Kochkurs: The spirit of spice

Wer bisher nicht gegessen hat, sollte überlegen, ob er hier weiterlesen will … Ich übernehme keine Verantwortung.

Gestern hatte ich mich mit einem Kochkurs im Hackbarth’s Restaurant in Oberhausen überrascht!

Thema: The spirit of spice – Gewürze & Kräuter & Pasten

Vor wenigen Jahren haben wir dort schon einmal einen Kochkurs besucht und waren schlichtweg begeistert. Das liegt zum Beispiel daran, dass hier einfach alles stimmt.

Alles? Alles.

Die Mannschaft im Service, die Mannschaft in der Küche und dann erst die Gerichte… Hier wird Frische & Fairness groß geschrieben. Ehrlichkeit bei den Gerichten ist ebenso garantiert, wie der Spaß zu kochen. Und hier wirbeln die Gäste tatsächlich in der Restaurantküche und werden bei der Erstellung der Gerichte, glücklicherweise, voll und ganz durch die Köche des Lokals tatkräftig unterstützt.

Niemand muß hier Berührungsängste haben. Wohlfühlen ist durchweg garantiert!

Und jetzt die Gerichte unseres 8 Gang-Menüs. Anschnallen!

Loup de mer Filet in langem Pfeffer –

kross gebraten auf Chicoree in sizilianischer Vinaigrette

*

Gebackenes Lamm-Filet auf Schwarzwurzeln in Honig & Chili

*

Bienenstich vom Skrei auf Vanille-Kirschtomaten, Zwetschgen & Spargel

*

Erbsen-Birnensüppchen mit Scampi Wan Tan und geräuchertem Meersalz

*

Jerk Garnelen Curry mit Polenta Nocken

*

Perlhuhnbrust in Oliven-Krokantkruste auf Auberginen-Sesam-Püree und gebackenen Salbeiblättern

*

Hirschrücken im Kräuter-Pergament gegart auf Kaffee-Nudeln in Limettenschaum

*

Schokoladenkuchen „Surprise“ (weil flüssiger Schokokern!!!) mit Gewürz-Orangen und Vanilleeis

Leute, da legt man die Ohren an. Ganz ehrlich! Was war das köstlich …

Danke dir Torsten dafür, dass du mich noch zum Dessert überredet hast. Ich hätte definitiv etwas verpaßt!

Dieter, das Törtchen war der Hammer! WIR haben die super hin bekommen 😉

Beweisfotos folgen morgen!

Danke für den tollen Tag,

Emily – sich mit Sicherheit einiges nachkochen wird!

Advertisements

26 Gedanken zu „Kochkurs: The spirit of spice

  1. Muss man eigentlich Jura studiert haben, um die Speisekarte zu verstehen? Oder ist es ganz normales Beamtendeutsch? 😉

    Es ist der Neid mir. Ich mache mir gerade Bratkartoffeln an Olivenhainolivensauce und allerlei frischem Salz a la surprise. (weil man nie weiß, wie es hinterher schmeckt.)

    • Olivenhainolivensauce? Wie hast du denn die gemacht?? Außerdem schmecken Bratkartoffeln super! Es gibt genug Köche, die das nicht drauf haben. Ich hoffe jedenfalls sehr, dass du ganz viel leckeres surprise hattest 😉

  2. Hätte ich nur deinen Rat befolgt …. jetzt sitze ich hier und kann kaum das Mundwasser halten ……
    Ich habe mal einen Kochkurs im Restaurant meiner Großcousins im Sauerland mitgemacht …. er veranstaltet auch solche Kurse … spitzenmäßig war es … und ich habe ’ne Menge Hintergrundwissen bekommen. —
    Und jetzt gehe ich in meine Küche …..

    • Liebe Rose, es war aber auch sooowas von köstlich! Ich könnte mir nie vorstellen, diese Gerichte täglich zu essen. Daher ist es auch etwas besonderes. Genuß für die Sinne. Und wie du schon sagst, es ist allein schon mächtig interessant sich in das Hintergrundwissen rein zu arbeiten. Wie schön, dass die lieben Köche ihre Tricks und Tipps teilen.

      Viele liebe Grüße an dich, Emily

  3. Jaaa, ich habe zum Glück schon gegessen, lach.
    DAS war es also, das frühe Treffen zum Kochen.
    Meine Güte, 8 Gänge, das ist ja ein Angriff auf den Magen.
    Den Link habe ich mir angeschaut. Macht einen netten Eindruck.
    So hattest du ja einen superschönen besonderen Tag ♥

    • Genau DAS war das zeitige Kochen und wir haben jede Minute ausgefüllt. Die 8 Gänge wurden natürlich in Häppchen ausgegeben. 8 anständige Portionen schafft kein Mensch. Der Tag war wirklich schön!

  4. Wenn DAS keine gute Art ist, diesen speziellen Tag zu verbringen, dann weiß ich auch nicht!

    Langer Pfeffer? Geräuchertes Meersalz! Oliven-Krokantkruste… *träum* und zum Abschluss fondant au chocolat…

    *schluck*

    • Da hatte ich echt einen tollen Tag. Den langen Pfeffer habe ich sogar in Schrank, den habe ich mir mal aus München mitgebracht und nun weiß ich ihn sogar richtig zu verwenden. Das Salz war der Hammer! Das brauche ich auch… Alles Leckerchen. Daran hättest du sicher auch Spaß gehabt 🙂

  5. Mhm, beim Dessert bin ich auf jeden Fall dabei!!!! 🙂
    Klingt superinteressant, liebe Emily!
    Bei mir bahnt sich lustigerweise eine Kooperation mit Spirit of Cooking an, das weckt alle Sinne 🙂

    Liebste Grüße zu dir,
    Elisabeth

    • Spirit of Cooking? Das hört sich ja mal spannend an. Hast du etwas dazu für mich?
      Bei dem Dessert wäre ich gern 10x dabei gewesen 😉

      Alles Liebe, Emily

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: