Norderney – angekommen

Nachdem ich die Fähre verlassen hatte, suchten mein Köfferchen und ich den Weg zum Hotel. Gemeinsam ratterten wir durch die noch relativ ruhige Dorfgegend. TUT MIR LEID, wenn ich jemanden geweckt haben sollte. Aber ich war schnell genug, um wirklich entdeckt zu werden.

Schnell lud ich mein Gepäck am Hotel ab, suchte mir eine Bäckerei, bewaffnete mich mit einer extra großen Portion Milchkaffee und zwei Schokobrötchen und hockte mich auf eine Bank, auf der Promenade.

Hier saß ich eine gute Stunde lang in der Morgensonne und sah auf’s Meer hinaus …

Jetzt war ich tatsächlich angekommen.

Ich verknusperte meine Brötchen und genoß einfach nur den Augenblick.

Nach und nach füllte sich die Promenade mit Menschen. Ich achtete gar nicht näher auf sie, bis zwei alte Damen auf mich zu kamen: „Entschuldigen Sie, dürfen wir uns einen Moment zu Ihnen setzen?“

(Fortsetzung folgt)

Alles Liebe,

Emily on tour

Advertisements

28 Gedanken zu „Norderney – angekommen

  1. Norderney … dort war ich mal als 5jährige in der Kinderkur, weil ich so dünn war.
    habe gute Erinnerungen an diese Zeit , obwohl alles schon 100 Jahre vorbei ist 🙂
    gewirkt hat die gute Luft auch, aber erst 50 Jahre später 😛

    LG und schönen Urlaub

    • 😆 Na super! Wie schön, daß sie denn doch noch gewirkt hat. Danke dir für den Morgenschmunzler, meine Liebe!

      Hab noch einen schönen Tag & liebe Grüße!

  2. Moin moin, liebe Emily ( sagt man sicher auch auf Norderney ),

    genieße…genieße das Meer und mehr!!

    Ich genieße es auch , zur Zeit , die umwerfende Melodie der

    MEERESWELLEN….

    Liebe Grüße aus den Dünen
    Ulli

  3. Amrum ist auch schön, aber St. Peter Ording kenne ich aus meiner Kindheit.
    Schön, dass du alles so genießen konntest und ich stelle mir gerade vor, wie du da auf der Bank sitzt, hab ich auch getan und den zänkischen Möwen zugeschaut 😀

    GLG Marianne ♥

    • Amrum möchte ich mir auch gern noch ansehen. Es gibt ja sooooo viele schöne Ziele!
      Ich freue mich schon auf deine Bilder!!

      Viele liebe Grüße, Emily ♥

  4. Hach, so herrlich am Meer einfach nur den Wind wehen lassen, die Möwen schreien und schweben, die Seele baumeln lassen…
    Und dann kommen zwei Damen….. und darauf bin ich schon gespannt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: