Golf-Herausforderung

Michael, der bei den topf.guckern kulinarisch aktiv ist, hat kürzlich seine Platzreife erfolgreich absolviert. Der Betreff in der E-Mail dazu an mich lautete: Herausforderung.

So kam es, daß wir am Montagmorgen um 9 Uhr auf dem Golfplatz verabredet waren.

Ich war etwas zeitiger unterwegs, irgendwie war mir das Frühstück durchgegangen und ich hoffte einen Bäcker zu finden, der am Feiertag geöffnet hatte. Ein ganz frommer Wunsch war das! So mußte ein Fis.hermentdrops erst einmal reichen. Ich hatte noch 3 Stück davon und die wollte ich mir gut einteilen.

Wir machten unsere Dehnübungen, ärgerten ein paar Angler, die am Teich an Bahn 1 hockten und legten los.

Der Platz lag noch ein wenig im Nebel, während die Sonne sich langsam aber sicher ihren Weg bahnte.

Michael schrieb (vorbildlich) unsere Schläge auf, sofern ich behalten konnte, wie viele Schläge ich überhaupt hatte. Ich gönnte mir einen zweiten Kirschdrops.

Michael hatte signal rote Bälle dabei, von denen der erste ziemlich schnell schon Tarnfarben anlegte. Der war unauffindbar! Der Zweite dann übrigens auch.

Ein besonders schönes Bild ergab folgende Situation:

Der Nebel lag noch immer über dem Platz. Micha stand darin und die Sonne glänzte. Er schlug seinen Ball in Richtung Fahne. Zumindest war das sein Vorhaben. Der Ball flog und flog und flog. Michael stand fast regungslos da und sah dem Ball ungläubig hinterher. Als er sah, wo der Ball aufkam, flog auch der Schläger hinterher. Köstlich!

Ich stand irgendwann an Loch 3. Bis dahin war mein Spiel an der Bahn so richtig gut. Der Ball lag hervorragend auf dem Grün und ich mußte den Ball nur noch ins Loch befördern. Putten kann ich ganz gut. Eigentlich. Normalerweise. Ich spielte meinen Ball hin und her. Am Loch vorbei, drüber und drum herum.

Michael trocken: „Ach? So hast du auch beim Minigolf verloren, oder?“

Ich sah ihn an und glaubte meinen Ohren nicht zu trauen. War das hier eine Verschwöhrungsgemeinschaft oder wie oder was?!

Sicherheitshalber aß ich einen weiteren Kirschdrops.

Eine Bahn haben wir gemeinsam völlig versemmelt, etliche rote Signal(!)bälle verschossen und nicht wieder gefunden, dazu zwei weiße Bälle von mir, aber fast 3 Stunden Spaß gehabt!

Schönes Spiel, Michael!

Wiederholung steht!

Die Emily

Advertisements

18 Gedanken zu „Golf-Herausforderung

    • Das wäre sicher witzig! Noch bin ich ja als Anfängerin unterwegs, wobei ich glaube, daß ich gar nicht soooo schlecht bin. Aber hey, wer einen Caddy hat… 😉

  1. Wir sind am Sonntag morgen dort hergegangen, das Bild vom weißen Teil-Rasen bringe ich bald.
    Arme hungrige Emily, so kann man ja nicht vernmünftig spielen 😉
    Wie kannst du nur nüchtern aus dem Haus gehen?
    Das kann ich wohl, aber du offensichtlich nicht, lach.
    Hauptsache, ihr hattet Spaß und viele rote Golfbälle…

    • EIGENTLICH wollte ich mir etwas zum Frühstück mitnehmen. Aber, die Scheibe Toast habe ich in der Hoffnung auf ein leckeres Brötchen schlichtweg verdrängt…

  2. Aber 18 Löcher habt Ihr nicht gespielt? Weil 18 habe ich zumindest noch nie in 3 Stunden geschafft. Habe Vor zwei sommern meine Platzreife gemacht, seitdem spiele ich hin und wieder. Und ich hasse nichts mehr als das, was du folgendermaßen beschrieben hast: „Ich spielte meinen Ball hin und her. Am Loch vorbei, drüber und drum herum.“ – Passiert mir auch manchmal. Katastrophe! :mrgreen:

    • Nein, wir haben 12 Loch gespielt und wir waren ganz entspannt unterwegs. Jedenfalls scheint dir das Spielen noch Spaß zu machen, das ist doch schon mal etwas! Ist das Herumgeknickere am Loch nicht fürchterlich? Heute waren wir auch, aber es lief schon viel besser!

  3. Pingback: Moment mal, bitte! « skriptum ~ Eigen[/artig]es

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: