Lauf-Lage-Bericht

„Moin, moin!“, trällerte mein Hirn heute früh, als ich erwachte.

Mein Herz hüpfte gleich bei diesem schönen friesischen Weckruf.

„Wie spät ist es?“, wollte es wissen.

Mein Hirn saß an der Schaltzentrale und steuerte die Augen zum Wecker.

„Oh, dann haben wir aber schön lange geschlafen!“, sprach mein Herz und ich gähnte herzhaft.

„Nu, dann können wir ja gleich mal eine Runde laufen gehen, was?!“

„Wie bitte? Wieso??“, fragte mein Hirn das Herz und steuerte abermals den Blick auf die Uhrzeit.

„Wie wieso? Und was soll die Nummer mit der Uhrzeit?“, wollte mein Herz wissen.

„Du sollst nicht auf die Uhrzeit gucken!“

„Wohin denn sonst? Dann musst du die Glubscher schon etwas präziser steuern!“, belehrte das Herz.

Das Hirn seufzte und steuerte meine Augen wieder auf den Wecker und die Außentemperaturanzeige.

„24,5 Grad. Ja und?“

„Nicht gut.“

„Was nicht gut? Geht das genauer?“

„Es ist zu heiß!“

„Papperlapapp! 30 Grad sind heiß, 35 Grad sind heiß… 24 Grad sind super!“

Und so kamen alle nach und nach wieder hier im Alltag an. Manche eher, manche eben später.  Ich war ein paar Tage an der Nordsee und werde die frische Brise sicherlich vermissen. Es war so schön, sich mal so richtig durchpusten zu lassen! Aber dazu später me(e)hr.

Kommt alle gut in die neue Woche &

liebe Grüße, Emily

Advertisements

32 Gedanken zu „Lauf-Lage-Bericht

  1. Für mich ist heute wieder Arbeitsbeginn. Ich habe die freien Tage auch genossen.
    Habe eine schöne Woche.
    Liebe Grüße
    Gabi

  2. Wir waren auch ein paar Tage weg. So ein Tapetenwechsel ist immer wieder schön 🙂 .
    Auch ich werde bald berichten.

    Ich wünsche dir einen guten Wochenstart.
    ♥lich,
    Anna-Lena

    • Wie recht du hast. Manchmal muss man einfach mal raus und etwas anderes sehen. Ich bin gespannt, was du berichten wirst!

      ♥liche Grüße in die neue Woche, Emily

  3. Da hattest du es aber an der Nordsee besser, Emily … wir hatten hier an der Ostsee auch leichte Brisen, die kamen aber aus dem Süden und ware somit angewärmt. Seit gestern Abend ist eine leichte Abkühlung eingetreten, nach EINER Stunde Landregens.
    Laß die neue Woche ruhig angehen …

    • Das Klima und alles drum herum war einfach wunderbar, ich war mächtig entspannt, liebe Rose!
      Danke, ich gebe mir Mühe 🙂
      Liebe Grüße zu dir, Emily

    • Guck mal, die Caramellita ist auch wieder da! Ich hoffe es geht dir gut. War noch nicht auf Blogrunden…
      Die Nordseeluft ist herrlich, die pustet alles weg. Vor allem Überflüssiges 😉

      Ganz viele liebe Grüße zu dir, Emily

    • Da sind wir uns ähnlich. Ich liebe den Wind ebenfalls sehr (ganz gleich, von welcher Seite er kommt!). Er macht den Kopf frei und beseitig staubiges Zeugs. Manchmal ist es sogar reizvoll sich gegen ihn zu stellen ;o)

    • DAS glaube ich dir gerne. Allerdings habe ich gelesen, dass wir gegen Ende der Woche die Temperaturskala wieder ordentlich auffüllen.
      Magst du die 10-15 Grad vielleicht doch behalten??? 😉

  4. Liebe Emily,
    lass den Urlaub nachklingen und hänge den Erinnerungen nach. Der Alltag holt Dich bestimmt schnell wieder ein.
    LG und einen schönen Abend
    Harald

  5. Ja, laufen ist gesund, sehr gesund.
    Für das Herz, für die Muskeln, die frische Luft tut dem Hirn gut, alles Mögliche im Körper bekommt seinen Teil ab, sogar der innere Schweinehund wird beackert, nach einiger Zeit hört man es an dem eigenen Atem, wie eine Zwangsbefreiung wirkt das, der erfahrene Läufer bekommt auch kein Seitenstechen mehr. Und was man da alles sieht.
    Ja, laufen ist gesund.

    Liebe Grüße aus der abendlichen Hitze C.H.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: