Einen schönen Sonntag wünsche ich!

Jetzt war es ein paar Tage leise hier, in Emily’s Blog. Leider war ich nicht im Urlaub, es war nicht einmal ein Funken Zeit da, um die Tasten zu bewegen. Und da ich nicht gerne schreibe, damit hier nur irgendetwas steht, musste ich mich in Geduld üben.

In der Zwischenzeit hatte ich mich am Schreibtisch festgebissen (bitte nicht allzu wörtlich nehmen), ein paar Arbeiten erledigt, die man gerne ewig aufschiebt usw. usw. und dann hat der Tag einfach nur 24 Stunden…

Aber ich habe auch einen jungen Mann vor sich selbst gerettet! Er lief auf dem Weg zur Stadt vor mir her. Die Sonne schien ganz herrlich und die Vögel zwitscherten in den Bäumen. Hier und da blühte es bunt und die Natur strahlte nur so vor sich hin. Er sah nach links und nach rechts und war ebenfalls ganz angetan von der schönen Natur und … wäre beinahe volles Programm vor eine Laterne gelaufen! Aber ich rief ihm rechtzeitig ein „Vorsicht“ zu.

Und dann wäre ich beinahe auch noch erstunken. Kein Witz! Wie hätte ich euch dann noch schreiben sollen?

Das war so. Zufällig, oder für manche Dinge muss Frau sich einfach mal Zeit nehmen, betrat ich ein Bekleidungsgeschäft. Bummeln muss manchmal sein, auch wenn ich keine Shopping Queen bin. Sofort fielen mir höchstens 2 auf 3 Kleidungsstücke ins Auge. Ich erjagte sie und trug alles eilig zur Umkleidekabine. Alle Kabinen waren besetzt und so wartete ich tapfer.

Zack eine Kabine wurde frei. Ein junges Mädchen kam heraus und ich stürmte hinein.

Ich schloss den bodenlangen Vorhang hinter mir und blieb wie vom Blitz getroffen stehen. Hier roch es nach Käsefüßen. Ganz, ganz, ganz schlimmen Käsefüßen!!! Ich glaube, ich habe sogar den Käsefuß-Nebel am Boden sehen können, bevor mir schwummerig wurde. Was macht das Mädchen, wenn sie mit ihrem Freund zusammen ist und die Schuhe abstreift?! Der kippt der Länge nach einfach um. Da würden auch Fliegen und Spinnen darum flehen, das Haus wieder verlassen zu dürfen.

In Windeseile war ich wieder draußen. Ich kaufte einen Schal, denn den musste ich nicht anprobieren.

Und dann wäre ich beinahe noch in einen Teich geplumpst! Meine Freundin und ich wollten nach Feierabend noch ein paar Bälle schlagen und mein erster ging gleich in den Teich. „Pah!! Den finde ich noch. Wetten?!“ Und schon rannte ich auf den Teich zu, um meinen Ball heraus zu fischen.

Ich sah ihn sofort und stellte mich auf das letzte Stück von festem Boden, bevor ich schon los angelte. Meine Freundin lief mir hinterher. „Warte, ich halte dich!“

Was soll ich sagen… der Ball war draußen und wir beide beinahe drin! Glaubt mir, in der Mocke möchte niemand freiwillig schwimmen gehen!

Und was bin ich froh darüber, dass es heute den ganzen Tag über regnet!!

Endlich einmal faul sein 😉

Alles Liebe,

die Emily

Advertisements

42 Gedanken zu „Einen schönen Sonntag wünsche ich!

  1. Uh das liebe ich ja 😦
    Käsemauken und dann noch in einer klitzekleinen Umkleide…
    Mädels gibt`s ,
    da möchte ich gar nicht wissen wie die Mu*chi roch *lol*

    Ich kann ja verstehen das du danach gerne baden gegangen wärst , aber in so einem Kaulquappentümpel muss das ja nu nich sein… 😉

    Wir haben auch Regen heute, Dauerregen.
    Selbst die Maumiau schüttelte sich im Gehen die Pfötchen *ggg*
    Sieht ja imme z u putzig aus.

    Ruh dich mal fein aus, Morgen erlebst du bestimmt das nächste Abenteuer *ggg*

    Einen faulen Sonntag wünscht kkk

    • Bitte, lass uns nicht über Gerüche philosophieren! Vielleicht bin ich da einfach nur empfindlich?!

      Hier war heute auch alles grau in grau. Perfektes Einkuschelwetter 😉

      Viele liebe und faule Grüße, Emily

  2. Tja, Gerüche können manchmal umwerfend sein, im wahrsten Sinn des Wortes.
    Soso, du hättest vermutlch unseren Enten und Gänsen als Futter gedient?
    Wir waren gestern auf einem hohen Berg im Süden unserer Stadt.
    Das Wetter war super, gut dass wir gestern da waren.
    Heute haben wir die Tür nich aufgeschlosssen, lach.
    Soll es doch regnen, die Boden braucht es.

    • Nein, liebe Bärbel. Eure Enten hätte ich nicht gefüttert. Ich habe auf einem anderen Platz gespielt. Bei euch sieht das Wasser deutlich besser aus. Glaub mir!
      Heute früh habe ich es mit laufen probiert, aber ich war ruckzuck nass. Dann doch lieber ausruhen mit viel Wärme 😉
      Und ich kann endlich mal faul sein!

  3. Ich kann vieles ab und auch wirklich deftige Gerüche – nur halt keine Düfte von Käsemauken und wo ich ganz allergisch reagiere, ist bei Mundgeruch. Booaaahhh, da könnte ich k…

    Liebe Emily, du schreibst wie immer bildhaft und ich hatte somit ein herrliches Kopfkino von Emily und dem Tümpel…War da wenigstens auch so richtig schön viel grüne Entengrütze drauf, so dass es sich im Falle des Falles richtig gelohnt hätte???? Kicher…

    • Ja, es gibt „Düfte“, die muss man nicht haben.

      Was den Tümpel betrifft: Ja, da war reichlich Entengrütze drauf. Ich glaube, das Wasser war schon zähflüssig 😉
      Das hätte ich gelohnt sage ich dir!

  4. In unserer Pflegeabteilung hat eine neue Aushilfe angefangen, die auch so einen allerliebsten Fußgeruch hat – und die sich wohl immer knapp vor mir in der Garderobe umzieht… 😕
    Ich habe ja seit Einsetzen meiner Wechseljahre auch mit teilweise stark schwitzenden Füßen zu tun, aber dagegen kann man schon etwas unternehmen, Bäder nehmen, spezielle Salben verwenden, sowie ein Fuß- und Schuh-Deo …
    Ich wünsche dir einen guten und unbeschwerten Start in die neue Woche!
    Liebe Grüße!

    • Da bleibt ein beissender Geruch in der Luft was?! Vielleicht merkt man es selbst manchmal gar nicht? *amsockenschnupper* 😉

      Einen schönen Wochenstart wünsche ich dir!!
      Liebe Grüße!

  5. Emily und ihre Käsemauken-Stories! 😀
    Herrlich.
    Ich hoffe, der Nebel *lach* hat sich verzogen und Du hast einen schönen Sonntagabend. Liebe Grüße!

    • Sie verfolgen mich!!? OMG!!!
      Was ist denn das für eine Vorstellung?? Hilfe!

      Komm‘ gut in die neue Woche & liebe Grüße zu dir!

  6. Ich weiß nicht, soll ich lachen oder mich bei dem Gedanken an dein Erlebnis meiner Übelkeit hingeben und…
    Welch ein bizarres Bild. Ich hänge lachend über der Toilette und würge die letzten reste meines Abendbrotes raus. Geschichten, die das Leben schrieb. 🙂

    • Aber, dann bekommst du die spannenden zwischenmenschlichen Erlebnisse gar nicht mit :mrgreen: Höchstens den Postboten, es sei denn, dein Nachbar nimmt die Päckchen an und legt sie dir dann vor die Tür…

      • Blogauftrag für soziologisch Bewanderte: Beleuchte die zwischenmenschlichen Aspekte im Allgemeinen unter Berücksichtigung des Dramas, das für Olympia in London aus der Hartz4 Republik so gut wie keine Mannschaften, sondern nur EinzelathletInnen sich qualifizieren konnten. Das ist sicher kein Zufall….und außerdem brauche ich große Größen, da gehen mit die Klamotten Filialen eh am *PIEP* vorbei. So sinnlos dort.

        • Du brauchst vielleicht große Größen, du wartest eventuell und vermutlich auch noch auf die Entdeckung im Kaugummiapparat. Der steht noch aus. In den letzten Tagen bin ich an dem Ding immer wieder vorbei geschossen und im Nachhinein ist mir eingefallen, dass ich ihn ausprobieren wollte. Eines Tages ist der dran! Ehrlich & wirklich!

  7. O, da war viel los bei dir. Lebensgefahr, wohin man blickt. :O

    Jetzt, in der Sommerzeit, werden einige Blogpausen anstehen, schätze ich. Ich pausiere allerdings erst im August. Aber was heißt erst, August ist schon übermorgen.

    Die Käsemauken-Story war das romantischste, was ich in den letzten Jahren gelesen habe!

    • Lebensgefahr?! Na ja… einige haarsträubende Abenteuer waren schon dabei. Keine Frage!

      Sag mal, hast du etwa schon wieder Urlaub? 😎 Und … habe ich den Juli etwa verfaulenzt? *aufdieuhrguck*

      • Ein bisschen Urlaub habe ich noch, ja. 😀 – Ich meine es in diesem Jahr ernst mit dem Golfen. Mache daher 10 Tage Golfurlaub. – Will vorbereitet sein, sollte es zu einem Clash zw. dir und mir kommen! :mrgreen:

        • Ich habe nie behauptet, ich nehm dich als Gegnerin auf die leichte Schulter. Aber ich bin recht zuversichtlich, dass ich dich schlagen kann. Zumal mein trash talk allen professionellen Standards entspircht!

          Nun ja, die anderen beiden sind in der Regel etwas schlechter. Ich trau denen zu, dass sie gegen dich verlören.

          Ps.: Niemals, zu keinem Zeitpunkt könntest du mich im Golfen schlagen. Das ist ausgeschlossen, hörst du!

        • *räusper und umguck*

          Meinst du mich? Moi?

          *nochmal umguck*

          Nenn‘ mich Siegerin! Und glaube mir, ich bin selten sprachlos *hüstel*

  8. ich hatte mir auch eine kleine Blog-Auszeit genommen, deshalb habe ich jetzt bei dir so viel nachzulesen und nur den Gefällt-mir-Button gedrückt. — Bei jedem deiner letzten Berichte habe ich aber echt geschmunzelt … einfach herrlich und so lebensnah geschrieben.
    Herzliche Grüße, Rose
    die nun wieder regelmäßig liest!

    • Liebe Rose, eine Pause muss hier und da auch mal sein! Es soll Spaß machen zu lesen und zu schreiben. Es darf keine Pflichtveranstaltung werden.
      Es freut mich immer sehr, wenn du Zeit hast und vorbei schaust.
      Drück dich, die Emily

  9. hey emi, ich seh schon, du kommst ebensowenig zum bloggen und kommentieren wie ich, in den letzten wochen…
    hab grad mal vorbeigeschaut, weil ich 3 tage krankgeschrieben wegen *krächz* und lass dir einen superlieben drücker hier 🙂

    liebe grüße, katerwolf

    • Zwar lese ich bei dir regelmäßig, aber zum Kommentieren komme ich wirklich generell wenig. Zeitmäßig bin ich zur Zeit permanent ziemlich eingeschränkt unterwegs.
      Schön, dass du da warst 🙂

      Drück dich, Emily

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: