Bürogeflüster

Über Langeweile kann ich mich nun wirklich nicht gerade beklagen, aber kann mir mal einer verraten, was in dieser Woche hier los ist??? Aufträge noch und nöcher, einer wichtiger als der andere (Auftrag wie Auftraggeber) und dann steht ja auch noch mein Urlaub bevor. Ist das nicht irgendwie immer so?

Mein Ziel ist es zu gehen und den Schreibtisch blank, na ja, zumindest einigermaßen organisiert zu verlassen. Unordnung macht mich fertig, das geht gar nicht. Aber seit einigen Tagen, geht es hier gar nicht mehr ohne Unordnung. Das Telefon schrillt links, rechts blinkt eine Mail auf. Ah, endlich die Post: „…bis morgen… weil wichtig“ Nee, ist klar!

Also bin ich darum bemüht, einen roten Faden ins Chaos zu bringen. Bis gestern war das mein oberstes Ziel und meine Chancen standen gar nicht mal schlecht. Wieso bis gestern? Weil gestern mein Chef aus seinem wohlverdienten Urlaub zurück kam. Heute ist er wieder fort, aber ein Tag reichte schon aus, um meinen zart gewebten roten Faden durchzuschneiden. Da werden lustige Termine vereinbart, bei denen ich mich teilen muss. Kein Problem oder? ODER??? Ruhig, entspann’ dich … einatmen …ausatmen ……..

Ich: „Ähm, Sie wissen, dass ich in der kommenden Woche Urlaub habe oder?“

Große Augen. Er: „Schon wieder?“

Gleich springe ich ihm ins Gesicht. Aus dem Stand und etwa 5 m Entfernung. Aber ich weiß, das ist ein Spaß. Er kann ja nicht wissen, dass ich für solch‘ lustige humoristische Einlagen im Augenblick so ganz wenig Verständnis habe. Ich beiße also die Zähne zusammen und zähle im Schnelldurchgang bis 1233.

Ich lächle ohne ihm eine Antwort auf seine spaßige Frage zu geben. Meine Augen ziehen sich zu Schlitzen zusammen.

Sein Blick fällt auf den Schreibtisch meines Kollegen, der zur Zeit Urlaub hat. Er stutzt, weil darauf irre viele Akten liegen.
Da helfe ich doch gerne und nehme ihm die Fragezeichen aus den Augen: „Ich arbeite zur Zeit auf beiden Schreibtischen. Aber ich bin darum bemüht, das man morgen das Holz unter den Papierbergen wieder sehen kann.“

Chef: „Ich habe hier noch etwas zu lesen. Wo soll ich Ihnen das hinlegen?“

Jetzt kriege ich gleich einen unkontrollierten Lachanfall. Was weiß denn ich?

Ich: „Chef, ich habe KEINE Ahnung.“

Mein Chef legt die wichtigen Artikel dezent auf einen Stapel, bevor er sich verabschiedete. Über meinem Kopf ist eine leichte Rauchwolke zu sehen. Ich beginne damit, das Alphabet rückwärts aufzusagen. Soll mal einer sagen, ich sei nicht kreativ. Pah! Und wenn ich einfach ohne Pausen bis heute Abend hier sitze, wird es doch wohl zu schaffen sein. ODER???

Kopf fällt auf die Tastatur…shit, jetzt habe ich auch noch einen Tastenabdruck im Gesicht….

Bürogeflüster macht jetzt Pause – der Wahnsinn leider nicht 😉

Emily

51 Gedanken zu „Bürogeflüster

  1. du hast es sehr humorvoll beschrieben. ich stell mir gerade vor, wie emily in raubkatzenmanier vom bürostuhl aus ihren chef anspringt und ihm ihre gefährlichen zähne in das urlaubsgebräunte fleisch am hals gräbt… ach nee, war ja nicht so. mach mal ein foto von dem tastenabdruck im gesicht ;-).

    ich wünsche dir, daß du heute nicht ewig da sitzen mußt. ich kann mir nur all zu gut vorstellen, wie du dich gerade fühlst. einen guten start in den urlaub, trotz des wahnsinns.

    • Oh ja, das kannst du dir vorstellen. Davon bin ich überzeugt. Gerade bin ich fast über meinen Stuhl gefallen und war kurz davor mal zu sehen was passiert, wenn ich dem im Treppenhaus freien Lauf lasse 😉

      Ich versuche jetzt im Stehen zu meditieren … ohhmmmm….

  2. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass du dieses Chaos gut überwältigst und du getrost in deinen wohlverdienten Urlaub starten kannst! 🙂 Wo gehts denn hin?

    Viel Durchhaltevermögen und Gelassenheit! 😉

    LG, Martina

    • Ins Land der Pharaonen liebe Martina. Aber nur WENN ich das Chaos bewältige und auch überstehe und mich später hier niemand abführt 😉
      Ich bin wieder da, wenn es bei euch losgeht.

      Danke für die guten Wünsche. Ich will sie mir einhämmern!

      Liebe Grüße, Emily

  3. Der Tastenabdruck scheint mir das Schlimmste zu sein, falls er nicht bis zum urlaub wieder weg ist – sonst siehst du nämlich so arbeitsgeil aus!
    Und das ist keine gute Urlaubsvoraussetzung!
    Ich wünsche dir einen guten, schönen, erlebnis- und erholungsreichen!

  4. Ach, liebe Emily, das Bürogeflüster wird mir fehlen, aber du kommst ja mal wieder und spätestens, wenn du deinen Schreibtisch unter Papier suchst, ist alles wieder gut.
    Arbeite heute nicht all zu lange, weißt doch: Papier ist geduldig.

    Ich wünsch dir einen einigermaßen erträglichen letzten Arbeitstag und einen guten Start in den Urlaub, die Gudrun

    • Dafür kommt sicher noch eine andere Geschichte zum Thema Koffer packen oder so 😉

      Danke dir liebe Grudrun! Alles wird gut, es wird überschaubarer. Hoffe ich…

    • Vermutlich muss ich gleich noch eine Stunde laufen und eine Stunde sonst was machen, damit ich wieder runter komme.

      Genau, alles wird gut. Danke dir 😉

    • Ich will gar nicht tauschen – sage ich jetzt mal so in einem leichtsinnigen Anflug von was weiß ich – da gibt es echt Schlimmeres. Da sind andere Mächte am Werk die uns zuschütten. Echt nicht zu fassen! Und andere tauchen einfach ab.

  5. Tief durchatmen, Emily! Sag einmal ganz laut „THANK GOD IT’S FRIDAY!!!“
    und freue Dich auf Deinen Urlaub in der Sonne! Erhole Dich gut, und schreib anschliessend ganz entspannt, wie es Dir gefallen hat!
    Schöne Reise, gute Tage!!!!
    LG Vallartina

  6. Liebste Emily,
    du wirkst ein wenig, ein ganz klein weing gestresst, kann das sein?
    Ich glaub, du brauchst tatsächlich ganz sofort deinen Urlaub.
    Und meine nicht, du müsstest alles aufarbeiten. ALLES braucht es garantiert NICHT.

    Ich wünsche dir von Herzen einen tollen Urlaub, mit schönen Erlebnissen, richtig guter Erholung, herrlichen Fotos 😉 , aufmunterndem Sport, ach, einfach einen supertollen Urlaub.
    Und komm freudig, erholt und ausgeruht, voller Power wieder heim.
    Sei lieb umarmt von deiner Bärbel

    • Meine Liebe, aber nur ein ganz klein bisschen! Aber jetzt bin ich fertig, mit dem Nötigsten. Hoffe ich 😉

      Ich danke dir für all deine lieben Wünsche!! Die Sonne packe ich in den Schlepptau. Wollen doch mal sehen, ob wir nicht noch einen schönen Sommerausklang bekommen oder? Ich hoffe, ihr habt trotz des Wetters ein schönes Grillfest.

      Viele liebe Grüße und einen dicken Drücker, Emily

      • Das Grillfest war wunderbar.
        Alle waren warm genug angezogen. Fleisch und Würstchen und die selbstgemachten Salate (von den Chormitgliedern hingeschlepp..tragen) schmeckten vorzüglich. Die Stimmung war Klasse. Viel gequasselt.
        EINMAL ein kurzer Schauer. Doch wir waren alle irgendiwe unter einem Zelt, einem großen Sonnenschirm oder halt einem festeren Dach. Alles kein Problem.

        • Freut mich zu lesen, liebe Bärbel!
          Wie ist/war es denn wohl beim Sommerfest bei euch? Wenn ich von eurem köstlichen Fest lese, bekomme ich dringend Appetit 😉

          Liebe Grüße dir!

  7. Das ist ja der pure Wahnsinn, liebe Emily, und ich hoffe, du hast es trotz des Tastenabdrucks in deinem Gesicht heute überlebt … na also dann, jetzt geht’s an Koffer-packen … viel Freude in Ägypten … ich wünsche dir einen wunderschönen Urlaub und gute Erholung … ich bin schon auf deine Reise-Berichte gespannt … alles Liebe & Gute wünscht dir von Herzen
    Doris

    • Ich muss zugeben, es war heute der pure Wahnsinn. Dazu kam eine totale Unterbesetzung bei uns und da muss man sich von seinem ursprünglichen Plan schon einmal verabschieden. Taste im Gesicht oder nicht 😉

      Liebe Doris, ich danke dir für deine lieben Wünsche! Und glaube mir, ich bin auch gespannt!

      Herzliche Grüße, Emily

  8. Ach ja, das kenn ich 😉 Vorm Urlaub hat man so ein schönes Bild von seinem Schreibtisch im Kopf, wo vielleicht noch die Maus auf dem Pad schlummert und die Rechenmaschine neben dem Telefon ruht… Gestern hab ich meinen Schreibtisch ganz einfach aufgeräumt, indem ich die runde Ablage benutzt habe 🙂 Das geht leider nicht immer, ich weiß… Selbst wenn Dein Schreibtisch vorm Urlaub nicht ganz leer war: Tröste Dich, spätestens wenn Du wiederkommst, liegt schon was drauf, was Dich erwartet 😉
    In diesem Sinne – lass es Dir gut gehen!

    • Ich war gut heute! Trotz des Irrsinns habe ich fast alles geschafft. Der Rundordner ist mir auch sehr lieb, aber meinen Vorgesetzten nicht. Sagen wir, da sind sie irgendwie zickig 😉

      Termine stehen auch schon wenn ich zurück komme, fiese Burschen. Fiese. Ist halt wie immer 😉

      Ich danke dir sehr und viele liebe Grüße!
      Emily

  9. … halte durch bald hast Du es geschafft. Auf alle Fälle wünsche ich Dir schon mal einen schönen Urlaub. Hab ganz viel Spaß und erhol Dich gut. So eine Woche ohne Dich wird richtig doof sein *schnüff* ;-).

  10. Da kann man dir nur gratulieren, dass du das Chaos mit Bravour bewältigt hast. Ich wünsche dir eine gute Reise nach Ägypten, ganz viel Erholung und wenn du ein paar Sonnenstrahlen zuviel hast, schick uns ein paar rüber.

    Komm gesund wieder und hab‘ viel Spaß.
    Mit lieben Grüßen
    Anna-Lena

    • Ich werde mich darum bemühen, die Sonnenstrahlen einzufangen und mitzubringen. So langsam aber sicher können wir sie hier mehr als gut gebrauchen!

      Hab einen schönen Start ins Wochenende
      und liebe Grüße,

      Emily

  11. So ist das mit den Chefs. Ganz, ganz furchtbar!
    🙂

    Guten Morgen liebe Emily.
    Aber vielleicht ist dein Chef nur sehr traurig, weil er dich jetzt eine Weile nicht sieht. Ich bin ganz sicher, du wirst ihm fehlen.

    Hab ein schönes Wochenende,
    falls wir uns nicht noch einmal lesen, wünsche ich dir einen superschönen Urlaub und viel Erholung!

    Alles Liebe
    Heike.

    • Liebe Heike,
      so habe ich das noch gar nicht gesehen!? Aber ich werde meinem Chef sicher fehlen. Das ist sogar so sicher, wie das Amen in der Kirche 😉

      Danke dir meine Liebe! Wir lesen uns bestimmt noch einmal!

      Dir auch alles Liebe und noch einen schönen Abend,
      deine Emily

  12. Na hör mal: Was beschwerst Du Dich denn? Mit jeder Annahme einer Gehaltszahlung bestätigst Du den Übergang des Eigentums an Deiner Person an den Gehaltszahler! So kenne ich es zumindest noch.

    Ja, ja, es hat Gründe, warum ich für das Unternehmen nach 15 Jahren nicht mehr tätig sein wollte …

    ;o)

    Ich wünsche Dir einen gar prächtigen Urlaub, liebe Emily!

    • Und weißt du was? Ich danke in jedem Monat dafür. Ehrlich. Seit fast 20 Jahren *hmpf* 😉

      Danke dir meine Liebe für die Urlaubswünsche. Das wird nett. Bestimmt! Krieg‘ ich hin. Auch ohne Chef 😉

  13. „Chef was von „ich-habe-ab-morgen-urlaub-und-mein-schreibtisch-ist-schon-voll“ verstehen Sie nicht?“ 🙂 Ich wünsche Dir wundervolle erholsame Ferien, liebe Grüsse Andrea

    • Da muss ich lachen! So etwas in der Art – aber ganz vorsichtig formuliert – habe ich schon einmal gebracht 😉

      Ich danke dir meine Liebe!

      Viele Grüße, Emily

  14. Hi Emily, liebes Bürogeflüster,

    wundervolle Urlaubstage!!!
    Auch ich werde Dein Bürogeflüster vermissen 😉
    Aber Du kommst ja zurück…;-)

    Liebe Grüße
    Ulli

    • Oh, danke dir! Glücklicherweise gibt es ja nicht nur das Bürogeflüster, sondern auch ein Leben danach, oder davor. Je nach dem 😉

      Viele liebe Grüße, Emily

  15. Boah! Da hattest du am letzten Tag vor dem wohl verdienten Urlaub noch richtig Stress!
    Ich wünsche dir eine gute und schöne und erholsame Zeit im Lande der Pharaonen!
    Herzliche Grüße!

    • Ganz ehrlich? In den Ferien war es so gut wie gar nicht leise. Nicht einmal ein Stückchen! Zwischendurch habe ich mir wenigstens mal eine längere Mittagspause gegönnt, etwas Sonne genossen und abgeschaltet.
      Ich danke dir für deine lieben Urlaubswünsche und bin gespannt auf das, was mich erwartet 🙂

      Liebe Grüße, Emily

  16. liebe emily

    ich hab nun 2 bilder im kopf, erstens dich, wie du mitten in einer rauchwolke vor dem schreibtisch deines chefs stehst und überlegst, ob hier ein messer ausreicht oder doch eine harke…zum glück ist nicht freitag der 13

    und zum anderen seh ich meine katze wie sie MIR einfach keinen urlaub gönnen will mit ihren anforderungen als besitzergreifendes katzerl….

    das ist typisch, vorm urlaub sollst du richtig einen draufbekommen..nimms leicht, dein chef ist bloss eifersüchtig 🙂 nimm die sonne von draußen auf und denk dir, bald kann er dich mal für ne weile :)))

    lass es dir gutgehn 🙂
    glg babsi

    • Ich hatte wirklich eine Rauchwolke über mir und ich glaube, es roch sogar nach Schwefel! Aber jetzt sehe ich erst mal nach vorne und vergesse den ganzen Käse 😉

      Unsere lieben Hausgeister fordern natürlich ihr Recht und Emilys sowieso 😉 Hast du niemanden, der sich mal ein paar Tage um sie kümmern könnte?

      Liebe Grüße in die schöne Schweiz,
      Emily

      • huhu liebe emily
        wien liegt nicht in der schweiz aber ich nehm deine lieben grüße auch so sehr gern an :)))))
        tja emily ist sehr auf mich fixiert und ich möcht ihr das nicht so gern antun. wenn der hund meine mutter nicht mehr da ist, möchte ich sie etwas zu ihr geben weil da ein garten ist.ich zieh nächstes jahr um und hab dann wenigstens einen balkon.
        dieses we mußsie eh für 4 tage zu meiner mama weil i ch wieder nach de fahre 🙂
        glg babsi

        • Öhm, oh… wie komme ich aus der Nummer wieder raus? Ganz schlecht vermute ich 😉 Du ziehtst nicht zufällig in die Schweiz?? *hmpf*

          Wohin fährst du denn?

          Viele liebe Grüße, nach Wien übrigens 😉
          Die Emily

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: