Zwölfunddreissig…

… Mückenstiche muss ich von der gestrigen Wanderung haben! Jedenfalls fühlt es sich genau so an. Alles juckt an meinen Beinen und ständig muss ich mich schubbern.

„Geh‘ da nicht dran!“, höre ich von meiner Kollegin. „Hast du eine Salbe?“

Ich nicke brav: „Meine Beine bestehen quasi aus Salbe!“

Kurz darauf bin ich schon auf dem Weg in ein Meeting. Der Saum meines Kleidchens streicht exaktamente über zwei dieser bösen, fiesen, gemeinen, kleinen, juckenden Beulen.

An diesem Punkt bricht bei mir der innerliche Juckwahnsinn aus!

Die Teilnehmer reden und diskutieren und ich streife mal wie zufällig über einen der Stiche.

Ach, was für eine Erlösung… schubberschubber.

Es tut ja so guuuuuut, wenn man dann wenigstens einmal drum herum kratzen kann.

Oberhalb der Tischplatte bin ich natürlich ganz Ohr und sehr bedacht darauf, dass mir niemand meine Gedanken und mein Geschubbere ansehen kann. Ich bin total interessiert! Und außerdem brauche ich zum Krabbeln ja auch nur eine Hand.

schubberschubberkratz…

Ich höre meine Kollegin in meinem Innenohr: „Geh‘ da weg!!!“

Und ich höre mich antworten: „Aber wenn es doch so gut tut?!“

krabbelkrabbel…

Eines dieser mistigen Stiche sitzt genau an der „Sitzkante“.

schubberruckel…

„Frau Rosensteuz, würden Sie bitte einmal notieren ….?!“, fragte mich mein Chef plötzlich.

Ich errötete. War ich doch gerade im Kratzhimmel. „Ja, natürlich. Sehe ich übrigens alles ganz genau so.“

Sicherheitshalber nickte ich ihm zusätzlich bestätigend zu und brauchte glücklicherweise auch nur eine Hand, um alles zu notieren.

Ich verspreche euch, wenn ich in diesem Jahr nur noch eine einzige Mücke sehe… Und kommt mir nicht mit: das ist doch alles nur Natur oder dem Tierschutz!

Diese Natur und ich haben noch eine Rechnung offen! Beziehungsweise zwölfunddreissig!

Alles Liebe,

die Emily

20 Gedanken zu „Zwölfunddreissig…

  1. Als frischer Berufseinsteiger war ich in der Nähe des Rheins eingesetzt. Das reinste „Schnakenparadies“. Da half auch kein AUTAN. Mitten im Sommer hatte ich einen BW-Parka an, alles vermummt. Nur so war es einigermaßen auszuhalten. Wie man in solchen Gegenden überhaupt leben kann.
    C.H.

    • Wie böse ist das denn?! Da haben wir unseren eigenen kleinen Dschungel direkt vor der Haustüre. Wer hätte das gedacht?! Haben diese Mücken eigentlich einen näheren Zweck? Mir hat sich der jedenfalls noch nicht erschlossen!

      Liebe Grüße, Emily

  2. Nun habe ich nich einmal herzlich gelacht :mrgreen:
    *schubberruckel*
    Hilft Autan wirklich nicht?
    Aber Mücken suchen sich nur gutes Blut für ihre Brut, vielleicht tröstet das ein wenig.
    Auf dass die Mücken sich mit Emilys Blut gut vermehren 😀

    • Du, ich weiß gar nicht so genau, ob das Zeug hilft. Ich benutze es eigentlich gar nicht. Aber ich sollte es vielleicht einmal im Haus haben, für den Fall der Fälle! Meinst du, mein Blut war gut? Gut für die Nachkömmlinge? Diese Vorstellung gefällt mir so gar nicht richtig… Gibt das jetzt Emily-Mücken?? Ach du lieber Himmel!!! :mrgreen:

  3. Ich kann es dir nachfühlen,
    und bei mir überlebt keine Mücke wenn ich sie erblicke. 😉
    Nichts da, erst einen pisacken und dann überleben wollen.
    Ohne mich!
    *lol*

    Liebe und heilende Grüsse
    kkk

    Es gibt einen tollen Mückenstick… CoolPic von bjuti 😉

    • Oh nein, meine Liebe. Bei mir überleben sie auch nicht, wenn ich sie entdecke. Ich kann ja mit einem Gekreuchs leben, aber da ist nun wirklich Feierabend!

      Einen ganz lieben Pfingstgruß, Emily 🙂

  4. Normalerweise werde ich in Deutschland von Mücken verschont. Nur mal ein paar Stiche hier und da… Die haben mein Blut wohl nicht gerne hier. Dafür war ich ein Leckerli für thailändische Mücken, als ich dort Urlaub gemacht habe. Autan half da nichts. Alle wurden verschont, nur ich sah aus, als hätte ich eine Hautkrankheit 😦
    LG

    • Dann mögen sie dein Blut also auch! Wie ist es jetzt bei dir? Bist du da auch ein Leckerli? In Asien haben mich sogar die Sandflöhe angefallen. Wir saßen mit mehreren Leuten am Abend zusammen und wen haben sie sich geholt? Mich! Und zwar nur mich! Ich bin ein guter Mücken-Abwehr-Schild 😉

      Liebe Grüße zu dir!

      • IIIiiii Sandflöhe! Schrecklich!
        In Deutschland bin ich nur die zweite Wahl. Zu mir kommen sie nur, wenn sie sonst niemanden zum anbeißen haben 😉 Dagegen haben sich die thailändischen Mücken wohl gefreut, dass ich keine ganz europäische Touristin bin, muss man wohl am Blut schmecken. Habe keine andere Erklärung 🙂

  5. Hast du nicht irgend ein Kraut gegen Mückenjücken ausm Wald mitgehen lassen? Oder biste da zu ehrlich, und klaust kein Kraut ausm Kiefernwald?

    Aber im Ernst, mir hilft meistens eine Antiallergietablette gegen das Jucken. Lorano z.B.

    • Wirklich? Das Antiallergiezeugs hilft dagegen? Ich bin eh langsam reif.
      Es gibt tatsächlich ein Kraut dagegen… aber dazu muss man den Saft trinken und dazu müsste ich den erst ausquetschen. Ich versuche es mit der Antiallergietablette 😉

    • Danke für den Tipp! So langsam aber sicher habe ich es überstanden. Aber die Mückenzeit beginnt ja gerade erst. Werden die Tropfen äußerlich aufgetragen oder innerlich angewendet?

      • gegen Stiche äußerlich – man kann sie für andere Sachen auch innerlich anwenden. Meine erste Begegnung mit den Tropfen war ein Wespenstich – sofort war der Schmerz weg, das hat mich überzeugt.

  6. Wer einem so übel zu Leibe rückt, muss mit dem Schlimmsten rechnen :mrgreen:

    Gestern Abend las ich meinen spannenden Krimi im Bett, wechselte die Position und entdeckte einen halbtoten Weberknecht auf dem Laken. Halloooo? Was hatte der in meinem Bett verloren? Er zappelte noch, obwohl drei Beinchen schion daneben lagen. Tempotuch, den Rest zusammengequetscht und ab ins Klo. Die ganze Nacht hat es mir im Rücken gekrabbelt und ich habe von eingewachsenen Spinnenbeinen geträumt 😯

    Mitfühlende Grüße
    Anna-Lena

    • Was hatte er dort verloren und wer hat ihn so zugerichtet???
      Jedenfalls hast du ihm eine Seebestattung gegönnt. Kann man das so ins Positive drehen?
      Dein Traum bietet jedenfalls Stoff für einen Horrorfilm *schüttel*

      Liebe Abendgrüße zu dir, Emily

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: