Zwischenbürogeflüster

Damit möchte ich meinem lieben Arbeitskollegen Peter und seiner Freundin ganz herzlich zum Nachwuchs gratulieren!

In dem Fall meines werten Kollegen geht folgende Behauptung in der Tat auf:

„Die Frau ist schwanger, der Mann ebenfalls“

Ich würde wohl vermuten, daß Peter an den üblichen hormonellen Schwankungen – direkt wie indirekt – , wie auch an den vorbereitenden Leibesübungen teilgenommen hat. Sicherlich hat er sich ebenfalls stets der mentalen Unterstützung seiner Freundin gewidmet. In seiner durchaus aufopfernden, wie zuvorkommenden Art (so kennt man ihn *hüstel*), hat Peter sogar seinen Bauchumfang sichtlich erweitert.

Konnte man bei seiner Freundin noch nicht wirklich „viel“ erahnen, so hatte dieser doch deutliche Bauchansatz von Peter, nahezu für Verrat gesorgt. Dieser Ansatz wuchs in den vergangenen Wochen und Monaten, auf eine liebevoll solidarische Weise zu seiner Lebensgefährtin, sukzessive und konstant mit. Ich muß zugeben, daß, hätte ich es nicht besser gewußt, er sich daran versuchte, den Vorsprung zu dem heranwachsenden Nachwuchs dagegen noch deutlich auszubauen.

Neulich beobachtete ich ihn durch Zufall dabei, daß er sich während eines Gespräches, sogar ein wenig liebevoll über den eigenen Bauch streichelte. Sicherlich hatte er seine eigene kleine Kugel im Laufe der Zeit auch sehr, sehr lieb gewonnen. Solidarität hin oder her, es bereitete ihm sichtlich Freude, mit seiner Familie zu wachsen.

Nun, der Nachwuchs ist da und ich freue mich sehr mit euch!

Lieber Peter, deine Freundin hat ihren Bauchumfang spontan abgebaut.

Was machst du nun?

😉

Alles Liebe,

Emily

37 Gedanken zu „Zwischenbürogeflüster

  1. Bestimmt wird er sagen: das ist kein Bauch, das sind Muskeln. Ist doch ein typischer Männersatz.
    Ich find es total niedlich, wenn Männer imaginär mitgebären und solidarisch mitleiden. Ich freue mich schon auf mein erstes Kind, ich werde unmengen Schokolade und Oliven essen und niemand darf sich wegen meiner Launen beschweren. Ist doch super 🙂
    Liebe Grüße eine Gratulanz an Peter,
    Nissa

    • Ich bin sehr gespannt liebe Nissa, WAS er sagen wird 😎

      Lieben Dank für die Gratulanzien, die werde ich natürlich ausrichten, sofern er das nicht lesen sollte.

      Aber es sei jetzt schon gesagt, daß ich dir von Herzen alle wundervollen Kombinationen der Köstlichkeiten gönne 🙂

  2. *lach* Wunderbar und entzückend leicht geschrieben, liebe Emily – danke dir! 🙂
    Genauso stelle ich es mir vor… 😉 wer weiß, wie es wirklich ist… 🙂
    Liebe Sonnengrüße, Elisabeth

    • Liebe Elisabeth, es freut mich sehr, wenn dich meine Zeilen zum lachen gebracht haben.
      Aber psssssssssst genau so ist es 😉

      Hab noch einen schönen Samstag!
      Emily

  3. Das erinnert mich an ein Interview mit der hoch schwangeren Anna Loos und ihrem Gschpusi Jan-Josef Liefers. Sie bestätigte, dass sie schwanger ist (als wenn das nicht auch ohne dümmliche Nachfrage der Journallie sichtbar gewesen wäre), dann drehte sie sich zu Jan und meinte breit grinsend „Aber Du bist ein bisschen schwangerer, nicht Schatz?!“.

        • Wenn man des öfteren mit ihnen zu tun hat, ist es sicherlich auch so. Du hast deine Erfahrungen gesammelt und da sicher keine Berührungsängste. Ich würde vermutlich kein Wort über die Lippen bringen. Oder vielleicht eines: „Hallo“ 😉

  4. Na da gratuliere ich da doch auch mal ganz herzlich!!
    Wenn die Beiden jetzt zusammen zur Rückbildungsgymnastik gehen verschwindet ja vielleicht auch der Bauch von Peter wieder 😉

    Liebe Grüße,
    Julia

    • Ich glaube, seine Freundin braucht die gar nicht 😀

      Aber genau so wird es sein. Ratz fatz ist das bißchen zu viel auch wieder verschwunden. Ganz sicher!

      Liebe Grüße und hab einen schönen Tag!

      Emily

  5. Bei einer gut erzählten Geschichte soll man als Leser mit dem Protagonisten sympathisieren. Insofern, Peters Bauch hat seine Rolle als Held in vollem Umfang ausgefüllt. Die Sympathien des Lesers sind gewonnen. Die Geschichte von Peters Bauch muss verfilmt werden. Peters Bauch himself in der Hauptrolle. 😀

    • Das gemeinsame schwanger sein, schweißt schließlich auch zusammen! Ob er sich auch übergeben mußte?! Hm, da muß ich wohl noch mal recherchieren…

      Liebe Grüße und hab einen schönen Tag!

      Emily

  6. 🙂
    Viele Grüße, liebe Emily, und ich wünsche dir einen schönen Tag!
    Zum Bauch sage ich mal lieber nix, wenn ich nicht mit den Plätzchen aufpasse, werde ich auch bald gefragt, warum und ob ich in meinem Alter noch schwanger bin.
    *g*

    Liebste Grüße,
    Heike.

    • Guten Morgen liebe Heike!

      Das mit den Plätzchen ist ganz fies…das merke ich auch schon. Deswegen darf man im Winter nie mit dem Sport aufhören!

      Hab einen schönen Tag, wir steuern aufs Wochenende zu 🙂

      Liebe Grüße,

      Emily

    • Guten Morgen liebe Gudrun!

      Hm, das ist gut möglich. Weißt du was?! Ich werde ihn fragen! Mir ist völlig klar, daß, wenn Peter das hier liest, ich vermutlich erst einmal einen Kaffee ausgeben muß. Mindestens… (und ein kleines Törtchen?! 😉 )

      Alles Liebe, Emily

  7. Der arme Kerl, opfert sich auf, um wirklich mit seiner Angebeten zu fühlen und das gleiche wie sie durchzumachen („Ich komm nicht mehr runter zum Schuhe zubinden“) und wird zum Gespött der Frauen-Welt. Tja, wie MANN’s macht, MANN macht’s verkehrt… 🙂
    Vielleicht hält der Nachwuchs ihn ja auch so auf Trab, daß er bald wieder mit der „Rückbildungsgymnastik“ aufhören kann 🙂

    Ach, Emiliy grüß doch Peter mal ganz lieb, wenn Du ihn auf dem Flur triffst. Hoffe, Du paßt dann noch an ihm vorbei :-))

    • Oh, guten Morgen LIEBER Peter 🙂

      Ich bin überzeugt davon, daß Peter in seiner aufopfernden Rolle aufgegangen ist. So, wie man ihn kennt. Wer würde daran zweifeln? ICH keineswegs *hüstel*

      Ich schätze, ich muß einen Kaffee springen lassen oder?!

      Alles Liebe, Emily

      • Kaffee????
        Hätte ich so einen schönen runden Bauch, wenn ich nur Kaffee von jeder netten Bloggerin nehmen würde?? Mindestens eine Torte muß dabei rauskommen 🙂
        Ich habe schließlich einen Ruf (und einen Bauch) zu verteidigen.
        Aber echt jetzt: Kaffee muß nicht sein – aber kann natürlich gerne 🙂 . Ich freue mich schon, daß Du meinem wohlgeformtesten Körperteil so einen kleinen Artikel gewidmet hast. Es gilt ja in Insider-Kreisen als „Ritterschlag“ in Deinem Blog aufzutauchen. Und manche tun eben alles dafür… Und da ich Dich mit meinem „aufopfernden Wesen“ und meinem überaus bezaubernden jugendlich frischen Aussehen nicht dazu bringen konnte… Aber ich hab’s ja doch noch geschafft…
        ICH BIN BERÜHMT, ICH BIN BEI EMILY’s !!!!

        P.S.: Für die, die mich noch nicht Live gesehen haben:
        Ich habe ein Körper wie ein Gott –>

        wie Buddha.

        • *lach*

          Lieber Peter!

          Du kriegst deine Torte! Du weißt schon, wie du mich weich kriegst 😉 Ja jaaaa…
          Ich bin für Komplimente ja sehr empfänglich…
          Aber weißt du, das mit den Plätzchen war ja schon so eine Sache. Und jetzt eine Torte? OMG!

          Und wenn ich dir einen „Stammplatz“ anbiete? Für dich und dein aufopferndes Wesen inkl. deines … *hmpf* bezaubernden jugendlichen Aussehens?

          Liebelein, es ist schön Kollegen wie dich zu haben!

          So, das muß jetzt aber reichen.

          Jaaaaaa, und die Torte, ist schon klar 😉

          Alles Liebe an dich,

          Emily

  8. Tja, Emiliy, wenn wir beide in die Diplomatie gehen würden könnten man Wikileaks glatt einstampfen…. Wir sind einfach zu gut für diese Welt…
    Aber andererseits, wir können ja auch anders… Schon mal drüber nachgedacht, einen Blog für Deine „BÖSE“ Seite aufzumachen??? emily-leaks.de.ms war noch frei, hab ich schon mal für Dich reserviert 🙂
    Ich poste auch gerne unter meinem anderen Pseudonym (Der Dicke Mann) gehässige und gemeine Kommentare 🙂
    P.S. Welche Plätzchen?????? Ich leide an sogenannter Still-Demenz, auch da passe ich mich meiner besseren Hälfte gut an… Aber die Kombi mit Demenz und dickem Bauch ist ganz, ganz gefährlich, wie Du sicherlich merkst 🙂

    • Lieber Peter, was soll ich dir sagen?! Und ob wir in Sachen Diplomatie ganz weit vorne sind. Das dürfte völlig unbestritten sein :mrgreen:
      Aber eine böse Seite? VON MIR?? Schelmisch, ja. Charmant, ja. Diplomatisch, ja. Nett und freundlich, brauche ich gar nicht zu erwähnen… nö, ich kann dir nicht folgen 😉

      Ich freue mich auf ein baldiges Wiedersehen, auch, wenn du dann schon wieder etwas älter bist…hehe.

      Liebe Grüße an dich!

      Emily

  9. Wie, und Du hast die Internet-Adresse nicht mal ausprobiert? Och Männo, da hätte ich Dich aber völlig anders eingeschätzt… 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: