Beim Pinkeln (fast) umgefallen

Ein tierisches Vergnügen. Ach, war das niedlich!

Ich spreche von einem ziemlich großen und ziemlich putzigen Hund. Er war schmutzig weiß und hatte braune Flecken in seinem Fell.

Müde schlurfte er über eine große Wiese und ebenso müde stand sein Herrchen in der Nähe.

Der Woffi hob sein Bein und wollte sichtlich strullern. Er legte los, strauchelte und kippte, während er gähnte, dabei fast um. Leider trat er dabei auch in sein „Geschäft“. Erschrocken über sich selbst, schüttelte er seinen Fuß (der ja in dem Pippi stand) und sah dabei ungläubig zu seinem Herrchen.

Das Herrchen grinste einseitig und starrte auf seinen Hund. „Na, nu‘ mach'“, motivierte er seinen Hund.

Und Hundi konzentrierte sich. Aber so richtig und hob abermals sein Bein.

Erfolgreich.

Stolz wie Oskar und schwanzwedelnd zuckelte der Woffi zu seinem Herrchen und kassierte (s)eine Streicheleinheit.

Süß. Echt süß!

Kleine Alltäglichkeiten können einen ganz schön glücklich machen 😉

Alles Liebe,

Emily

34 Gedanken zu „Beim Pinkeln (fast) umgefallen

  1. Ähnliches kenne ich auch von meinem Wuffi. Er macht gerne sein Geschäft ani irgendwelchen Hängen in leichter Schräglage. Auch dabei kann Hund umkippen. Nett aufgeschrieben. Liebe Grüße

  2. War das ein ganz junger Hund….die kippen dabei auch schon mal zur Seite, das muß geübt werden 😀

    GLG Marianne ♥

  3. Guten Morgen Emily … ich konnte gestern auch was nettes Tierisches beobachten: auf einem Baum vor meinem Fenster saßen zwei Tauben. Der Täuberich balzte gewaltig und schon kam es zum ‚Akt‘, und bevor ich meine Kamera geholt hatte, war alles schon passiert. Nun saßen die beiden neben einander und putzten sich (macht man doch so, oder????). Mit meiner Aktion kam ich mir zwar vor wie eine Voyeurin, den Vorgang hätte ich trotzdem gern gefilmt.
    Einen schönen Tag wünscht dir
    Rose

    • Dein neuer Avatar ist ja toll!!!
      Das mit den Bildern oder Videos kenne ich. Ich genieße nun einfach die Situation und versuche das Erlebte mit meinen Worten wieder zu geben und euch so ein Bild zu malen. So genieße ich doppelt.
      Vereinigung VOR deinem Fenster… na so was 😉

      Dir noch einen schönen Abend & herzliche Grüße,
      Emily

  4. Meine olle Hütehündin Asta hat es sich nicht nehmen lassen, im Stehen zu pullern, so wie ihr Kumpel Moritz. Und damit sie nicht umfällt, das sie ein Bein an den Baum gelehnt und sich abgestützt. War halt eine Alpha-Rüdin. 😀
    (Das hatte mich nun fast umgehauen als ich es zum ersten Mal gesehen hab. Vor Lachen.)

    Liebe Grüße von der Gudrun

    • Jetzt mußte ich aber auch laut lachen! Eine Alpha-Rüdin! Liebe Gudrun, das habe ich ja noch nie gehört. Tja, so sind wir Mädels. Spontan, flexibel und wandlungsfähig 😉

      Viele liebe Abendgrüße, Emily

  5. Gleiche Situation beim Betriebsausflug. Sind gegen 23 Uhr mit dem Bus zum Startpunkt zurück gekommen. Ein Kollege nutzte die Dunkelheit und wollte eine 2 Meter 50 hohe Gartenmauer hinunter pinkeln und fiel und fiel und fiel – Plumms, lag er im Salat. Darüber lachen wir heute noch.
    C.H.

    • *lach* Genial! Lieber C., ich danke dir sehr für’s Teilen! Alleine die Vorstellung…. einfach klasse! Wie gut, dass die Trunkenen (er hatte doch getankt oder??), meist einen Schutzengel haben.

      Danke dir, für den Abendlacher & liebe Grüße,
      Emily

  6. So süß, deine Geschichte. Solche Kleinigkeiten sind einfach das Salz in der Suppe des Lebens. Der Shorty (vier Monate altes Bulldoggen-Kleinkind meiner Freundin) kippt auch immer um, wenn er den großen Macker raushängen will und versucht „dreibeinig“ zu pinkeln.
    Liebe Grüße
    Heidi

    • Auch niedlich! Du hast recht, liebe Heidi. Dieses Salz in der Suppe macht den Alltag lebendig. Den Shorty hätte ich aber auch gerne gesehen 😉

      Viele liebe Grüße, Emily

    • Es sind ganz oft diese Kleinigkeiten, die unendlich wichtig sind und das gewisse Etwas ausmachen. Wenn wir bereit dazu sind, dafür Augen und Herz zu öffnen 🙂

  7. Als Doppelhundemutter kann ich mir das wirklich so etwas von bildlich vorstellen 😆 . Meine *Mädchen* hocken sich allerdings immer brav hin und prüfen ihr geschäft.

    Mädchen sind halt eitel 😉

    Liebe Grüße
    in den Morgen,
    Anna-Lena

    • Rüden können sich ja eigentlich auch hin hocken… aber NEIN! Sie müssen stehen 😉 Und wenn sie dabei umkippen…

      Mädchen sind vielleicht nicht nur eitel, sondern auch schlau?!

      Viele liebe Grüße in den Abend, Emily

  8. Echt? Das macht glücklich? Na gut, dann gehen ich morgen früh auch auf die Wiese und versuche das. Mal sehen, was die Nachbarn anschließend sagen!

    ;o))

    Hab‘ ein gar prächtiges Wochenende, liebe Emily!

    • Egal, sei mutig! Und… für den Fall, dass dich die Presse dabei erwischt, schicke mir doch bitte eine Kopie des Artikels ja?!

      Viel Spaß dabei und hab noch einen super schönen Sonntag und hoffentlich ein paar Sonnenstrahlen ;o)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: