Emily goes Hollywood

Das ist natürlich ein Späßchen! Aber ich war gestern tatsächlich mal auf anderen kreativen Wegen unterwegs. Es hat mich sehr gereizt, mal wieder etwas auszuprobieren und so, hatte mich zu einem Schauspielworkshop angemeldet.

Mein persönliches Theater begann schon ziemlich früh. Aus Versehen muß ich beim Einkauf  neulich den koffeinfreien Kaffee gegriffen haben. Selbst nach der 3. Tasse konnte ich mir nicht einbilden, so richtig in die Gänge kommen zu wollen.

Der Workshop begann schon um 11 Uhr und irgendwie war ich ein klein wenig spät dran. Da ich auch noch in eine Nachbarstadt fahren mußte, hatte ich entsprechende Fahrtzeit einzuplanen. … Und dann mußte ich ja nur noch das Theater finden, in dem alles stattfinden sollte. Und dann, ebenso nur noch, einen Parkplatz! Warum gab es keinen kleinen Parkplatz, für einen kleinen Wagen und das um diese Uhrzeit? Sollten die Leute nicht längst schon zum Einkauf gefahren sein? Die Uhrzeit rückte derweil ungnädig weiter vor.

Mein Magen knurrte. Mein Frühstück war doch recht übersichtlich ausgefallen. Ich entdeckte eine Lücke vor einem Bäckerladen. Na, wenn das kein Zeichen war! Schnell flitzte ich in das Geschäft und besorgte mir, für mein restliches Kleingeld, das ich im Portemonnaie hatte, schnell zwei Brötchen und einen richtigen Kaffee auf die Hand. Mit der Uhrzeit im Nacken, wollte ich gerade los spurten, als mir glücklicherweise gerade noch der Parkscheinautomat auffiel. Ui, wenn ich kein Ticket riskieren wollte, mußte ich wohl ein Parkticket lösen. Mein Geldbeutel zeigte mir einen Geldschein, aber Null Kleingeld. Dafür hatte ich ja die Brötchen. Ich also wieder zurück zum Bäcker! Noch ein Brötchen gekauft, Ticket bezahlt und zum Theater gehechtet. In 2 Stunden mußte ich nachlösen, aber das war jetzt erst einmal wurscht.

Die Gruppe saß schon entspannt im Saal. Ich auch, nachdem ich wieder Luft bekam. Aber (!), ich war noch in der Zeit! Mein Kaffee hatte sich beim schnellen Gang hierher leider schon den Weg durch die Plastikabdeckung gesucht. Ich knabberte noch kurz an meinem Brötchen, dann war ich einsatzbereit.

Neben mir, waren noch 2 weitere Frauen und ein Mädchen da, die einen Blick in die Kreativwerkstatt eines Schauspielers und seinem Theater halten wollten. Die Gruppe war unglaublich nett und schnell aufeinander eingespielt, so daß es für uns nicht schwierig war, sich ein Stück weit fallen zu lassen. Spielerisch wurden wir an unterschiedlichste Seiten an und in uns selbst heran geführt. Es ist ein seltsames Gefühl, sich entgegen seiner eigenen Art zu benehmen, aber absolut spannend, sich einfach mal darauf einzulassen.

Beendet haben wir den Workshop mit kleinen Impovisationsstücken. Wir bekamen Stichworte zugerufen und hatten die Aufgabe, eine Szene zu entwickeln. Herrlich! Was haben wir gelacht! Ich habe einem „Stachelschwein“ kurzerhand sein Kostüm ausgezogen, ein Wildschwein draus gemacht und bin spontan auf die Jagd gegangen.

Schließlich hatte ich ja auch noch meine Einkäufe zu erledigen.

Autogramme??

 

Emily 😉

Werbeanzeigen

24 Gedanken zu „Emily goes Hollywood

    • Au ha… liebe Rose, könnte sein, daß du da noch ein Weilchen warten mußt Ob da jemals ein „Wert“ raus springt?? Ich weiß ja nicht 😉 Aber witzig war es alle mal…

      Liebe Grüße, Emily

  1. ja, ich sammle mal eifrig deine postkarten, die ja sogar mit echter emily-handschrift sind. vielleicht brauchst noch einen künstlernamen und eine unterschrift, die schnell zu kritzeln ist, aber auch gleichzeitig gut aussieht ;-)? du übst jetzt pokerface fürs büro oder?

    und, hast du trüffel gefunden? yammi :-).

    hab einen schönen sonntag!

  2. Jawohl, ich möchte eins haben, liebe Emily. Ich finde das super, dass du einen so guten Tag hattest. (Und, hat die Parkzeit gereicht?)

    Liebe Grüße, die Gudrun

    • Liebe Gudrun, wenn du mir deine Adresse hinten rum schickst, gibt es ganz persönliche Autogrammpost. Versprochen!

      Die Parkzeit hat gereicht, glücklicherweise 😉

      Viele Grüße zum Abend an dich, Emily

  3. Ja klar doch ❗
    Und bitte die Autogramm-Anschrift… 😉

    Was du so alles unternimmst, Klasse.

    Gleich ist bei uns in der Kirche ein Konzert mit einem Knabenchor aus Hannover, bin schon sehr gespannt.

  4. Ich nehm auch ein Autogramm, man weiß ja nie. Du hast manchen ‚Schauspielern‘ die man im Fernsehen sieht immerhin schon zwei Stunden Training voraus. 😀
    Wird der Workshop fortgesetzt?

  5. zur nächsten Aufführung…komme ich früher 😉 liebe Emily,

    natürlich möchte auch ich ein Autogramm!!!!!!!

    Es könnte ja sein Du erfindest eine neue Rolle…. 😉

    „EMILY im BLOGGERLAND“ 😉

    Liebe Grüße
    Ulli

    • Das ist lieb von dir Ulli! Aber eine schöne Idee für einen Film hast du mitgebracht. Dann brauchen wir nur noch einen Regisseur 😉

      Liebe Grüße

      Emily

  6. Das klingt ja super, liebe Emily!
    🙂

    Und wenn du deine Autogrammkarten fertig hast, ich möchte unbedingt auch eine!

    🙂

    Hab einen schönen Wochenbeginn, herzliche Grüße.
    Heike

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: