Taschentuchbaum

Das Rätsel des Baumes ist gelöst!

 

Die Blüten erinnern mich an ein Spiegelei. Gerne würde ich ihm seinen richtigen Namen geben, hat jemand eine Lösung?

Emily – in der Botanik –

Advertisements

41 Gedanken zu „Taschentuchbaum

  1. Sieht toll aus, aber ich habe wie immer keine Ahnung was das für ein Baum ist.
    Schönen Pfingstmontag für dich.
    LG Gabi

    • Dieser Baum steht schon ewig in unserem Park, aber er ist mir noch nie aufgefallen. Wirklich außergewöhnlich, diese Blüte.
      Dir auch einen schönen Pfingstmontag, liebe Gabi!

    • Da habe ich mich natürlich direkt eingelesen. Fantastisch! Obwohl der Baum schon ewig in unserem Park steht, ist er mir noch nie aufgefallen. Ich danke dir!

      Hab ebenfalls einen schönen Pfingsmontag & alles Liebe, Emily

  2. Ich kann nur tippen: Spiegeleibaum ist zwar eine prima Idee, vermutlich aber nicht seine offizielle Bezeichnung! *g

    Die Blätter sehen aus, wie die von einem weißen „Weihnachtsstern“. Da Pfingsten ist, könnte es sich um einen Pringstenstern handeln. Sicher bin ich mir aber nicht! ;o)

      • Vielen Dank auch für deinen Kommentar und deine Mithilfe! Mir ist der Baum bisher nie aufgefallen, aber er gefällt mir ausgesprochen gut!

    • Mathilda und Franks Pflanzenlexikon haben ihn entlarvt. Es ist ein Taschentuchbaum 😯 Wer hätte das gedacht? Die Blüten sehen Taschentüchern tatsächlich ähnlich, findest du nicht auch? Nur ob sie trocken halten… Vermutlich ein Pfingst-Taschentuch-Busch!

  3. Ich habe so einen noch nie gesehen, aber er sieht sehr schön aus und der Begriff Spüiegelei trifft es vollkommen.

    Liebe Grüße in den Pfingstmontag,
    Anna-Lena

    • Mir ist der Baum bisher auch nicht aufgefallen. Ich bin schon so oft an ihm vorbei gegangen, aber noch nie habe ich ihn in Blüte gesehen. Hübsch, gell?

      Hab noch einen schönen Pfingstmontag & liebe Grüße, Emily

    • Dann hatte ich gestern ja ein großes Glück! Blüht der Baum in jedem Jahr? Ich frage, weil ich schon so oft an dem Baum vorbei bin, ohne ihn blühend zu sehen.

  4. Es dauert zumindest einige Jahre, bis der Baum „erwachsen genug“ ist um zu blühen. Ich habe den Baum selbst nur sehr selten blühen sehen. In diesem Jahr blühen übrigens aufgrund des langen Winters viele Gehölze, die sonst nur wenig blühen. Das ist eine Art Selbstschutz der Pflanzen, um die Fortpflanzung bei ungünstigen Bedingungen zu sichern. bei Obstbäumen spricht man dann von Notblüte.

    • Vielen Dank für deine Informationen. In der Nähe von diesem Taschentuchbaum steht eine Japanische Magnolie, die unglaublich dicke Knospen hat. Die Blüte habe ich ebenfalls noch nicht gesehen, aber sie ist mir schon einmal aufgefallen. Ich werde mich auf die Lauer legen!

  5. Taschentuchbaum/Taubenbaum (Davidia involucrata): große weiße Blüten wie Taschentücher oder Tauben, nur winterhart in mildem Klima

    aber das weisst du ja unterdessen schon längst:)

    • Herzlichen Dank für deine Unterstützung! Die Tauben kann ich mir darin auch sehr gut vorstellen. Hört sich jedenfalls besser an als: Spiegelei-Baum 😉
      Scheinbar hat ihm der lange Winter hier nicht so viel ausgemacht oder es ist, wie Frank gesagt hat, eine Art Notblüte? Wie auch immer, er gefällt mir sehr gut, zumal er mir noch nie aufgefallen war!

      • aber der winter war doch diesen winter gar kein so richtiger .. also hier bei uns in den bergen überhaupt nicht.. hmpf

        spiegeleibaum 😛 .. jetzt bekomm ich grad hunger .. ha ha ha

        • Hier war der Winter ziemlich lang und zudem hatten wir kaum Sonnenstunden. Die Geschichte mit der Notblüte könnte schon passen!

          Ich hoffe, du hast etwas zum Essen gefunden 😉

  6. Liebe Emily, ja, an solch einem komme ich auch ab und zu vorbei.
    Außerdem soll im großen Schloßpark einer stehen.
    Warum der genau SO heißt, ist mir nie aufgegangen.

  7. Jetzt hast du mich aber aufs Glatteis geführt. Über dem Post steht der richtige Name des Baumes – ich KENNE ihn ausnahmsweise mal, weil es im Zoo auch einen gibt – und du schreibst, du suchst einen passenden Namen dafür. Natürlich habe ich gedacht, du willst ihn umbenennen, weil er dich zu sehr an Schnupfen, Husten, Heiserkeit erinnert. – Willst du aber gar nicht, dann kriegst du auch kein Gehirnschmalz von mir! 🙂

    • Zuerst hieß der Post: Spiegelei-Baum. Nachdem ich die richtige Bezeichnung gelesen hatte, habe ich ihn natürlich gleich umbenannt, aber die unterste Zeile drin gelassen. Als ich die Blüten sah, dachte ich zuerst gleich an Spiegeleier und weniger an Erkältungskrankheiten. Da war das Wetter auch noch besser als jetzt… Jetzt würde ich gleich an Taschentücher denken! ;o)

    • So muss es wohl sein. Zuerst dachte ich, ein Sonnenstrahl hätte den Baum von einer Seite besonders angestrahlt. Doch als ich näher kam, erkannte ich die Blüten. Jedenfalls habe ich wieder dazu gelernt 😉

      Liebe Grüße, Emily

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: