So was von Urlaub…

Der nächste Urlaubstag zeigte ziemlich klar und deutlich an: der erste, wird wie der letzte Tag sein. Faul.

Was soll ich sagen, es war einfach zu heiß um wirklich Sport treiben zu können. Groß waren meine Pläne und ebenso groß war ich darin, einfach mal bequem zu sein.

Tina und ich schnappten uns nach dem Frühstück unsere Handtücher und Bücher und liefen zum Strand, um es uns in der ersten Reihe gut gehen zu lassen.

Der freie Blick war einfach nur auf das Meer gerichtet, die Füße wuselten im Sand…

Ich schnappte mir mein Buch und ließ mein Buch sinken und starrte wieder auf das Meer.

Na, da muss ich doch jetzt wohl rein…

Schnell war die Sonnenbrille ab und das Buch zur Seite gelegt und schon hüpfte ich in die Seeeeee!!!

Bei Temperaturen um die 30 Grad macht das dann auch so richtig Spaß.

Wie ein Kleinkind war ich kaum aus dem Wasser zu fischen. Wozu auch. Himmel, war das herrlich.

Himmel

Zurück auf meiner lieben Liege angekommen, lag ich dann einfach nur entspannt im warmen Schatten und las und las und las.

Hin und wieder senkte ich mein Buch, um nach zu sehen, was da vor mir geschieht und dann hob ich es wieder an, um weiter zu lesen.

Also ganz ehrlich, so kann man es wohl aushalten!

Und es soll mal keiner sagen, dass hier nichts los war…

So lag ich da, auf meiner gepolsterten Liege. Tina und ich grinsten uns immer mal wieder zufrieden an, ließen uns von einer sanften Brise streicheln und träumten so dahin. Ja, so kann man es aushalten.

Und dann kam Maria.

(Fortsetzung folgt)

Emily (on tour gewesen)

Advertisements

28 Gedanken zu „So was von Urlaub…

    • Keine Ahnung. Wirklich. Und hätte das die Temperatur nicht etwas > 35 Grad angezeigt, dann wäre ich auch meinem Sportprogramm erlegen. Aber so… alles schick 😉
      Maria folgt. Eine wirklich wirklich nette Begegnung!

    • Du glaubst nicht, was ich darüber lachen musste! Stelle dir vor, du senkst dein Buch und an dir galoppiert ein Pferd ohne Reiter vorbei. Und dann ein Baby-Kamel… Zuerst dachte ich, ich sei wirklich schwer überarbeitet und brauche dringend Ruhe. Aber die Besitzer folgten kurz darauf. Die Tiere kannten sich am Strand gut aus.

    • Also, in diesen Momenten kamen sie mir fast wie eine Fata Morgana vor 😉
      So eine Abwechslung von Spannung und Entspannung lobe ich mir!

      Liebe Grüße, Emily

    • Eigentlich mag ich ja die Abwechslung aus Bewegung und Entspannung. Dieses Mal habe ich die Bewegung aber üüüberhaupt nicht vermisst. Es geht auch ohne:-)

      Liebe Grüße, Emily

  1. „Himmel, war das herrlich.“ 🙂

    Ist dir achon aufgefallen, das Kamel ohne Höcker sieht aus wie ein Pferd! 😮

    Und dann kam Maria, Mutter Gottes, ist das spannend, gleich mal weiterlesen ….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: