Was für ein Käse!

Ich stand an der Käsetheke und blickte in die große Auswahl. Es war nicht einfach sich zu entscheiden. Mein Blick fiel auf einen Camembert.

Uiii, der sieht aber lecker aus!

„Den hier vorne hätte ich gern!“

Die Verkäuferin packte mir das gute Stück ein.

Zuhause fudelte ich ihn gleich aus der Verpackung und schnitt ihn an.

Er war schon…sagen wir … ordentlich kräftig und würzig. Er war gut reif und so strich ich ihn auf ein Stück von knusprigem Baguette und genoß dazu ein Glas Rotwein aus der Pfalz. Die Kombination war ein absoluter Traum!!!

Den Rest von diesem köstlichen Käse brachte ich in eine Sicherheitsverwahrung (geschlossene Dose) und legte ihn in den Kühlschrank.

Heute Morgen öffnete ich den Kühlschrank, um Marmelade heraus zu nehmen.

Der Käseduft hatte sich den Weg durch die Dose gesucht und waberte durch den Kühlschrank.

Ich schrak zurück und fasste mir automatisch an die Nase.

So müssen Bauarbeitersocken riechen, wenn sie eine Woche am Stück getragen werden…

So ein kleines Stück Käse konnte doch nicht so müffeln? Oder doch???

Ich schnappte die Marmelade, während ich mir die aufsteigenden Tränen aus den Augen strich.

Ok, jetzt gab es zwei bis drei Möglichkeiten:

a) ich versuchte im Netz eine Maske zu ersteigern, die keine Außengerüche zulassen würde,

b) ich würde den Kühlschrank austauschen lassen oder

c) mein Abendessen stand schon jetzt fest und würde damit inständig hoffen, dass der Muff durch die Ritzen abzieht!

Tja, für mich gibt es heute Abend also Käse 😉

Alles Liebe,

Emily

Advertisements

28 Gedanken zu „Was für ein Käse!

  1. wie witzig. das gleiche hatten wir vor ein paar wochen und klein weasly hat mir verboten käse zu kaufen. sie wollte beim jugendamt anrufen. stell dir das mal vor… echt 🙂

    • Eine witzige Idee. Und ich kann ihre Gedankensprünge nachvollziehen. Heute ist mir wieder so ein Stinker in den Korb gerutscht. Dabei habe ich vorher den Geruchstest gemacht. Ich hatte ihn für etwa 1 Stunde im Wagen gelassen.

      Böser Fehler! Ganz böser Fehler!

    • Hallo Cali!
      Du hast ja absolut Recht. Der Käse schmeckte einfach nur wunderbar… Ich brauche eine Aufenthaltsmöglichkeit für das Stück. Ob ich den beim Nachbarn parken darf??? 🙄

      Viele Grüße, Emily

  2. Ich liebe Käse!!!! Aber wie kann Camembert so stinken? War der noch gut? Oh herrlich…..Käse, Rotwein, Baguette…..der französische Himmel 😀

    • Ja ja, der war sicher noch gut. Er war sogar perfekt und herrlich reif. Dann darf er so müffeln 😉 Ich überlege nur, wo ich ihn zukünftig auslagern könnte. Keller? Da gehen nicht einmal Mäuse dran!

    • Das ist es ja. Je mehr er müffelt desto besser. Am besten isst man ihn unter freiem Himmel… auf einer Decke… im Weinberg… *seufz* oder so.

  3. So ein Käse aber auch!
    Neee, reifen kauf ich nieeee nicht.
    Immer schön frisch muss er für uns sein,
    Solchen penetranten Geruch, nein Danke. Da schmeckt ja die Marmelade nach Käse, neeeee bloß nicht!
    Genieße dein käsiges Abendessen 🙂 mit Nasenkneifer pruuuust.

    • Wie gesagt, ich liebe ja Käse! Aber dieser hier war schon…eieiei. Und so guuuut!
      Habe schon Nachschub besorgt. Jetzt suche ich nur noch eine Übernachtungsmöglichkeit für ihn *hüstel*

    • Das mag ich sogar sehr gerne! Ich liebe auch guten Feigensenf dazu.
      Ich kenne auch jemanden, der sich den Käse auf Schokocreme legt. Du siehst, den Geschmäckern sind keine Grenzen gesetzt 😉

  4. … hat der Käse gestern Abend noch geschmeckt????????????? Ein überreifer Käse ist so gar nicht mein Fall, aber ein Glas Rotwein ist immer mal gut 😉
    herzlich, Rose

    • Er war nur genial! Muff hin oder her. Ich habe auch noch einmal ein Stück nachgelegt. Es ist zwar ein anderer. Aber auch der hat im Auto schon bewiesen, dass er durchaus Kraft hat 😉

      Viele liebe Grüße, Nicole

    • So ist es! Am liebsten würde ich dazu ja noch irgendwo auf der Wiese sitzen. In der Sonne. Oder im Weinberg, mit Blick auf das Tal oder einen Fluß. Oder einfach am Meer…
      Ich muß dringend mal wieder einen Wochenendtrip planen. Genau!

      Liebe Grüße, Emily

  5. Schön, dass Du einen Pfälzer Rotwein dazu trinkt. Ich mag Käse gerne, wenn er eine Weile vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank genommen wird und er dann anfängt zu laufen.

    Mein Vater hat immer gesagt: Laufen darf der Käse, aber zum Vesper muss er wieder da sein.

    Ich hoffe er hat trotzdem geschmeckt.

    LG Harald

    • Der Käse war einfach nur köstlich, lieber Harald. Und er war so, wie du ihn beschrieben hast: er lief. Ich konnte ihn mit meinem Baguette aufstippen 😀 Perfekt!

      Dein Vater hat das sehr gut auf den Punkt gebracht!

      Viele liebe Grüße, Emily

  6. Hmmm… Da muß man dann wohl durch, liebe Emily, besonders, wenn der Käse wundervoll durch ist. Bei mir ist es immer der selbe Käse: Harzer. Ja, der Vergleich mit den Socken kommt etwa hin 🙂 Als ich auf Montage damals (IM SOMMER!!!) erfuhr eine weitere Woche ohne Rückfahrt und Wechselsocken… Ich will’s hier nicht zu sehr vertiefen…

    • Harzer ist super! Ungefähr so, als würde man eine Woche lang auf Montage (im Sommer!!!) ohne Wechselsocken… Du weißt ja bescheid 😉

  7. Diesen Geruch kenne ich zu gut von einer ehem. Arbeistkollegin (sie ist Dir bekannt 🙂 ), wenn sie ihren Käse im Gemeinschaftskühlschrank auf der Arbeit aufbewahrte, traute sich kaum jemand daran 🙂
    Ich kann nicht verstehen, wie man so etwas stinkiges zu sich nehmen kann ohne eine Nasenklammer zu tragen, muss aber wohl schmecken!?!?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: