An der Mosel…

…ist’s ja ganz einfach schön! Dazu war ich auch noch in rasend netter Begleitung. Und wie schnell dann wieder einmal die Zeit vergangen ist… ratzfatz sind so ein paar Tage verstrichen.

Ich habe viel erlebt, viel gesehen und viel entspannt. Beste Voraussetzungen also für einen schönen Kurztrip (der ruhig noch etwas länger hätte andauern können)!

Und so war ich erst einmal hauptsächlich hier:

Burgruine Landshut Bernkastel

hier…

                                           (Mosel mit Blick auf Bernkastel)

da…

da auch…

…und mittendrin…

Innenstadt Bernkastel

Bernkastel-Kues liegt unmittelbar an der Mosel und wird durch den breiten Fluß geteilt. So liegt auf der einen Seite „Bernkastel“ und auf der anderen Flußseite „Kues“.

Kues scheint im alten Teil der Stadt etwas weniger reizvoll als Bernkastel, ist aber dennoch absolut schnuckelig. Und hier bewohnten wir ein tolles kleines Hotel, von dessen Zimmer aus wir direkt auf die Burg sehen konnten (Burgblickhotel – empfehlenswert weil einfach spitze! Außerdem liegt immer lecker Schokolade aus…)

Und so kamen wir erst einmal an, in Bernkastel-Kues.

Emily on tour

25 Gedanken zu „An der Mosel…

  1. An Bernkastel habe ich ganz schöne Erinnerungen, als meine Freundin Sabina und ich 1972 von Onkel Arthur zum ersten Mal in die Sansibar ausgeführt worden sind …. ohlala, das waren noch Zeiten … wir waren 16 Jahre alt und hatten uns den ganzen Tag aufgebrezelt, unsere Haut mit dem damals neuen Jade-Fix.braun eingeschmiert, den furchtbaren Geruch mit Unmengen von Parfüm überdeckt und total vergessen, dass man sich sofort die Hände gründlich waschen sollte.
    Ach, wenn ich so drüber nachdenke, ich könnte einen Roman schreiben …

    LG
    SK.

    • Liebe Koffie, denke nicht drüber nach, fange an zu schreiben! Danke dir, für das Teilen der schönen Erinnerung. In dem Alter findet man ins Erwachsensein und ist ja schon soooo groß ;o)
      Darin dürften wir uns alle wiederfinden!

      Alles Liebe, Emily

  2. Dorthin bin ich 1995 von Trier mit dem Fahrrad hingefahren – unsere Unternehmensgruppe betrieb dort eine Reha-Klinik. Unterwegs habe ich wegen übergroßer Hitze in der Mosel gebadet. Der Verwaltungsleiter war entsetzt, weil die angeblich so dreckig sein soll. Ich meinte nur: „Wer die DDR-Seen überlebt hat, überlebt das hier schon lange.“
    Lieben Gruß an dich!

    • *lach* Du bist echt ne Marke! In Trier war ich auch noch. Da bist du aber ordentlich geradelt, meine Liebe. Hut ab! Und zurück mit dem Schiff? Jedenfalls hast du bestimmt geblitzt und wenigstens nicht gemuffelt…
      Einen ganz lieben Gruß an dich!!

    • Es würde dir sehr gefallen, zumal es an der Mosel so viele Burgen gibt und die Römer überall ihre Spuren hinterlassen haben. Die Dörfer sind unglaublich alt und immer noch schön anzusehen. Mach‘ das mal!
      Liebe Grüße zu dir!

    • Dort kann man richtig gut mit dem Rad fahren. Ist ja alles eben und es gibt so viel zu sehen. Das würde ich auch gern noch einmal machen. Ein anderes Mal. Dürfte dann auch ruhig etwas wärmer sein 😉
      Einen lieben Gruß, Emily

  3. Für so ein schönes schmuckes Städtchen ist das Hotel ganz schön stylisch und passt eigentlich so gar nicht zur Romantik des Ortes. Gib es zu – du hast dich vorher nach den Schokoladenauslegegebahren erkundigt? Na????

    Schön, dass du wieder da bist. Gesund und munter und nun so voller Elan in die neue Woche starten kannst.

    Herzige Grüße von Mandy

    • Dafür sind die alten, romantischen Häuser auch zugiger. Nö, paßte schon. Ein bisschen nett darf es ruhig sein ;o) Und die Schokoladensache war natürlich prächtig!
      Danke und dir noch liebe Abendgrüße, Emily

  4. Danke für den kleinen Ausflug an die Mosel. Das ist schon sooo lange her, dass ich dort war. Spätestens im nächsten Frühjahr möchte ich dort auch einmal wieder hin. Liebe Grüße

  5. Da waren wir auch mal vor einigen Jahren. Leider noch vor der Zeit der Digi-Fotos.
    Auch uns hat es unheimlich gut gefallen.
    Wir sind damals mal nach Traben-Trarbach marschiert. Das Wetter war herrlich.
    Bin schon gespannt auf deine Fotos.

    • In Traben-Trarbach waren wir auch zum Schluß. Allerdings lag der Nebel noch sehr über der Stadt. Als die Sonne raus kam, mußten wir leider auch schon weiter.
      Ja, mit den Digi-Bildern ist heute schon vieles einfacher!

      Liebe Sonntagsgrüße zu dir ♥

  6. Liebe Emily, beim Anblick der schönen Bilder bekomme ich Reisefieber. Gern wäre ich auch einmal dort 😉 zur Weinprobe.
    Liebe Grüße aus dem frostigen Niedersachsen.

    • Lohnt sich! Mußt du unbedingt einmal machen…wobei die Pfalz oder die Ahr ja auch wunderschön sind, was die Weingegenden betrifft.

      Einen lieben Gruß ins Frostige, herzlich die Emily

    • Au ja, mach‘ das. Es gibt so viele schöne und spannende Gegenden in unserem schönen Land. Und manche muß man auch mehrmals aufsuchen!

      Viele liebe Grüße, Emily

  7. Von Bernkastel-Kues war ich auch ganz begeistert. Besonders die wunderschönen Häuser hatten mir es angetan. Mit meiner Freundin hab ich mal Urlaub gemacht an der Mosel, und ich werde es mal wieder tun.

    Liebe Grüße von der Gudrun

    • Diese hübschen Häuser sind zum Teil schon hunderte von Jahren alt und zum Großteil gut erhalten. Selbst die einzelnen Abschnitte sind immer wieder unterschiedlich. Vielleicht entdeckst du ja noch Bekanntes:-)

      Liebe Grüße ins Spinnstübchen, Emily

    • Ist es auch. Die Mosel schlingert sich durch das Tal und rund herum erheben sich die steilen Weinberge, den denen hauptsächlich der weltberühmte Riesling wächst. Dazu all die kleinen Orte…. ist wirklich schön dort!

      Viele liebe Grüße!

  8. Rasend hübsche Gegend! Gute Weine … Ich hatte mal vor langer Zeit eine junge Winzerstochter aus Wittlich gefreit. Diese Liebe ist vorbei, die Liebe zum Mosel-Wein hat weiterin bestand. 😀

    • Absolut hübsch da!! Die kleinen Dörfer, viele Wanderwege, köstlicher Wein, viel zu sehen. Toll! Und du warst ja quasi ganz nah dran, an der Quelle des Ganzen. Manches vergeht und manches bleibt. Vor allem die Erinnerungen! Ist doch schön 😉

  9. Pingback: Weine nicht, Traben-Trarbach « Wirrwahre Wirrklichkeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: