Spruch des Tages

„Die meisten Menschen

haben vor einer

Wahrheit mehr Angst,

also vor einer Lüge“

(Ernst Ferstl)

Soll es geben.

Alles Liebe,

Emily

22 Gedanken zu „Spruch des Tages

    • Auch das geschieht oft genug, daß Menschen in ihrer einzig geschaffenen Welt leben. Vielleicht ist es für sie DER Weg, den Alltag zu bewältigen. Wie lange mag das gelingen?

      • Bis ihr eigenes Lügengerüst endgültig zusammen bricht. Eine gewisse Zeit schaffen sie es, sich wie ein Aal zu winden aber irgendwann sind sie so verknotet, das gar nichts mehr geht. Da hilft nur eines: Erkennen und gleich in einer andere Richtung gehen.

        • Du sagst es. Und wenn man dann noch die Vorzüge eines Aals besitzt, ist man schön glitschig. Selbst bei einem Verknotungsandeuter dürfte ein Richtungswechsel schnell möglich sein.

  1. Stimmt Emily, wußte nämlich nicht, was du meintest.
    Das Zitat ist aber tatsächlich wahr.

    Liebe Grüße zum Abend.

    Marianne ♥

  2. Die Angst vor der Wahrheit verführt zum Lügen. Denn die Wahrheit auszusprechen, dazu braucht es oft viel mehr Mut als wir in unserer Konsensgesellschaft oftmals haben. Und was unsere Gesellschaft insgesamt und die Menschen so anfällig für Unwahrheiten macht, ist die Tatsache, dass sich viele Lügen auszahlen. Wir werden auf Schritt und Tritt falsch oder unvollständig informiert und manipuliert. Nicht nur von der Politik, auch von der Wirtschaft. Ich finde, die Lügenfrequenz ist in sämtlichen Bereichen gestiegen und wird durch die neuen Medien weiter angeheizt.
    LG von Rosie

    • Liebe Rosie,
      du bringst es auf den Punkt. Ehrlichkeit zahlt sich heute nicht mehr aus. Es ist ein (lukrativer) Sport geworden Menschen zu betrügen und hinter’s Licht zu führen. Ich frage mich gerade in Bezug auf die Medien oft, WAS will der „Autor“ WIRKLICH damit sagen.

      Hab ein schönes Wochenende & liebe Grüße zu dir, Emily

  3. Der Frosch ist toll… Echt wahr, nicht gelogen, keine Angst… Aber ist es nicht gemein, so einen Frosch überhaupt mit Unwahrheit in Verbindung zu bringen? Armer wehrloser amphibischer Freund, böse böse Emily… Ich finde, daß mußte mal ehrlich gesagt werden….

    • Neee neee, erst mal ist es ja kein armer wehrloser amphibischer Frosch-Freund. Er hat ja ein Krönchen auf und nennt sich auch Froschkönig. Aber das ist eine andere Geschichte. Und zweitens sinniert er gerade und hält inne. Ich hab für alles ein Argument, du weißt, die gehen mir selten aus 😉

      Schönes Wochenende!!!

  4. Also, immer die Wahrheit hören mochte ich nicht. Mir geht es da um gesundheitliche Dinge. Ich will nicht wissen, dass man mir nicht mehr helfen könnte. Dann schon lieber jeden Tag eine als übertolles Medikament getarnte Spritze mit Kochsalzlösung. Mein Arzt wird lügen müssen. Das wären aber sowieso die Dinge, die man nicht ändern könnte.
    Bei allen anderen Dingen, in Politik und Wirtschaft, in der Partnerschaft oder auch in der Wertung der eigenen Person habe ich recht wenig Verständnis für Lügereien. Ich werde sogar richtig eklig, wenn mich jemand für blöd hält.
    Manno, liebe Emily, das war jetzt aber schwere Kost.

    Ich wünsche dir einen wunderschönen Donnerstag.

    • Das ist in der Tat eine schwere Kost, meine Liebe. Nein, das verstehe ich gut. Es darf auch Ausnahmen geben. Du darfst auch eklig werden, wenn dich jemand für blöd hält! Das darf überhaupt schon niemand.

      Hab ein schönes Wochenende liebe Gudrun!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: