Zurückblicken und loslassen

Ja, ich lebe noch! Zugegeben, ich mußte noch einen Jahresendspurt einlegen und dann war da auch noch die Sache mit dem Zahnarzt. Ich will nicht klagen, es gibt Schlimmeres. Aber ich bin überzeugt davon, mein Kumpel Dr. Zahni und ich werden uns im neuen Jahr noch einige Male über den Weg laufen.

Nun ja, mit dem gestrigen Tag habe ich mein Jahresendfasten begonnen und so trifft es sich zahnmäßig ganz gut, dass ich auf Flüssignahrung umgestiegen bin.

Wieso fasten?

Nun, jeder der einmal fastet hat andere Beweggründe. Jeder geht dabei seinen eigenen Weg, verfolgt sein eigenes Ziel. Einer mag sich selbst wieder näher kommen, zur Ruhe finden oder merkt, dass der Hosenbund nach den Feiertagen kneift.

Mein Ziel ist es loszulassen und mir nah sein. Eine Reinigungskur für Körper und Seele sozusagen. Alles in mir wird mal ordentlich durchgespült.

Warum gerade jetzt?

Eigentlich ist diese Jahreszeit nicht wirklich besonders geeignet. Bei der Fasterei friert es sich viel schneller und wenn die erste Frühlingssonne durchbricht, ist man zudem in einer viel besseren Stimmung.

In diesem Jahr habe ich mich ganz bewusst für diese Zeit entschieden. Mit dem Fasten und dem damit verbundenen Loslassen von Schlacken und Gedanken, verabschiede ich mich persönlich auch von diesem Jahr. Frisch und frei geht es dann in ein neues 2012.

Soweit der Plan!

Appetitliche Grüße,

Emily

32 Gedanken zu „Zurückblicken und loslassen

    • Bis dahin lesen wir uns sicher noch das ein oder andere mal. Aber herzlichen Dank schon einmal dafür. Mentale Unterstützung kann ich gut brauchen 😉

      Einen lieben Gruß!

    • Hach du, das geht mir ja ebenso. Ich esse furchtbar gerne!! Was mir beim Fasten fehlt ist das Zubeißen können. Aber letztlich ist die Zeit sehr überschaubar und ehe man sich versieht, kann man seine Zähne wieder ins Brötchen schlagen. Sofern man es kann :mrgreen:

      Danke dir und komme auch du gut ins neue Jahr!

      Liebe Grüße, Emily

  1. Auf was für Ideen ihr Mädels so am Ende des Jahres kommt 😉

    Egal wie, liebe Emily!

    Ich wünsche Dir von Herzen eine wundervolle Silvesternacht
    und einen guten Rutsch ins Neue Jahr und dass das Jahr 2012 ein Jahr
    wundervoller und liebevoller Momente für Dich wird !

    Bleib gesund und munter. Das wünscht Mandy

    Im Herzen tragen wir die Zeit, mag auch das Jahr verrinnen,
    denn alle tiefe Ewigkeit ist Enden und Beginnen.
    (unbekannt)

    • Ist wirklich wahr oder? Statt Frühjahrs- wird ein Winterputz draus 😉

      Herzlichen Dank für deine lieben Worte und der Vers hat etwas Bedeutendes.

      Auch ich wünsche dir ein wundervolles neues Jahr! Viel Glück (die Sache mit der Bewerbung möchte klappen) und Gesundheit. Bleib froh und munter. Mit oder ohne Gummibärchen!

      Alles liebe, Emily

  2. Ich habe es bisher zweimal gemacht – einmal eine Woche lang. Ich hätte auch gleich fasten sollen am Fernsehprogramm – denn noch nie habe ich so viele Reklame bemerkt, die sich mit essbaren Dingen beschäftigt. – Also: keinen Reklamesender gucken!

  3. Ich darf nicht fasten, muss regelmäßig leben.
    Aber dir viel Erfolg und Durchhaltevermögen.
    Immer was zu Trinken zur Hand haben, dann müsste es klappen.
    Alles Liebe
    deine Bärbel

    • Wenn man es nicht darf oder auch nicht bereit dazu ist, sollte man auf jeden Fall die Finger davon lassen. Im letzten Jahr ist es bei mir ganz ausgefallen und auch das ist nicht schlimm.
      Ich werde berichten ;o)

      Dir auch alles Liebe. Du verstehst, warum ich das köstliche Menü nicht lesen konnte?!

      • Ja aber sicher doch.
        Ich umarme dich ganz lieb.
        Lass mal den Dreck aus deinem Körper und deiner Seele, danach bist du wie neugeboren.
        Normal zeige ich ja gar nicht so oft essen, lach.
        Aber du hast hoffentlich schnell weitergescrollt.
        Dir alles Gute ♥

        • Ich habe sogar ganz schnell weiter gescrollt!
          Es ist mein Wunsch, frisch (auf allen Ebenen) ins neue Jahr zu gehen. Unbelastet eben.
          Danke dir. Drück dich zurück

          und alles Liebe ♥

  4. Fasten ist eine gute Sache für Körper und Geist. Ich habe es viel zu lange nicht mehr gemacht, aber dass Du das über Sylvester machst, finde ich beachtlich. Das ist schon eine wahre Leistung. Viel Erfolg und viele liebe Grüße aus der Ferne

    • Liebe Sucherin, ich habe auch pausiert und das schon eine Weile nicht mehr gemacht. Ich glaube, Körper und Seele melden sich, wenn sie mal wieder wollen. Und sie wollen. Jetzt. Da kann man nix machen.

      Danke dir und herzliche Grüße in die warmen Gefilde!

    • Hach jaaaaa. Ich esse ja auch viel zu gerne. Es sind ja auch nur ein paar wenige Tage und die will ich mal durchhalten 😉

      Einen schönen Abend dir & liebe Grüße,

      Emily

  5. Liebe Emily,
    das klingt nach einem guten Plan – Du machst das!

    Ich hab zweimal gefastet und mir geschworen, es nie wieder zu tun. Der blöde Hunger ging nicht weg… Bis jetzt hab ich mich dran gehalten.

    Alles Liebe für Dich!
    Caramellita
    (den „Jahresendspurt“ muss ich mal klauen, hoffe, das ist o.k. ;-))

    • Klau du ruhig. DU darfst das 😉

      Meine bisherigen Fastenversuche liefen relativ geschmeidig und bisher bin ich ganz gut gestartet. Ich würde aber sofort aufhören wenn ich merke, dass es mir nicht bekommt. Hunger geht gar nicht. Das würde ich dann auch nicht schaffen.

      Alles Liebe auch für dich,

      Emily

  6. Noch muss ich nicht fasten, aber ich lebe schon gesund. Bis auf die verdammte Schokolade, kann ich einfach nicht die Finger von lassen.

    Liebe Emily, ich wünsche dir ein Frohes Neues Jahr, rutsch schön hinein und ich hoffe für dich, dass in 2012 alles auf dich wartet, was du dir wünscht und erhoffst.

    Bis dahin… Ganz liebe Grüße von dä Angelo 🙂

    • Ach komm, so ein bisschen Schoki kann doch nicht schaden. Außerdem ist sie gut für die Nerven und EIN Laster muß man haben dürfen 😉

      Lieber Angelo, das hoffe ich für uns beide! Mögen deine Wünsche und Hoffnungen in Erfüllung gehen. Bleib gesund und munter!

      Alles Liebe, die Emily

    • Die Zeit ist wirklich egal. Es kommt auf den inneren Gedanken an. Der gibt es vor 😉
      Zum Zahnarzt zu müssen ist für mich immer mit so viel Angst verbunden, dass ich danach fix und alle bin.

    • Nach dem Ende des Alten und dem Beginn des Neuen. Ja, so habe ich es mir gedacht. Ich fühle mich nach so kurzer Zeit schon völlig entschlackt! So was von Schlackefrei. Ich hatte übrigens auch noch ein Glas Granatapfelsaft. Sehr süffig!

      Ganz liebe Grüße!

  7. Liebe Emily, das ist wirklich eine gute Idee, fasten macht so „frei“ von Ballast, und danach gehts mit neuer Energie weiter. Ich wünsche Dir viel Erfolg dabei und einen guten Rutsch in ein tolles Neues Jahr. Liebe Grüsse Andrea

    • Ballast abwerfen, genau das ist mein Ziel, liebe Andrea.
      Ich danke dir und wünsche auch dir einen guten Start in ein wunderschönes neues Jahr!!

      Liebe Grüße mit Tee in der Hand, Emily

  8. liebe liebe emily
    ich finde diese zeit sogar ausgesprochen gut. gerade jetzt, wo es überall nochmal deftiges essen gibt zum jahresabschluss und teuer eingekauft wird ist es wirklich ein guter kontrast dazu. und es passt gut zum loslassen, neu auftanken.
    ich wünsch dir ganz viel erfolg damit und v.a auch, dass damit ein für dich gutes neues jahr beginnt.
    von herzen
    babsi

    • Etwas endet und etwas beginnt. In diesem Jahr war es mein Wunsch, mich selbst dem Jahreswechsel anzuschließen.
      Vielen lieben Dank für deine Wünsche und auch dir alles Liebe und Gute für das neue Jahr ♥

      Emily

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: