Spitzer Mops!

Am Wochenende habe ich einen lieben Freund, nennen wir ihn Herrn D., besucht. Gemeinsam haben wir die Tutanchamun-Ausstellung in Köln unsicher gemacht (Fotos dazu, guckst du bitte hier).

Im Anschluß an die Ausstellung, suchten wir ein Café auf, um die Zeit bis zum Abendessen zu überbrücken. Es regnete wie sonst was und nachdem ich IN eine tiefe Pfütze, statt ÜBER eben diese tiefe Pfütze gehopst war, hätte ich mir den Kaffee am liebsten auch IN meine Schuhe gekippt!

Okay, wir saßen also in hübschem 70iger Jahre Sesseln und genossen unseren Cappuccino, als neben uns ein Paar Platz nahm. Ich sah das Paar nur aus den Augenwinkeln und wurde erst hellhörig, als SIE ständig einen Alfons rief und mein Freund anfing zu lachen. Herr D. hatte nämlich alles im Blick und amüsierte sich köstlich.

Ich drehte mich um und erkannte, daß es sich bei Alfons um ein ordentlich kräftiges Mops-Exemplar handelte. Ich sah lächelnd zum Frauchen, ein hübsches gertenschlankes Mädchen. So ganz anders als ihr Hund. Sagt man nicht, Herrchen und Hundchen ähneln sich irgendwann? Egal! Mopsi flitzte jedenfalls einmal kurz durch das Café, um sich dann hinter einem Sessel zu verschanzen.

„Guck‘ mal wie der aussieht. Der ist vorne ja völlig verschrumpelt!“, lachte Herr D., „und der guckt dich irgendwie … so an…“

Ich drehte mich suchend zum Hund um und sah ihm augenblicklich in seine großen, glänzenden Kulleraugen.

Er hechelte mich an. Niedlich wie er da saß! Er sabberte vielleicht ein wenig…

Ich sah wieder zu Herrn D., der immer noch lachte. Dann wieder zum hechelnden Mops… der plötzlich …tja, wie soll ich das nur sagen … sichtlich Lust bekommen hatte. Also, man konnte es sehen… öhm… deutlichst… und er stierte mich in der Tat an!

„Der steht auf dich!“, lachte mein Freund laut los.

Ich wurde glatt rot und lachte verlegen und staunend mit ihm, bis Herrchen und Frauchen ihren Kaffee auf hatten und Mopsi an der Leine aus dem Café zogen…

Stunden später, wir kamen gerade aus der Pizzeria, kamen wir wieder auf dieses Thema zurück. Wir lachten den ganzen Rückweg so sehr, daß wir kaum noch Luft bekamen! Wenn man einmal zu Gange ist, gerät man einfach in Rage…

Herrlich!

Danke dir 😆

Emily

Advertisements

46 Gedanken zu „Spitzer Mops!

  1. *lachmit*
    Ja, sowas tut gut!
    Ich hatte mal einen Lachkrampf, es ging gar nichts mehr, und die Kinder waren total verstört, weil die Mama plötzlich komische Töne von sich gab und Tränen aus den Augen liefen 😉

    Ich wünsch Dir einen schönen Tag!
    Caramellita

    • Mit anderen Worten, du hattest ihn vor Augen? Den Mops? Oder mich? 😉 Freut mich, wenn ich dich zum Lachen bringen konnte!

      Hab noch einen schönen Abend!!

      Emily 😉

  2. *Lach!* 😆 Unser alter, krummbeiniger, schlitzohriger Wirtshausdackel Batzi ist auch stets „scharf“ auf mich gewesen und hat des Öfteren seine „Leidenschaft“ zu zeigen versucht…
    Herzliche Grüße!

  3. Wie süß, liebe Emily,

    das kann ich mir gut vorstellen und kann auch kaum aufhören zu lachen… Und ich kenne das auch vom Hund einer Freundin, aber da kam es immer drauf an, welches Mädl in der Runde das ihm genehme Parfum trug… 😆
    Seit wann stehst du auf Möpse!? 😆

    Fröhlich-blödelnde Sonnengrüße, Elisabeth

    • Ich wußte bis dato noch gar nicht, daß ICH auf Möpse stehe *g* Niedlich war er ja schon, wie er da so saß, mit seinen Glubschaugen…
      Ich bin ja froh, daß er an der Leine war 😉

      Herzliche Vollmondgrüße an dich, Emily

  4. Hiiiilfe, ich krieg mich nicht mehr ein!!!
    Emiliy, der Mops steht auf dich!
    Das ist ja echt geil. Tränen wegwisch…

    Was machen wir denn dann nächste Woche???

    • Ahaaaaaaaaalso, nächste Woche versuchen wir Möpsen generell aus dem Weg zu gehen meine Liebe!! 😉

      Schön, wenn ich dich zum Lachen bringen konnte! ♥

  5. Die junge gertenschlanke Dame soll mal aufpassen. Der Hund sieht auch in 15 Jahren noch in etwa so aus – ob man das dann bei ihr sagen kann, steht in den Sternen.
    LG Clara

    • Egal, ich war froh, daß Mopsi angeleint war. Das Format war mir echt wurscht 😉

      Gib‘ acht, daß wir in der nächsten Woche keine Möpse um uns haben … hehe…

      Liebe Abendgrüße an dich Clara! Emily

  6. „Ein Mops! Buah! Wobei, ich hab eigentlich gar nix gegen den, es ist eher der Saftsack (Öhm, sorry – bin ja sonst nicht so!), der mit ihm immer Gassi geht…“ Ups, jetzt hab ich laut gedacht. Nachdem ich mich über deine Geschichte sehr amüsiert hatte kam mir der Gedanke. Liebe Grüße H.

  7. Ich kann dich gut verstehen, hatte oft einen einen Hund in Pflege und der fand das an meinen Beinen auch immer total gut 😀 aber er wurde älter und kastriert, es geschah dann nicht mehr so oft 😉

  8. 😆 Und was lernen wir daraus? Auch Hunde haben guten Geschmack! 😆
    Hab einen schönen Abend, liebe Emily und vielen Dank für diese tolle Geschichte, sie hat auch mich ganz kräftig zum Lachen gebracht! 😀

  9. Klasse! Sei sicher: Ich hätte am lautesten gelacht! ;o) Trotz des Regens!

    Ich hatte gestern Glück: Erst als ich wieder zuhause war, fing es an zu schneien. Solange ich unterwegs war, GOSS ES WIE AUS KÜBELN! *motz

    Einen Regenschirm in der Tasche? Ich? Och nö, eher selten!

    • Nö, schon klar. Du hättest ihn sicher noch von der Leine gelassen 😉

      Einen Regenschirm hatten wir sogar dabei. Ich hätte ihn mir noch um die Füße binden sollen 🙄

  10. Ein Mops ist ja zur Zeit ein moderner und „in“- Hund. Da meint er halt, die freie Auswahl bei den Mädels zu haben…smile*
    Das war bestimmt witzig und peinlich zugelich.
    LG von Rosie

  11. liebe emily

    der arme kann doch nichts für sein schrumbeln lach
    ich finde immer, die gesichter dieser süßen sehen aus, als ob er damit gegen eine wandgelaufen ist 🙂
    hmmmm der stand wohl wirklich auf dich?:)
    wenn i9ch das gewesen wäre hätt ich zum freund gesagt: möpse fühlen sich halt von möpsen angezogen hihi
    lachende grüße von babsi

    • Nee, er kann ja auch nichts für seine Natur… oder dagegen?! Egal 😉 Und jaaaa, er stand echt auf mich.

      Dein Spruch ist extrem guuuuut 😆

      Lachende Grüße zurück, Emily

  12. Ach liebe Emily, sei bloß froh dass du so eine Wirkung nur auf kleine Möpse hast und nicht auch noch auf das männliche menschliche Geschlecht 😉

    Liebe Grüße,
    Julia

  13. Haha, ein Mops. Du kannst wahrlich tolle Verehrer haben.
    Liebe Emily, ich finde es gut, dass du so viel Spaß hattest und dass du davon erzählt hast.

    Liebe Grüße aus dem Spinnstübchen

  14. Ach herrlich – ich kann mich immer noch schlapp lachen, wobei ich gerade nicht weiß, ob dieser treudoof blickende, sabbernde und mopsmäßig erregte Alfons lustiger war oder das Objekt der Begierde Emily, die sichtlich irritiert versuchte, in alle möglichen anderen Richtungen zu gucken, aber schließlich doch immer wieder zu Alfons schielte. Wahrscheinlich beides zusammen…

    Liebe Emily: Danke dafür!!!

    Herr D. 😉

    • Liebster Herr D.!

      Ich habe mich gerade krümmelig gelacht! Du hast mich feinsinnig beobachtet. Ich danke dir, für den super schönen Tag!

      Alles Liebe, Emily 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: