Wehe wenn sie losgelassen!

Ich muß gerade mal ein bisschen zurück spuhlen. Im Augenblick ist doch jede Menge los.

(neulich)

Marleen: „Wollen wir nicht mal wieder in einen Funpark fahren?“

Rieke und ich: „Au jaaaaaaa!!!“

Da sind wir ja wie Kleinkinder.

Marleen: „Phantasialand oder Moviepark?“

Rieke und ich: „Au jaaaaaaaa!!!“

Marleen: „Und dann gehen wir auf ganz viele Geräte?“

Ich: „Au jaaaaaaaaaa!!!“

Rieke enthielt sich an dieser Stelle vorsichtshalber.

Am Freitag war es dann so weit. Wir drei hatten frei, schnürten unsere Tasche mit allerhand Süßkrams und Trinkpäckchen (Prosecco) und fuhren in der Frühe los. Der Tag begann schon damit, daß wir ständig gibbeln mußten. Es ist ja manchmal so herrlich albern zu sein. Wir waren aufgeregt bis in die kleinen Zehe!

Wir stießen gemeinsam an, bevor wir den Park enterten. Das hatte den Vorteil, daß Rieke noch mutiger war und ratzfatz mit uns an der ersten Achterbahn anstand.

Rieke: „Und die ist wirklich nicht schlimm?“

Marleen: „Neee, die ist zum warm werden!“

Marleen und ich saßen ganz vorn. Rieke einen Wagon weiter hinten. Wir quiekten vor Spaß und guter Laune. Zumindest so lange, bis der Fahrgeschäftsmensch den Bügel herab klappte, der über ihrem Kopf angebracht war.

Marleen: „Outsch…ah…“

Die Bahn setzte sich in Bewegung.

Ich: „Es geht los…es geht los….es geht …los…. Was is’n?“

Marleen: „Ich glaube, mein Autoschlüssel steckt in meiner Milz!! Der Bügel …“

Aber sie lachte noch. Ein gutes Zeichen!

Wir wärmten uns also in der Achterbahn tatsächlich auf und krempelten den Park im Laufe des Tages auf links. Marleen nahm alles mit, was sich überschlagen konnte. Hier und da mußten Rieke und ich passen.

Gegen mittag legten wir eine kleine Pause ein und saßen Nudeln mampfend auf einer Bank in der Sonne. Ein Park-Befragungs-Student kam vorbei, um uns an einer Befragung teilnehmen zu lassen. Der arme Kerl! Ob diese Antworten tatsächlich je Verwendung finden?

Bevor es wieder zurück in die Heimat ging, wählten wir noch eine Wasserbahn. Wir saßen fast allein in dem Boot. Zwei kleine Jungs nahmen kurz vor Abfahrt noch vor uns Platz.

Rieke: „Die sind aber auch kein Schutz!“

Ich: „Nee. Aber meinst du, wir werden richtig naß?“

Sekunden später tropften Rieke und ich aus dem Boot. Marleen ist trocken geblieben. Irgendwann in der Mitte der Fahrt, schlug eine Welle über das Boot und erwischte uns.

Eine Fremde: „Wird man da drin sooo naß?“

Marleen grinste.

Rieke: „Ja, aber nur wenn man links oder mittig sitzt.“

Marleen: „Rechts kann man trocken bleiben.“

Wir guckten Marleen an, während sie grinste und uns das Wasser aus den Haaren tropfte und von der Hose in die Schuhe lief…

Darauf noch einen Schoko-Crepes!!

Bevor wir abfuhren standen wir drei in der Sonne, ließen uns trocknen und bissen zufrieden und glücklich in einen riesigen Crépes, gefüllt mit jeder Menge Schokocreme. Soulfood!

Auf der Rückfahrt war es ganz still im Wagen. Man konnte fast die berühmte Stecknadel im Heuhaufen fallen hören. Müde, satt und glücklich fuhren wir zurück.

Ich erinnere mich nicht, wann ich das letzte Mal so viel geschrien und gelacht habe. Herrlich!!

Für Rieke ging es direkt auf’s Sofa. Für Marleen und mich auf den Golfplatz. Aber das ist eine andere Geschichte 😉

Einen schönen Sonntag & alles Liebe,

Emily

32 Gedanken zu „Wehe wenn sie losgelassen!

  1. Da habt ihr ja wirklich einen schönen Tag gehabt. Ich denke, auch wenn man dem Kinderalter entwachsen ist, kann man noch kindisch sein.

    Liebe Grüße
    Harald

  2. Ich schließe mich den Worten von Harald an!!!

    Die Kindheit bewahren…ist schöööööön!!!

    Liebe Grüße
    Ulli

    • Aber so etwas von schön. Leicht und ausgelassen zu sein, das schaffen wir doch oft nur auf dem entsprechenden Spielplatz 😉

      Liebe Ulli, hab noch einen schönen Abend,

      die Emily

  3. „Für Rieke ging es direkt auf’s Sofa. Für Marleen und mich auf den Golfplatz. Aber das ist eine andere Geschichte“

    Eigentlich ist doch aber klar, wie die Geschichte geht. Tenor: Rieke und Du hattet schon unfreiwillig geduscht, Marleen nicht. Du weißt, ab wann auf dem Golfplatz die Rasen-Sprenkler angestellt werden. Marleen nicht. Du kannst demzufolge schnell genug vom Platz flitzen. Marleen trägt Stöckelpumps … 😉

    Eine herrliche Erzählung. Also: Erstmal die da oben. Auf die da unten angekündigte (mit den tatsächlichen Geschehnissen) bin ich schon sehr gespannt! Lass Dir Zeit mit dem Schreiben aber sieh zu, dass sie bald online ist. Denn Du weißt ja schon, was passiert ist. Marl….öhm… ich nicht!

    • Liebe Skriptum, im Augenblick könnte mein Tag mal wieder entspannte 48 Stunden haben. Ich komme irgendwie zu nix und doch zu einigen Dingen. Man man man *g

      Nach weiteren 1 1/2 Stunden Golftraining, war ich fertig wie ein Brötchen. Es fiel mir schon schwer den Schläger noch zu halten. Die Bälle gingen Querbeet. Als ich am Sonntag laufen war dachte mein Körper, ich will ihn veräppeln. 3 Abende Golf, Funpark, Shoppingmarathon & laufen fand er eindeutig zu übertrieben! Und dann waren die Nächte noch kurz, weil ich den Boxkampf gesehen habe und die kleine Nachbarstochter über mir schon 3 Nächte lang schlecht geschlafen hat. Ich sag dir ;o)

      • Tja, wenn dann kommt es eben richtig dicke und irgendwer muss ja den Brei auslöffeln. Nett, dass Du es tust. Dann kann ich bei Melone mit Schinken bleiben! *g

        Schlafen kann ich allerdings auch nicht. Aber das ist bei mir ein ganz anderes Thema! ;o)

        • Das hätte ich jetzt auch gern. Also Melone und Schinken, den Brei kannst du behalten ;o)

          Das Thema Schlaf ist ja so eine Sache. Du hast schon länger damit zu tun nicht? Ich habe da mal so etwas gelesen.

        • Ich hätte gern viel mehr damit zu tun. Leider geht dieses Thema aktuell mal wieder fast gänzlich an mir vorbei.

          Sollten wir uns irgendwann mal persönlich gegenüber sitzen und ich höre mitten im Satz auf zu quatschen: Bitte nicht wecken; nur zudecken! ;o)

  4. Ehrlich, auf so eine Tour hätte ich jetzt richtig Lust. Bei uns müsste man nach Leipzig ins Belantis. Aber bei dem Regen?

    Emily, du bist einfach nur granatenhammermäßig drauf!

    • Geregnet hat es bei uns zwischendurch auch. Marleen und ich waren gerade auf einer riiiiiiiiiiiiiiiiiiesigen Achterbahn. Ich sagte noch: „Ich glaube, ich habe einen Tropfen abbekommen…“ Und dann ging es los. Da war ich aber nur naß von oben und in der Wasserbahn dann von unten 😉

      Man muß das Leben genießen Süße! Schön, daß du wieder einigermaßen fit bist. Du machst Sachen!

  5. Boa, alle Achtung. Freiwillig fahre ich niiiie mit so einem Teil, da muss ich sonst immer ko….! Aber du bist ja scheint´s ein wackeres Kerlchen. Schön, wenn man mal so viel lachen kann

    • Das Lachen begann schon bei unserem Treffen. Da ergab sich das ein oder andere. Marleen ist wirklich schmerzfrei, die geht so ziemlich überall drauf. Rieke hat sich schon sehr bemüht. Mal meinte sie: „Wieso habe ich nicht geguckt, worauf ich mich hier einlasse? Die Packungsbeilage bei Tabletten lese ich doch auch immer…“
      Und schon saß sie mitten drin… Es war wirklich nur schön!

  6. Waaas?
    Nach solch einem Tag noch zum Golfplatz?
    So einen Lachtag ist echt eine tolle Sache.
    Mit solchen Geräten bin ich lange nicht gefahren. Alle Achtung!

    • Frage mich nicht, wie ich das gemacht habe. Wir waren völlig geschafft. Von 9 – 17.15 Uhr und um 19 Uhr standen wir schon mit den Schlägern in der Hand. Aber das schon seit Mittwoch. Und an diesem Mittwoch geht es weiter…

      Will auf’n Arm *heul*

  7. Huiii… liebe Emily, das klingt ja nach einer gehörigen Portion Spaß und Aufregung!!! Ich bewundere euren Mut, ich bin bei Achterbahnen immer ein wenig feige und hätte euch wahrscheinlich die Flasche Prosecco aus der Hand gerissen, um mich das auch nur ansatzweise zu trauen. Hättet ihr denn auch Flasche Nr.2 für mich parat gehabt? 😆
    Herzlichst, die Martina

    • Und WAS für eine Aufregung. Mein Puls war am nächsten Tag noch erhöht! Wir hatten handliche Prosecco-Dosen dabei und für dich wäre in jedem Fall eine dabei gewesen. Ist doch Ehrensache! Und dann hättest du bestimmt auch mitgequiekt!!!

      Viele liebe Grüße, Emily

  8. Liebe Emily, nachdem ich gestern ein Buch von Horst Evers aus der Hand gelegt habe, ist das die richtige Geschichte zum anknüpfen gewesen. Da kommt Freude am Montag auf.
    Lieben Dank
    Isolde

    • Ja, wie fein! Da muß ich allerdings mal gooooogeln gehen, was der Horst so geschrieben hat!

      Hab eine schöne Woche & liebe Grüße, Emily

  9. :-)) hört sich wirklich nach einer Menge Spaß an 🙂
    Bis vor 1,2 Jahren habe ich auch noch gern diese Parks besucht, aber mittlerweile mag ich keine Achterbahnen mehr und das Anstehen nervt mich doch sehr ;-).

    Aber die Wasserbahnen fand und finde ich klasse! :-))

    Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart
    Katinka

    • Wir konnten fast ohne warten zu müssen durchmaschieren. Die Ferien haben ja noch nicht begonnen, von daher ging das ganz gut. Wir haben das auch schon ewig nicht mehr gemacht!

      Auch dir eine schöne Woche!

      Herzliche Grüße, Emily

  10. Das klingt schön. Wir waren vor kurzem auf dem Deutsch-Französischen Volksfest in Berlin, aber keiner aus unserer Gruppe wollte irgendetwas fahren – alles kleine Schisser 😆 So bin ich wenigstens ins Riesenrag gestiegen und habe herrliche Aufnahmen von oben gemacht.

    Achterbahn konnte ich früher nicht genug fahren 😆
    Aber nur das gemeinsame Erleben bringt den Kick.

    Liebe Montagsgrüße
    Anna-Lena

    • Liegt es am Alter? Gut, früher war ich sicher noch mutiger. Man denkt einfach nicht so viel nach. Ok, heute ist mein Magen bei Drehgeschäften auch empfindlicher… hm…. aber ein bisschen Mut ist geblieben 😉

      Achterbahn kann ich auch immer mehrmals fahren! Und du hast recht, gemeinsam ist es noch spaßiger!!

  11. oh, ich kann diesen Spaß nachvollziehen. Vor zwei Jahren waren meine Freunde und ich im Hansa-Park (Sierksdorf/Ostsee) auf einer Wasserbahn … wir waren nicht nur von oben nass …. soooo gelacht haben wir. Ein herrlicher Spaß …..

    • Das glaube ich dir gerne! Im Hansa-Park war ich noch nie. Es hört sich so an, als wärest du so naß gewesen wie wir. Das Lachen ist ja sooo herrlich befreiend!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: