Wetter!!!

Die allgemeine Wetterlage bezeichne ich jetzt einfach mal als: niederschmetternd!

Hier ist schon so viel Regen gefallen, dass man glauben muss, unsere Gegend entwickele sich langsam aber sicher zu einem Sumpfgebiet!

Es ist völlig wurscht, ob du einen Schirm bei dir trägst oder nicht, nass wird man so oder so. Entweder klappt einem dieser beknackte Schirm einfach um – denn Regen alleine reicht ja nicht, es muss auch noch aus allen Kanälen ordentlich stürmen – oder aber, der Regen erwischt einen seitlich, von vorne oder hinten. Der Regen fällt nämlich nicht senkrecht. Nein. Als wäre dieses triste Grau da draußen nicht schon längst ausreichend, so strömt der Regen regelrecht aus der Waagerechten.

Heute Morgen war es so. Einigermaßen heile habe ich es von der Wohnungstür bis zum Auto geschafft. Vom Parkplatz bis ins Büro zu gehen, war die Herausforderung des Tages, der ich mich einfach nur hingeben konnte. Mein Schirm ist schneller umgeklappt als ich piiieeep sagen kann. Der ist im Eimer, die Frisur ebenfalls. Ich sah aus wie eine nasse Katze! Oder ein Pudel. Oder etwas aus beidem. Und an der Stelle, an der ich eigentlich trockenen Fußes die Ampel hätte überqueren können, ist ein Bus durch eine Pfütze gefahren und hat mich (fast ganz) erwischt. Gerade noch konnte ich zur Seite hüpfen. Eines sollte mal klar sein, Herr Busfahrer! SIE hätte ich verfolgt und Ihnen anschließend meinen kaputten Schirm um den Hals geknotet!

So, und was ist jetzt mit Frühling?!

Emily – mit dem Fernrohr in der Hand…

42 Gedanken zu „Wetter!!!

  1. Und uns ist wegen des nass-stürmischen Wetters ein Baustellen-Schild aufs Auto gedonnert… „Einmal ein Dauer-Abo für die Werkstatt, bitte!“ *grummel*
    Ich hoffe, Du kannst Dich nach Feierabend mit warmem Tee auf die Couch kuscheln und sende Dir trockene Grüße!

    • Ach du je! Da tritt die Versicherung doch hoffentlich ein? Die Lauferei und das Theater mit der Werkstatt sind ja ärgerlich genug… Mist, blöder!
      Ich hatte jetzt übrigens ganz viel Zeit um warmen Tee zu genießen 😉

      Liebe Grüße in den Norden!

  2. Das mit der Frisur hab ich mir heute Morgen direkt gespart (aber ich musste auch nicht ins Büro) – Du hast Recht: Es nervt langsam!!
    Mach Dir ein kuscheliges Wochenende!
    Ganz liebe Grüße,
    Caramellita

    • Weisst du, wenn man grippig ist, ist einem die Frisur übrigens auch piepegal!
      Wenigstens war heute mal die Sonne da.
      Liebe Faschingsgrüße (wenn du überhaupt faschingsmäßig unterwegs bist), Emily

  3. Da gesell ich mich mal dazu..mein Schirm ist gestern in die Brüche gegangen…ist aber auch ein Schietwetter. Mein Auto wurde bei diesem Regen fast blitzeblank sauber geduscht. Und meine Frisur—öhm, hab ich eine :mrgreen: ??
    Ein schöneres Wochenendwetter
    wünscht dir
    Isis

    • Die kostenlose Autowäsche ist dann tatsächlich noch der Vorteil, den man bei dem Mistwetter entdecken kann. Aber sonst?! Heute schien die Sonne so schön und ich war auch mal ein paar Meter vor der Tür. Herrlich!

      Liebe Grüße, Emily

  4. Frühling? Wie bist Du denn drauf? Jetzt müssen wir erstmal diesen Herbst hinter uns bringen (Seit wann führt Dich Dein morgendlicher Weg an meinem Haus und meinem Weg zu einem Termin vorbei? Und überhaupt, ich dachte am Mittwoch, das wäre MEIN Wetter, was Du da beschrieben hast. Aber jetzt ist es plötzlich bei Dir. Fremdgehen auch noch. Als wenn es nicht auch so schon reichen würde. Ich fasse es nicht! *grmpf) und dann kommt der Winter!

    Ja, ja, immer noch eine kleine Steigerung am Ende. Bloß keine Langeweile; das kann ja jede/r! ;o)

    • Warte warte warte… Herbst?? Mein Auge versucht die zarten Knospen des Frühlings zu entdecken und du sprichst noch von Herbst? Och büdde nüch…
      Wenigstens war heute mal die Sonne am Himmel zu sehen und ich habe auch mal ein paar Schritte gewagt. Wie herrlich! So schaffe ich es wenigstens den Winter zu verknusen! Alles, nur keine Steigerungen mehr ;o)

        • Ich war noch nie im Zoo, wenn noch der Schnee liegt. Ich muss gestehen, dass ich das auch gern einmal machen würde. Müsste allerdings nicht mehr in diesem Jahr sein;o)
          Langsam krabble ich aus dem Tief. Haben mich echt nieder gelegt, diese Biester!

          Danke dir. Ich werde mal den Besen schwingen und die restlichen Bazillen raus fegen!

        • Meinst Du nicht, dass es reichen könnte, wenn Du Dich fünf Minuten raus stellst und dann einmal kräftig schüttelst? Ich meine … Besen … fegen … boah, wie anstrengend! ;o)

          Schön, dass Du im Aufwind bist!

        • Raus? Nach draußen? Ach weisst du, so wichtig ist das auch wieder nicht. Und das Schwingen vom Besen auch noch viel zu anstrengend. Du hast recht ;o)

          Ich werde dan mal die Segel setzen. Auch ein laues Lüftchen ist ein Aufwind, nicht wahr?! ;o)

        • Na, wollen wir mal wirklich nicht übertreiben. Es gibt Schlimmeres. Rückfallbazillen sind definitiv nicht eingeladen!

  5. Hahahahahaaaaaaaaaaaaaaa,
    wie lustig dieser Dauerregen doch sein kann.
    Der Busfahrer hat es doch eilig, der kann sich nicht um Pfützen kümmern.
    Aber was hast du denn für einen Schirm, dass der umknickt?
    ich war heute noch gar nicht draußen, es ist also auch noch windig, du meine Güte.
    Wir haben unseren Wochenendeinkauf auf morgen verschoben, dieser Dauerregen macht einen ja kirre.
    Ich hoffe, du wirst von der Ganzkörperdusche nicht erkältet.

  6. Und ich? Ich hatte heute einen Ortstermin mit Vorortbesprechung, und was fehlte? Einen Schirm habe ich soundso nicht dabei. Meine Mütze aber auch nicht. Und das Wasser lief oben rein und unter der Gummijacke wieder heraus. Sogar die Socken im Stiefel waren nass. So eine …
    C.H.

    • Als ich deinen Kommentar las, musste ich laut lachen. Tut mir wirklich leid, aber ich hatte dich glatt vor Augen! Wie gemein, wenn einem das Wasser von oben bis in die Stiefel läuft! Du hast dich doch nicht erkältet?!

      Liebe Grüße, Emily

        • Ich war ein paar Tage nicht am Rechner. Vermutlich hätte ich nur komische Sachen geschrieben ;-), daher bin ich so spät dran, mit meinen Antworten. Wie gut jedenfalls, dass du verschont geblieben bist! Man muss auch nicht alles mitmachen!

          Liebe Abendgrüße, Emily

  7. Mich hat neulich ein wüster Taxifahrer von oben bis unten klitschnass gespritzt, als er mit seinem M.ercede.s wie wild durch eine enge Seitenstraße bretterte. Dem bin ich nach! An der nächsten Ampel habe ich ihn wider Erwarten sogar erwischt. Sein Fahrgast war mir behilflich, und hat das Seitenfenster geöffnet. Danach habe ich den Herrn Fahrer darüber informiert, dass ich mir die Taxinummer notiert habe, und umgehend bei der Zentrale Beschwerde sowie die Reinigungsquittung meiner Klamotten einreichen werde. Seine Entschuldigung: „Ach, ich hab‘ Sie gar nicht gesehen. Tut mir leid.“ – „Ich bin ja auch nur 1,72, solche Winzlinge übersieht man eben leicht.“, konterte ich… 😉
    Als Garderobenfrau ist mir allerdings das Sauwetter gar nicht so zuwider, denn dann gibt es viele Mäntel und Jacken zum Aufhängen. 😉
    Ich wünsche dir ein schönes und erholsames Wochenende!

    • Ha! Du hast ihn erwischt?! Damit hat er im Leben nicht gerechnet, wetten?!
      Ich glaube dir gern, dass du im Augenblick ordentlich zu tun hast. Der berühmte Zwiebellock lässt grüßen 😉

      Herzliche Grüße zu dir!

  8. Unser Wetter hatte was von Weltuntergang und im Garten sind seit Tagen die Mücken unterwegs und der beste Ehemann meint, dann hätten die Bauern dieses Jahr Not, für die Futter genug zu Fressen zu haben, denn es würde spät Frühling.

    Ob der Winter nochmal hart kommt?

    LG die Jaris

    • Spät Frühling? Och bitte nicht! Also mir reicht’s 😉
      Den Bauernregeln muss man allerdings oft Glauben schenken… na, warten wir es mal ab!

      Liebe Grüße, Emily

  9. Sturm ja, Regen nur, wenn ich drin war 🙂
    Ich mag Sturm, aber Sturm und Regen geht ja mal so gar nicht.
    LG Gabi

    • Sturm mag ich auch. Vor allem die Sommer- und Herbststürme! Nur die Gesamtkonstellation geht nicht, wenn sie noch mit Kälte versetzt ist. Es reicht! 🙂

      Liebe Grüße, Emily

  10. Der Frühling beginnt offiziell im März. Petrus hatte nur oft ein Einsehen mit uns und schickte die Blümchen schon vorher raus, damit wir nicht ganz verzweifeln….aber dieses Mal, scheint ihm das Einsehen abhanden gekommen zu sein, oder er schläft einfach nur von dem ruhigen Trommeln der Regentropfen ins Traumland befördert.
    Für dich liebe Wochenendgrüße, Luise ♥

    • Liebe Luise, ich warte sehnsüchtig auf den März! Eines Tages brechen die Knospen langsam auf und dann lässt sich auch der Frühling nicht mehr aufhalten. Nicht mehr lang!

      Alles Liebe für dich ♥ Emily

  11. Die Widrigenkeiten dieses nassen Zeugs das vom Himmel platscht kommt mir seeehr bekannt vor!
    Und der Frühling? Er kommt, ist nur noch gerade bei uns etwas aufgehalten… 😉

  12. Das Fernrohr in deinem Text hat mich an einen Urlaub denken lassen. Nun muss ich lesen, dass dich eine Grippe umgeworfen hat. Ich wünsche dir gute Besserung und die allerbeste Erholung. Hoffentlich dauert es nicht mehr so lange.
    Liebe Grüße C.H.

    • Urlaub wäre klasse und eine tolle Alternative gewesen! Es macht momentan sicherlich Sinn, jeglichen Menschenmassen aus dem Weg zu gehen. Karneval wird sicherlich ein Bazillenpfuhl, wohin man auch sieht! Allerdings geht es auch ohne, wie ich gemerkt habe.
      Lieben Dank für deine guten Besserungswünsche. Die kann ich gut brauchen 🙂

      Liebe Grüße, Emily

  13. Verzeihung, aber nein, Ihren Unmut, Frau verehrte Emily, kann ich nicht nachvollziehen! Nasse Katzen sind nämlich voll süß.

    Selbst, wenn Sie wie eine Mischung aus Katz und Pudel ausgesehen haben mögen, dann würde der katzengenetische Anteil Sie süß ausgeshen haben lassen. Wenn Sie allerdings ausschließlich wie ein Pudel … nein, das kann ich mir nicht vorstellen, dass ausgerechnet Sie wie ein Pudel… nein, ich streng mich an, aber es geht nicht, Sie mir so hässlich wie ein nasser Pudel zu denken, ja nicht mal wie ein trockener.

    Aber was das Wasser und die Katzen anbetrifft, hier habe ich den filmischen Beweis, dass katze Nassen voll süß sind, Emily verehrte Frau. (Übrigens ist der Frühling auch nicht viel besser als ein begossener Pudel, jedenfalls nicht trockener. Allein den Mai lass ich als Katze gelten!)

    • Charmant, wie immer, sehr geehrter Herr Wirr!

      Wenn ich dann mal an den Vormittag zurück denke und die Bilder aus dem Clip dagegen laufen lasse, hatte das Ganze eine Mischung aus Clip Nr. 1 („Hey, alles super. Machen wir also das Beste draus…“) und dem Anblick, als die Mietz von dem Jungen in die Badewanne gezogen wurde („Hilfe! Was soll der Quatsch?“). Für den Aussenstehenden mag das ein putziger Anblick gewesen sein, innerlich war ich dann allerdings doch ein klein wenig angespannt.

      Der Vergleich mit der nassen Katze liegt mir dann doch definitiv mehr, als mit einem Pudel. Werden die nicht manchmal sogar eingefärbt? Und der Schwanz zu einer Palme rasiert? Pudel tippeln auch immer so merkwürdig daher…

      Lassen wir das und hoffen wir auf einen frühlingshaften Frühling. Dann können wir auch den Golfschläger wieder schwingen 😎

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: