25 Grad – Das Haar sitzt – Die Organe auch!

Wir sind jetzt gerade nicht etwa beim Friseur, nein, wir sind beim Power Yoga.

Leute, eines kann ich euch sagen, in 2 Stunden Power Yoga läßt ich so einiges einrenken!

Silvi kam neulich auf die Idee mit diesem Workshop. Yoga finde ich generell erst einmal klasse und ich praktiziere es auch wirklich gerne. Da ich allerdings bei der Umsetzung in Eigenregie etwas träge bin, war ich über das Angebot des Workshops hoch erfreut und sagte liebend gern zu. Ohne auch nur lange darüber nachzudenken.

Beim Yoga kann man ja quasi gar nicht anders, als sich auf seinen Körper und seine Atmung zu konzentrieren. Die hirneigene Festplatte wird augenblicklich heruntergefahren. Das geschieht vor allem dann, wenn die Übungen noch flüssiger daher kommen. Power eben! Der Ablauf war nicht nur dazu gedacht um entspannen zu können oder die müden Knochen zu bewegen, die Übungen waren auch dazu gedacht, die Organe wieder in die richtige Stellung zu bringen. So!

Bis Samstag wußte ich nicht einmal, daß das überhaupt möglich ist! Bis Samstag wußte ich aber AUCH nicht, daß man einen Knoten in seine Gliedmaßen machen kann. Also… eher einen Knoten in sich selbst. Könnt ihr mir noch folgen?

Fast bin ich gänzlich von jedem Krampf verschont geblieben. Fast! Zuerst hat sich mein Fuß verkrampft (fies, böse und echt Aua!) und anschließend mein Zwerchfell. Ich mußte über mein eigenes Rumgehample lachen.

Yogaverbiegerin: „Lachst du, oder weinst du?“

Ich hatte eigentlich versucht versteckt zu lachen, schließlich habe ich gehofft, es merkt niemand.

Ich: „Ich?! Oh, ja..äh…tschuldigung…aber ich lache! Ich kann einfach nicht begreifen, daß man sich so verbiegen kann!“

Yogaverbiegerin: „Tja, so fängt übrigens Lach-Yoga an!“

Na, sieh mal einer an!

So, meine Organe hängen jetzt also alle wieder gerade. Ich kann zwar meine Arme vor Muskelkater kaum heben, aber ich bin tiefenentspannt.

Ein fröhliches Ohhhhmmmmmmm an alle da draußen!

Alles Liebe,

Emily 😉

26 Gedanken zu „25 Grad – Das Haar sitzt – Die Organe auch!

  1. Also ich bin auch so was von Ohhhhmmmmmmm, allerdings ohne meine Knochen zu verbiegen. Irgendwie könnte bzw. dürfte ich so was sicher nicht machen. Ich schaue mir aber gerne Menschen an, die versteckt lachen….

    • Ich habe mich gerade noch so eingekriegt ;o) Ansonsten lasse ich mich gerne von einem angenehmen Lachen anstecken.
      Man muß übrigens auch nicht alles machen, es reicht schon dabei zuzusehen.

      Wie schön, daß du so entspannt bist. Gerade habe ich deinen Bericht schon gelesen. Das hörte sich soooo gut an!

  2. Oh wehhh und das bei der Wärme.
    Hoffentlich nicht zu sehr überdehnt, aber morgen spürst du mehr.

    Ohhhhhhhhhhhhhhhm und einen netten Abend ♥

    • Die Fenster standen weit geöffnet und der Kurs begann zeitig. So konnten wir das Wetter gut aushalten.
      Ich habe Muskelkater, obwohl der Kurs am Samstag statt fand…

      Ohhhhhhhhhhhhmmm und einen netten Abend zurück ♥

  3. Ein fröhliches ooohhhhmmmmm an Dich zurück, liebe Emily 🙂
    Wie wäre es denn jetzt mit einem Sonder-Workshop „Hormon-Yoga“??

    Liebe Grüße und nur das Atmen nicht vergessen, immer schön in den Schmerz hinein… ein und aus…ein und aus…

    • Und ein entspanntes Ohhhhhhhmmmm an dich, liebe Sweetkoffie. Ich könnte mich beömmeln! Hormon-Yoga habe ich gerade, ohne etwas dafür zu tun. Andere Hormone wären mir allerdings lieber 😉

      Ich atme tiiiiiiiiiiiiiief eeeeeeeeiin…*sniiiiiiiiiiiiief*….

  4. Herzlichen Dank für diesen tollen Text; habe mich wieder sehr gut amüsiert und gerade ein Grinsen im Gesicht. Übrigens gehts mir genauso; auch ich kann meine Arme kaum noch heben- und gleich gehts zum Trommeln-Autsch :-))
    Einen schönen Abend Dir. Die Silvi

    • Hahaaa! Du grinst, weil du dich wohl an all das erinnerst!

      Trommle dich frei liebe Silvi!!!

      Dir viel Spaß dabei und denke dran, morgen ist schon Dienstag 😉

      Die Emily

    • Darüber bin ich aber auch sehr froh. Wenn ich geweint hätte, hätte mich vermutlich einer auseinander knoten müssen!

      Ich muß dringend häufiger lachen!

      Viele liebe Abendgrüße an dich, Emily

  5. Oh ja, Ooooohm, kann ich heute auch gebrauchen. Ich habe Sonnenbrand auf der Nase und einen Sau-Muskelkater vom vielen Hocke. Und das wegen einiger Fotos. Manno.

    Herzliche Grüße von der Gudrun

    • Wie wäre es mit einer Massage?? Und einer Extra-Maske für angesenkte Nasen?

      Muskelkater zeigt uns etwas oder? ;o)

      Liebste Grüße ins Spinnstübchen, Emily

  6. Ich finde Yoga auch sehr interessant und zur Entspannung ganz wichtig. Mit Verknotungen habe ich es aber nicht so, da würde sich meine Wirbelsäule mächtig beschweren.

    Wenn du soweit bist, dass du den absoluten Ohhhm-Knoten hast, dann stell mel ein Foto online – vielleicht sogar ein Rästsel 😆

    Liebe Grüße und weiter so!
    Anna-Lena

    • Ich wußte ja nicht einmal, daß ich das kann!? Und plötzlich ist man ineinander verschlungen…allerdings nur mit sich selbst. Sagenhaft sage ich dir! Bei mir beschwert sich auch noch so einiges ehrlich gesagt…
      Was, wenn es während des Knotens knackt? Kommt man dann so ins Krankenhaus?

      Dann gibt es bestimmt Fotos und noch mehr Lachkrämpfe 😉

      Viele liebe Grüße,

      Emily

  7. Ach, Emily, das war ja mal wieder ein tolles Wochenende.
    Wir lachen viel bei unserer Gymanstik. und da sind auch Teile von Yoga bei.

    Aber dieses Verbiegen ist schon was völlig Yoga-Typisches. Und du hast also schon Lach-Yoga begonnen, hast du denn dafür auch bezahlt???
    Oooooommmmmmmmmmm das brauchten wir heute auch, nur bekloppte Anrufe, den lieben Montag lang.

    • Lachen ist doch etwas Wundervolles liebe Bärbel. Es wird Zeit, daß das bei mir mal wieder mehr wird. Umso mehr habe ich mich über diesen Augenblick gefreut. In doppeltem Sinne quasi.

      Ich schicke dir noch ein doppeltes Ooooohhhhmmmmmmmmm zur Beruhigung. Ich hoffe, du hast die Stecker gezogen!

  8. schmunzel…mit einem yogakurs hab ich es vor kurzem auch mal versucht, nicht mein fall, zu hause ja, weil da kann ich das mit muskletraining mixen, aber nicht als kurs, ich bin danach so unbefriedigt gewesen das ich am liebsten gejoggt wäre nach hause, leider ist zu hause aber am anderen ende der stadt gewesen und der nächste termin stand kurz bevor, also ging des nicht und so war ich dann den ganzen tag unausgeglichen
    yoga ist mir momentan noch zu laff

    • Also eines war der Kurs sicher nicht: laff. Mir tut immer noch alles oben rum weh! Und kuschelig warm war mir auch. Ich weiß nicht einmal, warum ich Muskelkater im Bauch habe. Damit habe ich eigentlich gar nichts angestellt. Oder ob die Organe jetzt mehr Platz brauchen?

  9. Lach-Yoga und -noch besser- die hirneigene Festplatte runterfahren – Au ja! Hört sich guuuuuut an! Ooohhhmmm! Dir ganz liebe Grüße, Heidi

    • Ein vorübergehender Download. Wichtig ist nur, daß man sich keinen Virus einfängt *g*

      Mach‘ mal.

      Ganz viele liebe Extra-Grüße an dich, Emily

    • Aber meckere nicht, wenn du dich nicht wieder auseinander wuseln kannst! Pilates finde ich auch klasse.

      Ein Dienstags-Ohhhmmm zurück zu dir!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: