„In“ der Sauna gepischert!

Hallo, ihr Osterhasis! So ein langes Feiertagswochenende ist doch herrlich oder?! Herrlich, weil der Wecker nicht um kurz vor 6 klingelt … herrlich, weil mein Internet strubbelig war und ich somit kaum an den Rechner konnte… herrlich, weil alles einfach schön war… herrlich, weil ich mich überhaupt nicht habe stressen lassen…

Die Osterwetterwochenendprognose hat hier schlichtweg nichts von dem gehalten, was sie voraus gesagt hat. Das Wetter passte jedenfalls hervorragend in mein Programm. So habe ich am Freitag bei strahlendem Sonnenschein erst einmal 15 Loch auf dem Golfplatz gespielt.

15, weil mich am 12. Loch langsam aber sicher die Kraft verließ und am 13. auch noch die Konzentration. Ersteres, weil ich vorher noch joggen war. Letzteres, weil meine Freundin mir einen Prosecco vor die Nase hielt. Feiertagsstimmung eben.

Am Samstag war ich dann mit meinem lieben Freund Herrn D. , in der Ausstellung „Magische Orte“ im Gasometer Oberhausen verabredet. Nachdem wir die wunderschönen Bilder der Ausstellung bestaunt hatten, fuhren wir in die 104 Meter hohe Kuppel des alten Industriedenkmals. Je höher wir mit dem Fahrstuhl stiegen, desto flauer wurde mir im Magen und desto weicher meine Knie.

Ich habe zwei Mal daran gedacht, mich einfach auf den Boden des Fahrstuhls zu setzen. Doch wir standen darin alle so dicht beieinander, dass es mir wohl kaum gelungen wäre. Ich blieb tapfer, grinste vor mich hin und redete mir ein, dass gleich wieder alles schön sein würde. Gedacht und glücklicherweise auch eingetreten.

Die Ausstellung aus der Vogelperspektive heraus zu sehen, war absolut beeindruckend. Im Anschluss über die Außentreppe weiter nach oben zu steigen und die Umgebung von dort aus zu besichtigen, ebenfalls.

Mein Jin und Jang war kurz darauf, in Folge der guten asiatischen Küche, wieder gepflegt und ausgeglichen. Wusstet ihr übrigens, dass man sich mit Sojasoße ein ganzes Sternensystem auf ein Kleidungsstück Oberteil zaubern kann? Und dass es wirklich interessant ist, wenn die nette Gesellschaft, die einem hoffentlich gegenüber sitzt, das bei sich selbst auch hinbekommt?

Bei mir war es die Schaffung der Milchstraße, bei Herrn D. eher eine Ansammlung größerer Planeten. So haben wir das sogenannte: Paralleluniversum geschaffen! Wir haben uns im wahrsten Sinne des Wortes köstlich amüsiert.

Am Sonntag war ich zu einem Osterfeuer „auf dem Land“ eingeladen. Während Feuerträger der Prozession die Holzscheite in Brand setzten, ging die Sonne langsam unter…

Einen wahrlich entspannten Abschluss dieses Wochenendes, habe ich mir dann gestern in der Sauna gegönnt. Faul und träge bin ich von der Sauna auf meine Liege gekrochen und umgekehrt. Draußen regnete es in einer Tour. Das perfekte Wetter. Wieder einmal.

Die Liege zu meiner Linken war mit Handtüchern übersät und „gehörte“ einer Familie mit zwei kleinen Kindern. Sie kamen just aus dem Spaßbad, als ich mich auf meiner Liege einfach fallen ließ. Im Spaßbad war es ihnen anscheinend zu voll und so haben sie sich geschickter Weise in der Sauna ausgebreitet.

Ich lag also gerade eingekuschelt auf meiner Liege und spürte völlige Schwerelosigkeit, als Mama, Papa und die zwei niedlichen Kleinen ihre Liege ansteuerten und diese schnell aus dem nassen Badezeugs gepellt werden wollten.

Na spitze…

Das Mädchen erzählte ganz aufgewühlt von ihren Erlebnissen auf der Kinderrutsche. Mama gab währenddessen ein permanentes „Psssssssssssssst!“ von sich, dicht gefolgt von einem: „Die Leute hier wollen doch entspannen.“

Richtig…. genau das würden die Leute hier gerne tun …

So richtig wach wurde ich dann allerdings, als die Kleine rief: „Guck‘ mal Mama. Der Felix pischert da einfach hin!“

Mama geschockt: „Muß das so laut sein?!“

Ich öffnete mein linkes Auge und blinzelte auf den Jungen, der sichtlich undicht war.

Sein Papa hielt schnell die Hand „unter“.

Tja, ein eher erfolgloses Unterfangen würde ich meinen. 

Papa schnappte sich seinen Sohn und flitzte mit ihm unter die Dusche.

Keine Ahnung, was mit dem Handinhalt geschah… aber ich tippte mal vorsichtig auf Pfütze…

Ich für meinen Teil war zwar im Grunde tiefenentspannt, aber, da mir das Klima an diesem Ort zu feucht war, entschloss ich mich zu einem Ortswechsel. Man soll immer dann gehen, wenn es am Schönsten ist, nicht wahr?!

Habt einen angenehmen Start in die neue Woche,

alles Liebe,

die Emily

24 Gedanken zu „„In“ der Sauna gepischert!

  1. Langeweile kam da wohl nicht auf… ach, das mit dem Hinschmeißen kenne ich nur zu gut, passierte mir mal in einer blöden Gondel, die einfach in luftiger Höhe stehenblieb… LG von Rana

  2. Hey, da hattest du ja jede Menge Abwechslung. Wunderbar!
    Im Gasometer war ich immer noch nicht.
    Der Freitag war wettermäßig echt Spitze.
    Und der Sonntag auch. Da habe ich den Beweis für, lach.
    Das in der Sauna ist ja echt krass.
    Was einem so alles passieren kann, ich muss soooo lachen.
    Nun sind wir schon in einer kurzen Arbeitswoche.
    Dir alles Liebe
    deine Bärbel

  3. die ausstellung ist der hammer nichtwahr 🙂
    den fahrstuhl nach oben und feststellen das der mamuthbaum ja doch nicht so hoch ist wie man angenommen hat und der fahrstuhl noch viel viel höher fährt ist auch unheimlich beeindruckend und wenn man dann aus dem fahrstuhl steigt hat man das gefühl da oben schwingt der boden
    der blick drausen ist auch total toll, danach waren wir im centro, wo ich unbedingt nochmal hin muss
    wir waren das wochenende vorher und alle fanden es einfach prima
    lg

    • Liebe Fio, dann weißt du ja, was ich meine. Hast du keine weichen Knie bekommen? Nee? Die Ausstellung lohnt sich wirklich. Sind das nicht herrliche Einblicke in die Welt?! Ich glaube dir wenn du sagst, dass ihr einen beeindruckenden Tag hattet!

      Viele liebe Grüße!

  4. Hallo Emily. Deine Erlebnisse haben wie die meinen scheinbar auch ein „perfektes Timeing“ 🙂 Na das mit der Sojasauce hätte ich vielleicht sogar „noch besser“ hinbekommen. Da hätten, glaube ich, die Kleidungsfarbe die Milchstraße nachgebildet… Schönes Bild vom Osterfeuer… Ergo ereignisreiche Ostertage 🙂

    • Hi! Manche Dinge im Leben ergeben sich einfach so. Und wenn sie dann noch sooo schön sind, dann ist alles richtig gelaufen. Das Bild hat fast etwas von einem Scheiterhaufen, oder? Irgendwie schon, finde ich. War aber einfach toll 😀

  5. Jaja, die Leute, die „nicht stören wollen“ … aber nicht so sehr, dass sie dafür auch tatsächlich nicht störten.

    Dein langes WE liest sich sogar entspannt. Es muss gut gewesen sein.

  6. Also, ich habe ja in der Sauna schon so manches erleben dürfen, aber dass da jemand vor sich hin strullert, bislang zum Glück noch nicht. :mrgreen:
    Freut mich, dass du so schöne Ostertage hattest!
    Liebe Grüße!

    • Na ja… sagen wir es mal so. Auf der Hinfahrt stand ich nah dran, auf der Rückfahrt eher etwas zurück gezogen. Als es hinauf ging war ich empfindlicher 😉 Dir macht Höhe also nichts?

      • Sagen wir mal so. Die Außentreppe würde ich nur hoch nehmen. Nicht runtergucken. War da in jungen Tagen mal zu Fuß auf dem Eiffelturm, morgens, nach ausgiebigem Dämmerschoppen. Oben dann wieder nüchtern. Runter war dann schlimm. 😎

        • Gab es da oben nichts zum Anstoßen? Vielleicht hätte das geholfen…
          Zu Fuß den Eiffelturm rauf hat schon etwas. Hut ab. Hier hättest du getrost die Treppe rauf und den Fahrstuhl hinab nehmen können 😎
          Das Treppensteigen an sich ginge auch noch. Allerdings kann man zwischen den Stufen immer nach ganz weit unten gucken. Und manchmal muss ich nach unten sehen, um auch die Treppe zu treffen.

        • Nein, da war ich noch nicht. Das sieht ja toll aus! Danke dir, für den Tipp. Ich werde berichten, sobald ich mich daran versucht habe 😉

    • Ich nehme ja so ziemlich alles mit Humor. Manchmal auch erst auf den 2. Blick 😉
      Ja, es war wirklich sehr schön.

      Hab einen schönen Samstag,liebe Katinka!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: