Bürogeflüster

Da ich gerade Berge von Unterlagen durchgeackert hatte, brauchte ich eine kurze Auszeit und lief zum Büro meines Nachbarkollegen.

So leise wie möglich öffnete ich die Tür und schob den Kopf hindurch: „Na?!“

Mein Kollege sah auf: „Was na?!“

„Nix. Einfach nur: Na!??“, ich lächelte und schloss die Tür wieder hinter mir.

Nach dieser großartigen Konversation steuerte ich mein Büro wieder an, doch, ich drehte davor ab und lief noch einmal zu dem Büro meines Kollegen zurück.

Leise öffnete ich die Tür und steckte wieder den Kopf hinein: „Na?? Und jetzt??“

Mein Kollege nahm sich die Brille von der Nase, rieb sich die Augen und schüttelte seinen Kopf.

„Was is’n?“, erkundigte ich mich grinsend. Doch mein Kollege vergrub sein Gesicht in seinen Händen…

Ich finde ja, wenn man in den Urlaub geht, dann können die Kollegen eine Extra-Portion Emily ruhig mal aushalten. Schließlich haben sie jetzt eine Weile Pause!

Und ihr auch, ihr Lieben!

Es wird dringend Zeit einmal abzuschalten und die Koffer zu packen. Der Rechner bleibt schön zu hause und das Handy aus.

Wir lesen uns in ein paar Tagen,

alles Liebe,

Emily

Advertisements

26 Gedanken zu „Bürogeflüster

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: