Sprung aus dem All

Baumgartner ist gesprungen, von da ganz hoch oben und auch ich habe, wie viele Millionen Menschen, den Sprung live im TV verfolgt.

Eigentlich konnte ich gar nicht hin sehen. Was war das aufregend. Ich konnte schon nicht zusehen, als seine kleine Behausung an dem Ballon in die Höhe gezogen wurde.

Feuchte Handinnenflächen hatte ich auch dann, als der Ballon höher als die zuerst geplanten 36 km anstieg.

Und so richtig mulmig wurde mir, als Baumgartner seine Beine über die Öffnung nach draußen schwingen sollte. Dann folgte der Blick nach unten. Ein traumhaft schönes Bild, durchaus. Wenn man es vom Sofa aus sieht. Aber dort oben sitzen? Und dann einfach aus der Luke hopsen und der Erde entgegen fliegen?

Mal abgesehen, von den Risiken, von denen glücklicherweise nichts eingetreten ist, hätte ich mich eher an dem Sitz in der Kapsel festgekrallt. Das hätte ich allerdings auch dann schon getan, wenn der Ballon die ersten Meter erreicht hätte. Ich hätte mir da oben in den aufblasbaren Anzug gemacht!

Im Comic schießen die Helden so durch die Atmosphäre, aber ein Mensch?

Er hat es geschafft und vor allem, er hat es überlebt. Die Bilder waren beeindruckend, ohne Frage. Meine Handflächen wieder getrocknet.

Aber ganz ehrlich? Ich bleibe da lieber auf dem Boden. Mit beiden Beinen und trockener Bekleidung. Heißt ja nicht, dass die Gedanken nicht dennoch leicht sein und über den Wolken schweben können!

Kommt gut in die neue Woche und

alles Liebe,

Emily

24 Gedanken zu „Sprung aus dem All

  1. Liebe Emily,

    Ich habs leider nicht gesehen. Ich kann mir vorstellen, dass das toll und spannend war. Aber ehrlich, was will er damit beweisen? Ein neuer Rekord wurde aufgestellt. Aber dafür sein Leben riskieren? Es gibt halt so Verrückte. Auf der anderen Seite muss es solche Verrückten geben sonst würden wir uns nicht weiter entwickeln.

    Auch eine gute Woche für Dich und liebe Grüße
    Harald

    • Genau so ist es! Ich wette, als vor vielen tausend Jahren ein Höhlenmensch als erster die Traute hatte, einen brennenden Ast aus einem lodernden Dschungelbrand zu ziehen, um damit im Unterschlupf seines Clans das erste Lagerfeuer zu entfachen, haben bestimmt die meisten seiner Gefährten/innen gemeint: „Du bist doch völlig verrückt!“… Wo wären wir heute, wenn dieser waghalsige Mensch auf die Seinen gehört hätte???

    • Lieber Harald,
      ob das so toll war, kann ich ehrlich gesagt nicht beurteilen. Spannend war es wirklich. Wobei ich ein Problem damit habe, bei so einem Spektakel zuzusehen und dabei möglicherweise zu Schaden kommt. Aber ich konnte mich dem dennoch nicht entziehen. Verrückte gibt es überall und ja, so entwickelt sich sicher auch einiges weiter.

      Viele Grüße an dich, Emily

  2. Liebste Emily, so viel Pfeffer, wie Du im Allerwertesten hast, hätte ich Wetten darauf abgeschlossen, dass uns zumindest eine Sportart verbindet: Fallschirmspringen! Das ist dermaßen abgefahren und großartig, dass Du Dir das keinesfalls entgehen lassen solltest! Wenn Du wirklich Schiss davor hast, selbst zu springen, sage ich nix mehr und akzeptiere das stillschweigend; natürlich. Aber wenn Du damit insgeheim liebäugeln solltest, dann kannst Du Dir meines Geschubses sicher sein! ;o)

    Dir auch eine feine Woche, sprungbereit bei Bedarf, versteht sich!

    • *schubs

      😉

      Das ist so ein tolles Erlebnis; mach das auf jeden Fall, liebe Luiselotte! Nicht unbedingt aus 39.000 Metern Höhe aber das muss ja auch nicht sein.

  3. Ich habe seit einem halben Jahr gedacht: Was soll der Hype, der soll doch einfach mal springen. Aber als er dann da oben stand und die Kamera die Erde zeigte, war ich auch sehr aufgeregt. Und ich bin froh, dass ihm nicht passiert ist.

  4. ich habe es nicht live gesehen.
    Aber ich würde es auch nicht versuchen wollen, auch nicht vom Flugzeug oder was weiß ich aus welcher Höhe.
    ich bleib auch lieber hier unten, lach.
    Trotzdem der Felix ist un Glücklich, wie er ja auch heißt.

  5. Hut ab vor so viel Mut (oder Wahnsinn?) .
    Nicht für Geld und gute Worte … 😯 . Ich überwinde mich schon, ein normales Flugzeug zu betreten 😳 .

    Gute-Nacht-Grüße
    Anna-Lena

  6. Ich hab`s auch geguckt und das war echt der Hammer!
    3 Stunden Spannung pur, die sich ins unermessliche steuerte,
    als Baumgartner ins Trudeln kam.
    Lieber Gott dachte ich…
    Alles gut ausgegangen, zum Glück.

    Nichts gegen Spannung, aber ich wäre lieber gestorben
    als auf eine 10 m Leiter hoch zu klettern….

    Liebe Grüsse ♥
    kkk

  7. Wie hat nach Baumgartner nach seinem Sprung gesagt: „Manchmal muss man wirklich hoch hinaus, um zu sehen, wie klein wir sind.“ Recht hat er, aber es muss ja nicht gleich so hoch sein. 😀
    Liebe Grüße von der Gudrun

  8. Für die Wissenschaft ist der Sprung sicher aufschlussreich, ich selbst sehe das mit gemischten Gefühlen. Habe so viel Angst gehabt ob er überlebt.
    LG von Isis

  9. Ungeheueren Mut muss man dafür haben, sicher. Und er war offensichtlich selbst während des rasenden Freifalls noch so cool, seinen Fallschirm wenige Sekunden früher zu ziehen und seinem Mentor wenigstens diesen Rekord zu lassen! Verdammt cool! Oder?

    • Ich finde das sehr ehrenhaft. In der heutigen Zeit wird so oft völlig rücksichtslose Jagd nach „Ehren“, Titel und Rekorde betrieben – und da hat einer, der sich viele Jahre lang auf genau diesen Tag vorbereitet hat, so viel Respekt und Zuneigung für seinen Mentor, dass er ihm den seit 52 Jahren bestehenden Rekord belässt. Hut ab!!! Das ist für mich die wahre Glanzleistung dieses wagemutigen Abenteuers!

  10. o, ich bin mir sicher, er hat sich auch in den anzug gemacht. ganz oft sogar. diese anzüge haben eine eingebaute toilette.

    – heute schmecken solche wagemutigen pionierleistungen etwas fad. obwohl eine grandiose leistung von baumgartner, wirkt sie wie ein pr-gag. inszenierte dramatik.

    würde columbus heute einen neuen kontinent entdecken, hätte er segel mit redbull darauf gestickt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: