El calor del día

bedeutet übersetzt: Die Hitze des Tages. Wenn wir uns darüber mal beklagen dürften, was?!

Nun, wenn die Hitze nicht zu uns kommen will, so müssen wir Orte aufsuchen, an denen wir Hitze spüren können. Kürzlich waren wir in einem Kammerkonzert und dort war das Barrios Guitar Quartet zu Gast. Das Programm sagt, dass das Quartet zu den renommiertesten Ensembles der klassischen Gitarrenwelt gehört. Wir hörten Stücke aus Santiago de Murcia, Stephen Goss, Henry Purcell, Kurt Weill, Astor Piazzolla & Pat Metheny&Lyle Mays.

Es war unglaublich faszinierend, was die Musiker mit den Gitarren anstellten und mit welcher Schnelligkeit und Fingerfertigkeit sie ihre Zuhörer in den Bann ziehen konnten. Im Nu fühlte ich mich jedenfalls nicht mehr im Konzertsaal sitzend, sondern – beispielsweise – vielmehr in einer spanischen Bar. Und die Hitze schwappte definitiv über.

(Quelle: Youtube – Barrios Guitar Quartet – Santiago de Murcia – Fandango)

Ein wirklich schönes Erlebnis, bei dem der Winterblues draußen geblieben ist.

Die Emily

Advertisements

12 Gedanken zu „El calor del día

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: