Wenn der Sommer nicht …

… zu mir kommen will, dann hole ich den Sommer eben her. So!

Vorher:

Nachher:

Geht doch 😉

Kulinarische Grüße,

Emily

22 Gedanken zu „Wenn der Sommer nicht …

    • Was duftet denn? Der Rosmarin? Der Knofi? Oder der Lavendel? Oder alles zusammen???? Die war echt fantastisch!!! Inklusive der Aioli… jammi 🙂

      Liebe Grüße an dich!!

      • Wie kann jemand nur so lecker kochen und soooooo schlank sein. – Ich weiß schon, das hat was mit dem ständigen Kampf zwischen Großhirn und Laufschuhen zu tun, wo immer das Großhirn gewinnt.

        • Da ist ja eigentlich nur Gemüse und Fisch drin… das legt sich nicht auf die Hüften.
          Aber der Drang Sport zu treiben, ist allerdings auch nicht zu unterschätzen *g*

  1. … ist noch was übrig … Emily … ach so, das muss ja sofort gegessen werden …. schade, ich hätte mich gern selbst eingeladen. Herzliche Grüße und einen schönen Tag …. Rose

    • Herzlich willkommen! Was glaubst denn du?! Es ist immer genug für Gäste da. Ich kann gar nicht anders 🙂 Du mußt mir nur sagen, wann du dich auf den Weg machst.

      Viele liebe Abendgrüße, Emily

    • Liebe Sucherin, ganz ehrlich?! Das war Sommer pur. Ein Stück Frankreich, etwas Italien und eine Spur Portugal ….
      Sie war einfach wirklich super 🙂

  2. Oh weia. Noch eine Stunde bis zur Mittagspause. Ich könnte glatt in das Foto reinbeissen. Das sieht aber wirklich lecker aus.
    (Flüstern an) Könnte ich wohl das Rezept bekommen? (Flüstern aus)

    • Hallo Anna!
      Herzlich willkommen bei mir. Das mit der Mittagspause kann ich nachvollziehen 😉

      Das mit dem Rezept ist nicht so ganz einfach, weil ich die Suppe ohne gekocht habe. Aber ich versuche mal dir das aufzuschreiben:

      Miesmuscheln (Menge nach Geschmack)
      Fisch (z.B. Lachs, Seelachs, Kabeljau…) –> Menge nach Gusto
      in Olivenöl anbraten (nur ganz kurz, dafür bei höherer Temperatur – dann wieder raus nehmen)
      In der selben Pfanne:
      Zwiebeln (in Würfeln im Olivenöl anbrutscheln)
      Thymian & Rosmarin (mit 1 Knoblauchzehe und den Zwiebeln leicht anbraten. Sie sollten kaum Farbe nehmen)
      Cherrytomaten dazu geben (die haben einfach einen intensiveren Geschmack)
      etwas Tomatenmark mit anschwitzen (schmeckt dann noch intensiver tomatig)
      mit etwas Pastís ablöschen (ergibt den französischen Touch)
      und ggfs. etwas Brühe auffüllen.
      Wenn die Mischung schmeckt, die Kräuter heraus fischen und den Fisch + Muscheln wieder dazu geben. Alles sollte jetzt nur noch ziehen.
      Mit Lavendel bestreuen und dringend Wein einschenken!

      Tadaaaaaaaaa! Lecker!

      🙂

      Liebe Grüße, Emily

    • Du warst die Woche ja schon ganz viel oft laufen… das habe ich leider nicht geschafft. Bleibt der Sonntag und an dem geht kein Weg vorbei.
      Nu ja, dieses Mal war es dann das trockene Laufband 😉
      Hab noch ein Mag.num im Froster…. 🙄

      Liebe Abendgrüße an dich, Emily

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: