im Büro

  1. Ich musste mir mal das Grinsen ganz furchtbar verbeissen, als ich mit einer schon sehr betagten Bewohnerin im Lift fuhr, deren Schnaufen hörte sich haargenau so an wie das von Darth Vader. Sie stand hinter mir, auf ihren Rentnerporsche gestützt, und meine Phantasie gaukelte mir vor, wie sie sich so nach und nach in den schwarz gepanzerten, riesigen, unheimlich behelmten Kerl verwandeln würde… :mrgreen:
    Ich wünsche dir ein ganz wundervolles Wochenende! 😀

    • Hahaha… Siehst du!!? Dann kennst du das ja gut! Und nicht nur meine Phantasie geht auf Reisen!

      Hab auch du ein wunderschönes Wochenende und tolle Erlebnisse 🙂

  2. Das wäre jetzt DER Auftritt für Deinen coffein-freien Kaffee gewesen. Aber neiiiin: Du musst ja R2D2 verkloppen! Ich fasse es nicht … Da kriegtse solche Karten in die Hand und was machtse draus? Nüscht! *grmpfff

    ;o)

    Dir auch ein gar prächtiges Wochenende! Lass Dich vom „Himmelslaser“ nicht verbrennen! 😛

    • Von der Geschichte mit dem koffeinfreien Kaffee habe ich mich aktuell mal vorübergehend verabschiedet ;o) Allerdings hatte ich Tee auf meinem Schreibtisch stehen. Wäre Darth aufgestanden und hätte mich mit dem Laser-Kulli angegriffen, hätte ich ihm meinen Tee auf den R2D2 gekippt und wäre aus dem Büro gerast. Wer weiß wie lange es gedauert hätte, bis ich meinen Laser-Kugelschreiber hätte starten können!

      Möge der Strom und die Sonne mit dir sein, liebe Tina 😛

  3. ja ja geräusche:)

    ich hatte letztens in der bahn einen älteren mann neben mir der irgendwas manschte – ich bin ja nicht heikel, aber das schmatzen ging mir mit der zeit tierisch auf den sack. Nach über einer halben stunde sah ich ihn denn mal “ sehr intensiv “ an .. da wurde er für eine kleine weile biz stiller !

  4. Jaaa, da sind sie wieder, deine Geschichten auf dem Arbeitsalltag.
    Herrlich.
    Siehste, er ist erkältet, deshalb diese schrecklichen Laute.
    Nix mit Leila und R2D2….
    Mein Wochenende hat so super begonnen, besser geht’s kaum.
    So kann es weitergehen.
    Auch dir ein prima Wochenende
    deine Bärbel

    • Wird ja langsam Zeit, dass ich in die Realität zurückkehre was?!
      Es freut mich zu lesen, dass du ein so schönes WE hast. Ich komme gleich mal rum!

      Liebe Grüße, deine Emily

  5. Köstlich, liebe Emily 😆
    Was lehrt mich das? Fremde Geräusche und Dinge im Lehrerzimmer genau unter die Lupe zu nehmen 😉

    Hab ein schönes Wochenende.
    LG Anna-Lena

    • Hehe… tue das, liebe Anna-Lena! Ich stelle mir gerade vor, wie du mit einer Lupe bewaffnet vor einem Kollegen stehst. Entweder bekommt er die Panik, oder du noch eine Woche frei 😉

      Viele liebe Sonntagsgrüße, Emily

  6. Mein R2D2 rattert schon den ganzen Tag vor sich hin. Alleine. Das Festplattenlicht ist fast nur noch grün.
    Kaum ist er ein paar Tage auf Tauchstation, muss er wohl ständig mit seinen Kollegen bei Microsoft und Kaspersky die neuesten Witze austauschen. Hoffentlich sind die bald fertig!
    Dir auch ein schönes Wochenende und liebe Grüße.

    • Auch eine schöne Vorstellung! Ich glaube, wir wollen gar nicht wissen, was da genau abläuft. Eines Tages werden sie mit uns sprechen und dann werden wir es erfahren. Wirst sehen!

      Liebe Sonntagsgrüße, die Emily

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: