Wenn Männer nicht zuhören wollen oder können…

Am Sonntag habe ich eine lustige Geschichte gehört. Na ja, also ICH fand sie jedenfalls lustig.

Es ging darum, daß zwei Frauen sich darüber unterhielten, daß ihr Partner ihnen nicht zugehören wollte.

Und da haben sie jedenfalls zu einem Mittel gegriffen, daß das Zuhören des Partners (vorübergehend) gefördert hat.

In so einer Situation steckte ich auch einmal. Damals habe ich mich demonstrativ neben die Zimmerpalme gesetzt und laut und deutlich mit ihr gesprochen. Mein Freund sah damals irritiert auf, das signalisierte mir, daß da wenigstens noch Leben in ihm war. Wie beruhigend! Ich erzählte meiner Palme weiterhin, was am Tag so passierte.

Er: „Sag‘ mal, was in aller Welt machst du da?“

Ich: „Ich rede mit meiner Palme.“

Er: „Das sehe ich. Aber warum?“

Ich: „Weil die mir wenigstens zuhört. Im Gegensatz zu dir!“

Blumen nehmen angeblich etwas wahr. Das hat man ja irgendwann einmal festgestellt und nachgemessen. Gut, sie antworten in der Regel nicht und wenn doch, dann sollte man die Einstellung seiner Medikamente überprüfen lassen!

Na ja, ich habe zwar nicht viel erreicht, aber manches muß einfach mal gesagt werden!

Zurück zu den beiden Frauen.

Die eine von denen erzählte, daß ihr Mann zu hause am Schreibtisch saß (wie quasi immer) und an seinem Computer arbeitete (wie quasi auch immer). Genervt über diesen Dauerzustand versuchte sie ihn in ein Gespräch zu verwickeln. Er stellte allerdings auf stur, oder konnte aufgrund mangelnder Multitaskingfähigkeit nicht anders. Man(n) weiß es nicht. Er rührte sich weiterhin nicht, außer, daß er einen Schluck aus seinem Bierglas nahm.

Ich vermute, Situationen wie diese hat es sicher schon zuvor gegeben, sonst hätte diese Frau nicht zu folgender Maßnahme gegriffen! Sie trat hinter ihren Mann, nahm das halb leere Glas Bier und kippte die gelbe Flüssigkeit bedächtig über den Monitor. Fassungslos starrte er auf den Monitor und dann auf sie und wieder zum Monitor, eher er aufsprang um ein Küchentuch zu holen.

Die Andere erzählte daraufhin, daß auch ihr Freund ein Computersüchtling war. Er saß an ihrem Notebook und surfte von A nach B über C.

Sie: „Hörst du mir eigentlich zu?“

Nichts.

Sie: „Wir bekommen Zwillinge!“

Nichts tat sich.

Nun trat sie neben ihn, sah ihn an und klappte das Notebook zu. Obwohl seine Finger noch auf der Tastatur tippten. Bevor der Deckel schwungvoll zugeklappt wurde, versteht sich.

Also ich habe mich bei der Vorstellung alleine schon köstlich amüsiert *g

Einen schönen Start in die neue Woche,

Emily

Advertisements

32 Gedanken zu „Wenn Männer nicht zuhören wollen oder können…

  1. Bloß gut, dass ich kein Notebook habe und niemand, der meinen Kaffee über die Tastatur schüttet – das kann ich am besten allein. –
    Vor langer Zeit erzählte eine Arbeitskollegin von ihrer Tochter, dass die plötzlich ein Einkaufsnetz an der Strippe auf dem Weg zum Kindergarten hinter sich herzog und mit ihm redete, als sei es ein Hund. Sie beschwerte sich indirekt, dass sie von der Mutter immer so gezogen und gezottelt wurde, weil sie es eilig hatten.
    Andere Zeiten, andere Sitten, aber immer noch liebe Grüße an dich von mir

    • Herzlichen Dank für deinen Gruß und ich habe mich gerade wie wahnsinnig gefreut, meine Liebe. Das passte heute besonders gut!! Danke dir dafür.
      Vielleicht hilft das Hinterherschleifen von Gegenständen ja auch bei einer Therapie?! Wer weiß das schon so genau *g Und wenn es hilft…

      Viele liebe Grüße an dich und hab einen schönen Abend, deine Emily

  2. Ich sage in solchen Augenblicken zu meinem Schatz:
    „Du Schatz, Du hast ein Gen mehr als ich…“
    Er: „Welches“!
    Ich: „auf den Zeiger gehn“…

    grins

    Er dagegen sagt etwas ganz leise um zu testen ob ich auch zuhöre und dann muss Frau kkk gewaltig die Ohren spitzen…

    Liebe Grüsse, kkk

    • Lieber Klaus,
      wenn man so richtig konzentriert ist, dann kann das auch schnell passieren, daß die Ohren ausgeschaltet sind. Man(n) bzw. Frau darf nur nicht vergessen, daß da noch ein Partner ist, der bzw. die gehört werden mag.

      Für dich einen schönen Abend, Emily

  3. menno …. SUPER-IDEE, die Sache mit der Palme …. darauf muss man erstmal kommen. Diesen Tipp werde ich mit Freuden umsetzen … ich habe nämlich auch so einen Typen, der NIE richtig zuhört und dem ich alles immer mehrmals erzählen muss. — Aber … ob das bei einem Relativ-Jung-Opa noch was nützt ???? Ich versuche es …… hihihi

    • Liebe Rose,
      die Sache mit der Palme scheint mir hier der harmloseste Weg zu sein. Für den Anfang reicht das, oder? Und man(n) lernt doch nie aus :mrgreen:

      Alles Liebe, Emily

      • schatz muss halt am pc arbeiten, und feste arbeitszeiten gibt es halt bei einer idee nicht, meist muss das dann umgesetzt werden und da hab ich auch verständnis für, weil wenn mich was belastet und ich das in meinen blog schreibe gibt es da auch keine vorgeschriebenen zeiten für
        absprechbar bin ich dann meist auch nicht, weil die gedanken wollen raus, deshalb schreiben wir und nachrichten über chattprogramme, die kann man lesen wenn man gerade ne denkpause hat und das klappt wirklich super
        da kann dann auch schon mal stehen „schatz rechner zu wir wollen jetzt kaffee trinken“ und du wirst lachen das kommt dann sogar an 😉

        • Das ist ja wirklich perfekt! Ihr geht beide gut damit um. Jeder muß für sich selbst sein können und gemeinsam eben zusammen. Ich arbeite auch viel am Rechner und ich bin dann und wann froh, wenn ich ihn nicht bedienen muß. Aber wenn ich dran bin, bin ich dran 😉

  4. Wie gut, dass meiner vom Computern kaum Ahnung hat. Wenn der mir was auf die Tastatur kippen würde *groll* *zeter*… Nun arbeite ich ja sowieso viel am PC, das muss ich und manchmal ist es schon hilfreich, wenn man die Fenster rechtzeitig schließt 😆

    • Computer können auch durch geschlossene Fenster fliegen 😉 Ich arbeite ja auch viel daran und kann es auch verstehen. Aber so ein Partner hockt ja nicht nur auf der Couch, der will ja auch „gehört“ werden. Hin und wieder *g

  5. Bei uns ist es fast umgekehrt.
    Früher, als ich noch nichts mit dem PC machte, als buchen, war ich abends unten im Wohnzimmer, habe ferngesehen, gelesen, ja das tat ich damals.
    Seit ich den Blog habe, sitze ich den ganzen Abend am PC, und tagsüber um zu buchen, weiterhin…

  6. *lach* So hat jeder seine Tricks, andere zum Zuhören zu bewegen!
    Ich denke jedoch, dass es unzählige Möglichkeiten gibt, ohne dass Dinge kaputt gehen oder jemandem Schmerzen zugefügt werden… 😉
    Liebe bewegt, sagt man… ist so!

    Liebste Grüße von Elisabeth 🙂

    • Liebe Elisabeth, ich schätze, die beiden haben es zuvor auch auf andere Weise versucht, ihre Herzensburschen zum Zuhören zu bewegen. Für mich wäre der Weg auch nicht in Frage gekommen. Aber witzig fand ich es auf jeden Fall 😆
      Ja, Liebe bewegt. Wie auch immer!

      Viele liebe Grüße zu dir, Emily

  7. Uiii also das mit dem Kaffee find ich schon krass….da würde ICH (wäre ich der Mann) sehr sauer werden 😉
    Und wenn man schon so eine Wut enwickelt hat, sollte man vielleicht überlegen….

    Deine Reaktion mit der Palme ist hingegen klasse! 🙂

    Liebe Grüße
    Katinka

    • Da wäre auch nicht so rabiat. Neee. Nachher hätte ich auch noch einen neuen Monitor kaufen müssen. Da wäre ich dann doch zu geizig gewesen ;-)4

      Herzliche Grüße, Emily

  8. Heiliger Strohsack, Emily! Hoffentlich liest dies Don Vallartino nicht. Schlimmstenfalls käme er auf den Deckel-auf-die-Finger-kloppen, wenn ich am Bloggen bin! Boah! Da hast Du aber was erzählt, meine Liebe!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: