Japan-Tag in Düsseldorf

Der Japan-Tag in Düsseldorf wurde, aufgrund der Nuklearkatastrope von Fukushima, in diesem Jahr auf den Oktober verschoben. Fukushima ist selbstverständlich noch allgegenwärtig, dennoch verwandelte sich am Samstag Düsseldorf zu einer fernöstlichen Metropole und feierte die diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und Japan.

Dieses Kultur- und Begegnungsfest begeistert jährlich mit einem vielfältigen Programm, dazu gehören neben einem wunderschönen Feuerwerk, Konzerten, auch die vielen verkleideten Menschen, die sich meist zur Manga-Gemeinde zählen. Da bin ich nicht wirklich wasserfest und kann auch nicht mitreden, aber ich sehe gerne zu!

Wie auch im vergangenen Jahr möchte ich gern ein paar Bilder zeigen:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Einen sonnigen Sonntag wünsche ich euch!

Emily


38 Gedanken zu „Japan-Tag in Düsseldorf

  1. Supersupergute Fotos, allerdings weiß ich bei wenigen nicht, wie ich sie mit Japan in Verbindung bringen kann – aber sicherlich meine eigene Unwissenheit. – So ein Fest finde ich eine sehr schöne Tradition.
    Grüße dich bis zum nächsten Mal!

    • Die Manga-Figuren stammen aus japanischen Comics und dafür gibt es eine eigene Szene. Auf den Buchmessen kann man sie antreffen und natürlich auch gerade am Japan-Tag in Düsseldorf. Ich mag die Gesichter, die sich in und hinter diesen Masken verbergen. Schon spannend!

      Hab noch einen schönen Abend, meine Liebe.

  2. Mir geht es da wie Clara. Unwissend. Muss doch gleich mal die Jungs von Google befragen, was Mange Gemeinde bedeutet. Gehören da auch diese komischen Figuren dazu, welche die Kids im Hort untereinander wie die Wilden getauscht haben? Ich muss jetzt mal nachlesen gehen, wünsche vorher aber einen schönen Sonntag! Mandy, die lieber nicht als Manga Weiblein durch die Gegend laufen möchte…

    • Liebe Mandy,
      genau diese Comic-Figuren gehören dazu. Leider bin ich da nicht so tief im Thema, dass ich viel dazu sagen kann. Doch die Figuren und vor allem die Gesichter finde ich beeindruckend. Abgesehen davon lohnt sich Düsseldorf bei dem Sonnenschein ja nahezu immer für einen Ausflug 😉

      Liebe Grüße zu dir!

  3. Früher war ich auch gern beim Japantag, mittlerweile sind mir immer zu viele Menschen dort. Ich habe vor allem das wunderschöne Feuerwerk am Ende genossen (sofern man einen Platz hatte, von dem man auch etwas sehen konnte).
    Du hast schöne Bilder gemacht 🙂

    • Danke dir!
      Das Menschengewusel ist schon nicht ohne. Allerdings war ich zeitig da, daher war es recht erträglich. Das Feuerwerk habe ich nicht mehr mitbekommen, sonst hätten mich die Parkgebühren ruiniert 😉

  4. Tolle Eindrücke, so ein Papierschirmchen finde ich immer wieder ganz süß.
    Der schwarze Krieger sieht schon ein wenig martialisch aus.
    Dagegen die jungen hübschen Damen richtig unternehmenslustig.
    Ok, auch Masken von wegen Fukushima sind und gehören dazu.
    Diese roten Bälle sollen wohl die Papierlichter symbolisieren, die sie sonst hochgehen ließen? Oder die sie auf den Rhein setzten?

    • Einige trugen diese Schirme und auch das Kimonobinden wurde gezeigt. Das hätte ich mir im Übrigen auch gern angesehen, doch die Menschenmasse war mir zu viel.
      Die Idee mit den Papierlichtern kam mir auch. Sie waren ein kräftiger Farbtupfer in der City!

  5. Wunderbare Eindrücke, die du da fotografisch eingefangen hast, liebe Emily. Manche haben echt viel Mut, sich recht abstrakt zu kostümieren, siehe „Man in Black“. Aber ohne diese Menschen, wäre der Japan-Tag nicht das, was er ist. Etwas Besonderes!

    • Danke dir, lieber Angelo!! Es gehört wirklich Mut und Überzeugung dazu, sich so zu kostümieren. An Fasching bzw. Karneval tun es die anderen. Ich wäre gern länger geblieben und hätte mir auch gern das Feuerwerk noch angesehen… ach, vielleicht ein anderes Mal 😉

      Viele liebe Grüße zu dir.

  6. Ich habe gestern Abend noch spät im TV das Feuerwerk gesehen
    und ich muss sagen,
    ich habe noch nie so ein schönes Feuerwerk gesehen.
    Echt klasse!

    Komme gut in die neue Woche,
    lieben Gruss, kkk

    • Vor Jahren habe ich das Feuerwerk einmal gesehen. Am Samstag habe ich es leider nicht mehr geschafft. Ich hoffe auf ein anderes Mal.

      Hab auch du eine schöne neue Woche & liebe Grüße, Emily

    • Ach?! Echt? Einige Ninjas sind mir begegnet. Manche sind auch nur so an mir vorbei gerauscht. Manchmal war ich auch viel zu langsam, um nach einem Bild zu fragen. Manchmal konnte ich auch nur staunend zusehen.

      Viele liebe Grüße zur dir, Emily

  7. Hallo liebe Emily, ich war auch auf dem Japan-Tag – allerdings nur bei dem sensationellen Feuerwerk am Abend, DAS war soooo schön… Da wären wir uns ja fast begegnet:-) Liebe Grüsse Andrea

    • Das Feuerwerk habe ich leider nicht mehr geschafft, aber vor einigen Jahren habe ich es bewundern können. Ich hoffe, du hast es genossen! Bei dem Wetter war es bestimmt wundervoll!

      Viele liebe Grüße, Emily

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: